Rechtsprechung
   BGH, 27.11.2012 - XI ZR 439/11   

Volltextveröffentlichungen (13)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 312 Abs 1 S 1 BGB, § 312d Abs 4 Nr 6 BGB, § 346 Abs 1 BGB, § 355 BGB, § 357 Abs 1 S 1 BGB
    Ausschluss des Widerrufsrechts bei Fernabsatzverträgen über Finanzdienstleistungen: Begriff des "Preises eines Finanzinstruments"

  • Jurion

    Preis eines Finanzinstruments im Sinne des § 312d Abs. 4 Nr. 6 BGB

  • zip-online.de

    Kein Fernabsatz-Widerruf von Zertifikatekäufen ("Lehman")

  • nwb

    BGB § 312d Abs. 4 Nr. 6

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Preis eines Finanzinstruments im Sinne des § 312d Abs. 4 Nr. 6 BGB

  • DER BETRIEB(Abodienst) (Volltext/Ausführliche Zusammenfassung)

    BGB § 312d Abs. 4 Nr. 6
    Ausschluss eines Widerrufsrechts gem. § 312d Abs. 4 Nr. 6 BGB bei Fernabsatzverträgen über den Erwerb von Zertifikaten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (14)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Zur Widerruflichkeit des Erwerbs von "Lehman-Zertifikaten" im Fernabsatz

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Beim Kauf von Lehmann-Zertifikaten per Telefon oder Email besteht kein Widerrufsrecht nach den Vorschriften für Fernabsatzgeschäfte

  • raheinemann.de (Kurzinformation)

    Kein Widerrufsrecht beim Online- oder Telefon-Kauf von Lehman-Zertifikaten

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    Kein Fernabsatz-Widerruf von Zertifikatekäufen ("Lehman")

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Berechnung des Preises eines Finanzinstruments

  • antiquariatsrecht.de (Kurzinformation)

    Kein Widerrufsrecht beim Kauf von Lehman-Zertifikaten

  • lto.de (Kurzinformation)

    Zu Lehman-Zertifikaten - Anleger können nicht nach Fernabsatzregeln widerrufen

  • rechtsanwalts-kanzlei-wolfratshausen.de (Kurzinformation)

    Verträge über per Telefon oder E-Mail erworbene Lehman-Zertifikate sind nicht nach Regeln über Fernabsatz widerrufbar

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    Kein Widerrufsrecht bei Kauf von Lehman-Zertifikaten am Telefon

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Kein Widerrufsrecht bei Telefon-Order

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Widerruflichkeit des Erwerbs von Lehman-Zertifikaten" im Fernabsatz

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Pfiffige Anwälte von Lehman-Geschädigten gescheitert

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Widerruflichkeit des Erwerbs von "Lehman-Zertifikaten" im Fernabsatz

  • 123recht.net (Pressemeldung)

    Lehman-Anleger erneut vor Bundesgerichtshof gescheitert // Kauf per Telefon gewährt kein besonderes Widerrufsrecht

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB § 312d Abs. 4 Nr. 6, §§ 312b, 355, 357, 346
    Kein Fernabsatz-Widerruf von Zertifikatekäufen ("Lehman")

Verfahrensgang

Zeitschriftenfundstellen

  • BGHZ 195, 375
  • ZIP 2011, 2051
  • ZIP 2013, 258
  • MDR 2013, 260
  • VersR 2013, 585
  • WM 2013, 218
  • MMR 2013, 372
  • DB 2013, 341



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)  

  • BGH, 17.06.2015 - VIII ZR 249/14  

    Fernabsatzvertrag über die Lieferung von Heizöl: Widerrufsrecht des  Verbrauchers

    Gemeint ist nicht nur ein unmittelbar auf dem Finanzmarkt gebildeter Börsenpreis, sondern auch ein den Marktpreis mittelbar beeinflussender Basiswert (zu basiswertabhängigen Finanzinstrumenten siehe BGH, Urteile vom 27. November 2012 - XI ZR 439/11, BGHZ 195, 375 Rn. 22, sowie XI ZR 384/11, NJW 2013, 1223 Rn. 13; jeweils mwN).

    Dieser besteht darin, das Risiko eines wenigstens mittelbar finanzmarktbezogen spekulativen Geschäfts nicht einseitig dem Unternehmer aufzubürden, sondern mit seinem Abschluss in gleicher Weise auf beide Parteien zu verteilen (BGH, Urteile vom 27. November 2012 - XI ZR 439/11, aaO Rn. 24 und XI ZR 384/11, aaO Rn. 15; jeweils mwN).

    Kennzeichnend für den Ausnahmetatbestand des § 312d Abs. 4 Nr. 6 BGB aF ist im Wesentlichen, dass der spekulative Charakter den Kern des Geschäfts ausmacht (BGH, Urteile vom 27. November 2012 - XI ZR 439/11, aaO Rn. 25 und XI ZR 384/11, aaO Rn. 16; siehe auch BT-Drucks. 14/2658, S. 44; BT-Drucks. 15/2946, S. 22).

  • BGH, 17.12.2013 - XI ZR 66/13  

    Entgeltklausel für die Nacherstellung von Kontoauszügen

    Damit bringt der europäische Gesetzgeber offenkundig (EuGH, Slg. 1982, 3415 Rn. 16 ff.; Slg. 2005, I-8191 Rn. 33; vgl. auch Senatsurteil vom 27. November 2012 - XI ZR 439/11, BGHZ 195, 375 Rn. 27 f.; BGH, Beschluss vom 26. November 2007 - NotZ 23/07, BGHZ 174, 273 Rn. 34) zum Ausdruck, dass zwar eine gewisse Pauschalierung zulässig ist, allerdings weitest möglich die Umstände des Einzelfalls bei der Preisgestaltung entscheiden sollen (vgl. auch österreichischer OGH, ÖBA 2013, 590, 597 ff.).
  • BGH, 25.06.2013 - XI ZR 110/12  

    Beschränkung einer Revisionszulassung in den Urteilsgründen

    Der Kläger beharrt lediglich auf einer Vorlage nach Art. 267 Abs. 3 AEUV, ohne der Argumentation des Senats in seinem Urteil vom 27. November 2012 (XI ZR 439/11, WM 2013, 218 Rn. 26 ff., zur Veröffentlichung bestimmt in BGHZ), auf die das Hinweisschreiben des Vorsitzenden Bezug nimmt, Erhebliches entgegenzusetzen.

    Soweit einzelne Stimmen in der Literatur (dazu BVerfGK aaO S. 468 f.) für eine Vorlage plädieren (Riehm, ZBB 2013, 93, 96, 98 f., 101; keine Beanstandung der Überlegungen zu Art. 267 Abs. 3 AEUV dagegen bei Baumann, GWR 2013, 88; Haertlein/Göb, EWiR 2013, 133, 134; Jäger, AG 2013, R 63, R 64; Junker, jurisPR-ITR 8/2013 Anm. 3; Werner, jurisPR-BKR 4/2013 Anm. 2), ist wesentliches Argument der Wortlaut des Art. 6 Abs. 2 Buchst. a der Richtlinie 2002/65/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. September 2002 über den Fernabsatz von Finanzdienstleistungen an Verbraucher und zur Änderung der Richtlinie 90/619/EWG des Rates und der Richtlinien 97/7/EG und 98/27/EG (ABl. EG 2002 Nr. L 271 S. 16), mit dem sich der Senat bei der Prüfung und Verneinung einer Vorlagepflicht mittels eines Vergleichs verschiedener Sprachfassungen ausdrücklich auseinandergesetzt hat.

    a) Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs, die der Senat in seinem Urteil vom 27. November 2012 (XI ZR 439/11, WM 2013, 218 Rn. 18) nicht neu entwickelt, sondern lediglich auf den konkreten Fall angewandt hat, kann sich eine Beschränkung der Revisionszulassung auch aus den Urteilsgründen ergeben (vgl. etwa BGH, Urteil vom 27. September 2011 - II ZR 221/09, WM 2011, 2223 Rn. 18 mwN).

  • OLG Saarbrücken, 25.10.2012 - 8 U 267/11  

    Pflichten der anlageberatenden Bank bei einer Kapitalanlage in Index-Zertifikate

    Zwar wird der Bundesgerichtshof über das Bestehen eines Widerrufsrechts nach § 312d BGB bei im Wege eines Fernabsatzvertrags erworbenen Zertifikaten erstmals im Rahmen der Revisionsverfahren XI ZR 384/11 (Revision gegen OLG Düsseldorf, ZIP 2012, 419 ff.; voraussichtlicher Termin zur mündlichen Verhandlung: 27.11.2012) und XI ZR 439/11 (Revision gegen OLG Karlsruhe WM 2012, 213 ff.; voraussichtlicher Termin zur mündlichen Verhandlung: 27.11.2012) zu entscheiden haben.
  • OLG Brandenburg, 17.07.2013 - 7 U 120/12  

    Anlageberatungsvertrag: Voraussetzungen einer anleger- bzw. anlagegerechten

    Dem steht § 312d Abs. 4 Nr. 6 BGB entgegen (vgl. BGH, Urteil vom 27.11.2012, XI ZR 439/11).
  • OLG Brandenburg, 18.06.2013 - 6 U 38/12  

    Bankenhaftung bei Anlageberatung: Aufklärungspflichten bei einem

    Diese Voraussetzungen liegen hier vor, denn die streitgegenständlichen T...-Anleihen wurden bei Erwerb durch die Eheleute an der Börse gehandelt (so auch BGH, Urteil vom 27.11.2012, XI ZR 439/11, MDR 2013, 260).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht