Rechtsprechung
   BGH, 22.02.2005 - XI ZR 359/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,996
BGH, 22.02.2005 - XI ZR 359/03 (https://dejure.org/2005,996)
BGH, Entscheidung vom 22.02.2005 - XI ZR 359/03 (https://dejure.org/2005,996)
BGH, Entscheidung vom 22. Februar 2005 - XI ZR 359/03 (https://dejure.org/2005,996)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,996) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anforderungen an Verkaufsprospekte von Kapitalanlagegesellschaften; Pflicht zur Aufnahme der Bezeichnung "Neuer Markt" in einem Verkaufsprospekt; Begriff der "wesentilchen Angaben" innerhalb eines Verkaufsprospekts; Verstoß gegen § 547 Nr. 6 Zivilprozessordnung (ZPO)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zu den Anforderungen an Verkaufsprospekte von Kapitalanlagegesellschaften ("Julius Bär Creative Fonds II")

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zu den Anforderungen an Verkaufsprospekte von Kapitalanlagegesellschaften

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    KAGG § 19 § 20
    Anforderungen an den Verkaufsprospekt einer Kapitalanlagegesellschaft; Kennzeichnung des Anlageschwerpunkts

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Kapitalanlage - Anforderungen an Verkaufsprospekte von Kapitalanlagegesellschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Prospekthaftungsansprüche nach § 20 des Gesetzes über Kapitalanlagegesellschaften

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    KAGG §§ 19, 20
    Zu den Anforderungen an Verkaufsprospekte von Kapitalanlagegesellschaften ("Julius Bär Creative Fonds II")

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Kapitalanlageprospekt korrekt - Bundesgerichtshof weist Klage von Anlegern ab

  • kanzlei-klumpe.de PDF, S. 7 (Kurzinformation)

    Zu Voraussetzungen von Prospekthaftungsansprüchen nach § 20 KAGG

  • 123recht.net (Pressemeldung, 22.2.2005)

    Kein Schadenersatz für geprellte Anleger von Risiko-Fonds // Prospekthaftung

Besprechungen u.ä. (4)

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Haftungsrecht - Kapitalanlage-Verkaufsprospekte:Anforderung an die Mitteilung des Anlageziels

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    KAGG § 20
    Kein unvollständiger Verkaufsprospekt eines Investmentfonds bei hinreichender Beschreibung des Marktsegments auch ohne Nennung einzelner Aktienpakete ("Julius Bär Creative Fonds II")

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Anforderungen an Verkaufsprospekte von Kapitalanlagegesellschaften

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Zu Prospekthaftungsansprüchen nach § 20 KAGG

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2005, 772
  • ZIP 2003, 2201
  • ZIP 2005, 808
  • MDR 2005, 821
  • VersR 2005, 1544
  • WM 2005, 782
  • WM 2005, 783
  • DB 2005, 1160
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (31)

  • BGH, 21.10.2014 - XI ZB 12/12

    Rechtsbeschwerden nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz (KapMuG) im

    Dazu muss dargelegt werden, welche Schlüsse der Tatrichter hieraus richtigerweise hätte ziehen müssen (Senatsurteil vom 22. Februar 2005 - XI ZR 359/03, WM 2005, 782, 786).
  • BGH, 03.12.2007 - II ZR 21/06

    Anlegerschutz bei der Securenta AG / Göttinger Gruppe

    Werden der Prospekt und die ggf. ergänzend zu erteilenden Hinweise diesen Anforderungen nicht gerecht, hat der auf dieser Grundlage geworbene Anleger, wenn er sich bei Kenntnis der ihm verschwiegenen Umstände nicht beteiligt hätte, gegen den schuldhaft handelnden Prospektverantwortlichen einen Anspruch auf Ersatz seiner Aufwendungen Zug um Zug gegen Abtretung seiner Beteiligung (Senat, BGHZ 71, 284, 286 ff.; 79, 337, 340 ff.; 123, 106, 109 f.; Urt. v. 14. Januar 2002 - II ZR 40/00, WM 2002, 813; v. 15. Dezember 2003 - II ZR 244/01, WM 2004, 379, 381; v. 1. März 2004 - II ZR 88/02, WM 2004, 928, 929 f.; ebenso VII. Zivilsenat BGHZ 115, 214, 217 f.; im Grundsatz ebenso für die gesetzliche Prospekthaftung nach §§ 44 f. BörsG; Sen.Urt. v. 13. Juli 1982 - II ZR 175/81, WM 1982, 862, und nach § 20 KAGG; BGH, Urt. v. 22. Februar 2005 - XI ZR 359/03, WM 2005, 782, 784).
  • BGH, 18.09.2012 - XI ZR 344/11

    Zur Haftung für fehlerhaften Prospekt aus § 13 VerkProspG aF

    Dabei ist nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs auf die Kenntnisse und Erfahrungen eines durchschnittlichen Anlegers abzustellen, der als Adressat des Prospektes in Betracht kommt (BGH, Urteile vom 12. Juli 1982 - II ZR 175/81, WM 1982, 862, 863 und vom 14. Juni 2007 - III ZR 125/06, WM 2007, 1503 Rn. 10; Senatsurteil vom 22. Februar 2005 - XI ZR 359/03, WM 2005, 782, 784; BGH, Beschluss vom 13. Dezember 2011 - II ZB 6/09, WM 2012, 115 Rn. 25).

    aa) Die Rüge der Revision, das Berufungsurteil leide insoweit unter dem absoluten Revisionsgrund des § 547 Nr. 6 ZPO, ist schon deswegen erfolglos, weil nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs der Anwendungsbereich des § 547 Nr. 6 ZPO nicht eröffnet ist, wenn ein übergangenes Verteidigungsmittel zur Abwehr der Klage ungeeignet ist (vgl. BGH, Beschluss vom 21. Dezember 1962 - I ZB 27/62, BGHZ 39, 333, 338 f.; Urteile vom 26. Januar 1983 - IVb ZR 351/81, NJW 1983, 2318, 2320; vom 24. April 1989 - II ZR 208/88, NJW-RR 1989, 856; vom 30. Mai 2000 - VI ZR 276/99, WM 2000, 2393, 2394; Senatsurteil vom 22. Februar 2005 - XI ZR 359/03, WM 2005, 782, 786).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht