Rechtsprechung
   BGH, 18.09.2001 - XI ZR 321/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,26
BGH, 18.09.2001 - XI ZR 321/00 (https://dejure.org/2001,26)
BGH, Entscheidung vom 18.09.2001 - XI ZR 321/00 (https://dejure.org/2001,26)
BGH, Entscheidung vom 18. September 2001 - XI ZR 321/00 (https://dejure.org/2001,26)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,26) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Treuhand Steuerberatungsgesellschaft

Art. 1 § 1 RBerG, Abgrenzung zwischen Rechtsbesorgung und kaufmännischer Hilfeleistung (hier ersteres bejaht);

§ 139 BGB, zur Frage, ob die Nichtigkeit eines Geschäftsbesorgungsvertrags eine gleichzeitige Vollmachtserteilung erfaßt;

§§ 172, 173 BGB gelten auch, wenn eine Vollmacht von Anfang an nicht wirksam erteilt worden ist

Volltextveröffentlichungen (13)

  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 134, 173; RBerG Art. 1 § 1 Abs. 1
    Vertrauensschutz in Bestand der Vollmacht trotz Verstoß gegen

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Treuhandvertrag - Wirtschaftliche Belange des Treugebers - Vornahme von Rechtsgeschäften - Besorgung fremder Rechtsangelegenheiten - Vollmachtserklärung - Verstoß des Treuhandvertrages

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Wirksamkeit des durch den Treuhänder abgeschlossenen Darlehensvertrages zur Finanzierung eines Beitritts zu einem geschlossenen Immobilienfonds auch bei Verstoß des Treuhandvertrages gegen das Rechtsberatungsgesetz

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Frage, ob die im Rahmen eines Treuhandvertrages dem Treuhänder erteilte Vollmacht wegen Verstoßes gegen das Rechtsberatungsgesetz unwirksam ist

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB §§ 134 173i; RBerG Art. 1 § 1 Abs. 1
    Treuhandvertrag im Rahmen eines geschlossenen Immobilienfonds als unerlaubte Rechtsberatung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Treuhandvertrag

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB §§ 134, 173; RBerG Art. 1 § 1 Abs. 1
    Wirksamkeit des durch den Treuhänder abgeschlossenen Darlehensvertrages zur Finanzierung eines Beitritts zu einem geschlossenen Immobilienfonds auch bei Verstoß des Treuhandvertrages gegen das Rechtsberatungsgesetz

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Berufsrecht; Treuhändertätigkeit als unzulässige Rechtsberatung

Besprechungen u.ä. (5)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    RBerG Art. 1 § 1 Abs. 1
    Wirksamkeit des durch den Treuhänder abgeschlossenen Darlehensvertrages zur Finanzierung eines Beitritts zu einem geschlossenen Immobilienfonds auch bei Verstoß des Treuhandvertrages gegen das Rechtsberatungsgesetz

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Treuhandvertrag; Verstoß gegen das Rechtsberatungsgesetz; Nichtigkeit der Vollmacht

  • uni-koeln.de (Entscheidungsanmerkung)

    Nichtigkeit eines Treuhandvertrages bei Verstoß gegen das Rechtsberatungsgesetz

  • reinelt-bghanwalt.de (Entscheidungsbesprechung)

    Treuhandschaft und Rechtsberatung (RA Dr. Ekkehart Reinelt; ZAP Kolumne 2002, Seite 315)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Immobilienfonds: Nichtigkeit einer Anlegervollmacht wegen unerlaubter Rechtsberatung? (IBR 2001, 700)

Papierfundstellen

  • NJW 2001, 3774
  • ZIP 2001, 1990
  • MDR 2002, 103
  • DNotZ 2002, 48
  • VersR 2002, 722
  • WM 2001, 2113
  • BB 2001, 2340
  • DB 2001, 2492
  • AnwBl 2001, 687
  • BauR 2002, 143 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (150)

  • BGH, 14.06.2004 - II ZR 393/02

    Rechte des Kreditnehmers gebenüber der Bank beim kreditfinanzierten Erwerb von

    Das entspricht der neueren Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGHZ 145, 265, 269 ff.; Urt. v. 18. September 2001 - XI ZR 321/00, NJW 2001, 3774 = ZIP 2001, 1990, 1991; v. 18. März 2003 - XI ZR 188/02, NJW 2003, 2088 = ZIP 2003, 984, 985; v. 3. Juni 2003 - XI ZR 289/02, ZIP 2003, 1644, 1645; v. 20. April 2004 - XI ZR 164/03, WM 2004, 1227, 1228; Senat, BGHZ 153, 214, 218 ff.).

    Ob davon auch die aufgrund der Vollmacht abgeschlossenen Darlehensverträge erfaßt werden (dagegen BGH, Urt. v. 18. September 2001 - XI ZR 321/00, NJW 2001, 3774, 3775 = ZIP 2001, 1990, 1992; v. 3. Juni 2003 - XI ZR 289/02, ZIP 2003, 1644, 1646 f.; v. 10. März 2004 - IV ZR 143/03, WM 2004, 922, 923; v. 23. März 2004 - XI ZR 194/02, WM 2004, 1221, 1224 = ZIP 2004, 1188, 1191), kann offen bleiben.

    aa) Allerdings gehen der IV. und der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs in ständiger Rechtsprechung davon aus, daß die §§ 171, 172 BGB sowie die Grundsätze der Duldungs- und Anscheinsvollmacht auch bei einem Verstoß des Bevollmächtigten gegen Art. 1 § 1 RBerG anwendbar seien und bei Vorliegen ihrer Voraussetzungen zu einer Heilung des Vollmachtsmangels führten (Urt. v. 22. Oktober 2003 - IV ZR 33/03, ZIP 2003, 2351, 2353; v. 10. März 2004 - IV ZR 143/03, WM 2004, 922, 923 f.; v. 18. September 2001 - XI ZR 321/00, NJW 2001, 3774, 3775 = ZIP 2001, 1990, 1992; v. 25. März 2003 - XI ZR 227/02, NJW 2003, 2091, 2092 = ZIP 2003, 988, 990 f.; v. 3. Juni 2003 - XI ZR 289/02, ZIP 2003, 1644, 1646; v. 20. April 2004 - XI ZR 164/03, WM 2004, 1227, 1228 f.).

    a) Die Voraussetzungen dieser Vorschriften sind unabhängig davon erfüllt, ob die Mindestangaben zu den Kreditbedingungen schon in der Vollmachtsurkunde enthalten sein müssen (dagegen BGHZ 147, 262, 266 ff.; Urt. v. 10. Juli 2001 - XI ZR 198/00, ZIP 2001, 1669, 1670; v. 18. September 2001 - XI ZR 321/00, NJW 2001, 3774 = ZIP 2001, 1990, 1991; v. 3. Juni 2003 - XI ZR 289/02, ZIP 2003, 1644 f.; v. 23. März 2004 - XI ZR 194/02, WM 2004, 1221, 1223 = ZIP 2004, 1188, 1191; anders Möller, ZIP 2002, 333, 339 f. und § 492 Abs. 4 BGB in der ab dem 1. Januar 2002 geltenden Fassung) und ob die Schriftform gewahrt ist, obwohl die Treuhänderin nur die Darlehensverträge, nicht aber auch die "Zuweisungsschreiben", aus denen sich die Namen der einzelnen Anleger ergeben, unterschrieben hat.

  • BGH, 14.05.2002 - XI ZR 155/01

    Rechtsfolgen einer unwirksamen Vollmachterteilung

    Ein ohne diese Erlaubnis abgeschlossener Geschäftsbesorgungsvertrag ist nichtig (BGHZ 145, 265, 269 ff.; Senatsurteil vom 18. September 2001 - XI ZR 321/00, WM 2001, 2113, 2114 f.; BGH, Urteil vom 11. Oktober 2001 - III ZR 182/00, WM 2001, 2260, 2261).

    Etwas anderes ergibt sich auch nicht aus dem Senatsurteil vom 18. September 2001 aaO S. 2115.

  • BGH, 23.09.2008 - XI ZR 262/07

    Zur Darlegungs- und Beweislast beim Berufen auf das Fehlen der Vertretungsmacht

    Die Rechtslage wurde aber durch die Urteile des Bundesgerichtshofs vom 28. September 2000 (BGHZ 145, 265), vom 18. September 2001 (XI ZR 321/00, WM 2001, 2113, 2114) und vom 11. Oktober 2001 (III ZR 182/00, WM 2001, 2260, 2261) geklärt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht