Rechtsprechung
   BGH, 08.05.2012 - XI ZR 61/11   

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 307 Abs 1 BGB, § 307 Abs 2 Nr 1 BGB, Nr 18 SparkAGB, § 1 UKlaG, § 3 Abs 1 S 1 Nr 1 UKlaG
    AGB der Sparkassen: Inhaltskontrolle für eine Auslagenerstattungsklausel

  • Jurion

    Wirksamkeit einer dem Muster von Nr. 18 AGB-Sparkassen nachgebildeten Klausel einer Sparkasse im Verkehr mit Verbrauchern

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Unwirksamkeit der Auslagenersatzklausel in AGB der Sparkassen

  • nwb

    BGB § 307 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1, Abs. 3 Satz 1 Bl, Cb; UKlaG § 1, § 3 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1; AGB-Sparkassen Nr. 18

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Unwirksamkeit einer Klausel, welche die Sparkasse berechtigt, dem Kunden Auslagen in Rechnung zu stellen, die anfallen, wenn die Sparkasse in seinem Auftrag oder seinem mutmaßlichen Interesse tätig wird oder wenn Sicherheiten bestellt, verwaltet, freigegeben oder verwertet werden

  • captain-huk.de

    EindrucksvollVerbrauchern gegenüber Banken den Rücken gestärkt- Revision der beklagten Sparkasse zurückgewiesen

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 307 Abs. 1; BGB § 307 Abs. 2 Nr. 1
    Wirksamkeit einer dem Muster von Nr. 18 AGB-Sparkassen nachgebildeten Klausel einer Sparkasse im Verkehr mit Verbrauchern

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Voraussetzungen für Aufwendungsersatzanspruch in AGB

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (23)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Bundesgerichtshof erklärt die Auslagenersatzklausel in Nr. 18 der AGB-Sparkassen sowie in Nr. 12 Abs. 6 der AGB-Banken für unwirksam

  • heise.de (Pressebericht, 18.05.2012)

    Bank darf Kosten nicht einfach abwälzen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Auslagenersatz in den Banken-AGBs

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Kundenunfreundliche AGB-Klausel - BGH kippt Klausel von Banken und Sparkassen zum Auslagenersatz

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Unwirksame Auslagenersatzklauseln der Sparkassen und Banken

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Unwirksamkeit der Auslagenersatzklausel Nr. 18 AGB Sparkassen (Nr. 12 Abs. 6 AGB Banken)

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB § 307; AGB-SpK Nr. 18; UKlaG §§ 1, 3
    Unwirksamkeit der Auslagenersatzklausel in AGB der Sparkassen

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Auslagenersatzklauseln der Sparkassen und Banken sind unwirksam

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Auslagenersatzklausel unwirksam

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Auslagenersatzklausel in Nr. 18 der AGB-Sparkassen sowie in Nr. 12 Abs. 6 der AGB-Banken unwirksam

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Auslagenersatzklausel für unwirksam

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Rechte der Bankkunden gestärkt

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Unwirksamkeit der Auslagenersatzklausel Nr. 18 AGB Sparkassen (Nr. 12 Abs. 6 AGB Banken) -

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    Bundesgerichtshof stärkt erneut Rechte von Bankkunden

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Banken dürfen nur notwendige Auslagen berechnen

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Unwirksamkeit der Auslagenersatzklausel in Nr. 18 der AGB-Sparkassen sowie in Nr. 12 Abs. 6 der AGB-Banken

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    AGB-Sparkassen: Unwirksame Auslagenersatzklauseln

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Auslagenklausel vieler Banken unwirksam

  • rechtstipps.de (Kurzinformation)

    Auslagenersatzklausel in Sparkassen- und Bank-AGB ist unwirksam

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Neue Banken- und Sparkassen-AGB geht zu weit

  • kanzleimitte.de (Pressemitteilung)

    Sparkassen-AGB unwirksam: Kunden können Auslagen zurückverlangen

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Auslagenersatzklausel in Nr. 18 der AGB-Sparkassen sowie in Nr. 12 Abs. 6 der AGB-Banken für unwirksam erklärt

  • Jurion (Kurzinformation)

    Auslagenersatzklausel in Nr. 18 der AGB-Sparkassen sowie in Nr. 12 Abs. 6 der AGB-Banken für unwirksam erklärt

Besprechungen u.ä. (6)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    AGB-SpK Nr. 18; BGB §§ 307, 305c, 670, 683; UKlaG §§ 1, 3, 4
    Unwirksamkeit der Auslagenersatzklausel in AGB der Sparkassen

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    AGB-Klausel einer Sparkasse über Inrechnungstellen von Auslagen gegenüber dem Kunden kann im Einzelfall unwirksam sein

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Unwirksamkeit von Nr. 18 AGB-Sparkassen (2009) nach § 307 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1 BGB

  • handelsblatt.com (Entscheidungsbesprechung)

    Unwirksame Auslagenersatzklausel bei Sparkassen und Banken

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Voraussetzungen für Aufwendungsersatzanspruch in AGB (IBR 2012, 1131)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Aufwendungsersatz in AGB: Was verlangt das gesetzliche Leitbild? (IBR 2012, 1130)

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Ist die Auslagenersatzklausel in den AGB der Banken und Sparkassen wirklich unwirksam? - Zugleich eine Besprechung der Entscheidungen des Bundesgerichtshofs vom 8. Mai 2012 = WM 2012, 1189 und ..." von Prof. Dr. Reinhard Bork, original erschienen in: WM 2013, 1101 - 1109.

Papierfundstellen

  • NJW 2012, 2337
  • ZIP 2012, 1224
  • MDR 2012, 788
  • WM 2012, 1189
  • BB 2012, 1613
  • BB 2012, 1886
  • DB 2012, 2337



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)  

  • BGH, 30.04.2014 - VIII ZR 275/13  

    Zur Erstattungsfähigkeit von Privatgutachterkosten zur Aufklärung der

    Dies ändert nichts daran, dass die angefallenen Sachverständigenkosten jedenfalls zum Zeitpunkt ihrer für den Ersatzanspruch maßgeblichen Entstehung nach den unangegriffenen Feststellungen des Berufungsgerichts zumindest auch zum Zwecke der Nacherfüllung als dem anderen Gewährleistungsrechten vorgeschalteten Gewährleistungsrecht aufgewandt worden sind und aus damaliger Sicht zur Klärung der Ursache des Mangels und seiner Zurechnung erforderlich waren (vgl. BGH, Urteil vom 8. Mai 2012 - XI ZR 61/11, WM 2012, 1189 Rn. 28, zu § 670 BGB).
  • BGH, 13.11.2012 - XI ZR 500/11  

    Engeltklauseln für Pfändungsschutzkonten

    Solche (Preis-)Nebenabreden werden durch § 307 Abs. 3 Satz 1 BGB nicht der AGB-Kontrolle entzogen (Senatsurteile vom 21. April 2009 - XI ZR 78/08, BGHZ 180, 257 Rn. 16, vom 7. Dezember 2010 - XI ZR 3/10, BGHZ 187, 360 Rn. 26, vom 7. Juni 2011 - XI ZR 388/10, BGHZ 190, 66 Rn. 19, vom 8. Mai 2012 - XI ZR 61/11, WM 2012, 1189 Rn. 36 und vom 22. Mai 2012 - XI ZR 290/11, WM 2012, 1383 Rn. 10, für BGHZ vorgesehen, jeweils mwN).
  • OLG Schleswig, 26.03.2013 - 2 U 7/12  

    Mobilfunkvertrag - 10 Euro-Pauschale für Rücklastschrift zu hoch

    Hingegen stellen Bestimmungen, die kein Entgelt für auf rechtsgeschäftlicher Grundlage erbrachte Sonderleistungen vorsehen, sondern Aufwendungen für die Erfüllung gesetzlich begründeter eigener Pflichten des Verwenders oder für Zwecke des Verwenders auf den Kunden abwälzen, eine kontrollfähige Abweichung von Rechtsvorschriften dar (BGH NJW 2009, 3570; BGH NJW 2012, 2337).
  • BGH, 16.07.2013 - XI ZR 260/12  

    Allgemeine Geschäftsbedingungen der Banken: Inhaltskontrolle für

    Insbesondere folgt hieraus nicht, dass sich die angegriffene Regelung in einer rein deklaratorischen Wiedergabe (vgl. dazu Senatsurteil vom 8. Mai 2012 - XI ZR 61/11, WM 2012, 1189 Rn. 14 mwN) des Inhalts von § 850k ZPO als ohnehin geltender Rechtsvorschrift erschöpft.
  • BGH, 08.05.2012 - XI ZR 437/11  

    BGH erklärt die Auslagenersatzklausel in Nr. 18 der AGB-Sparkassen sowie in Nr.

    Zur Begründung seiner Entscheidung hat das Berufungsgericht in weitgehender inhaltlicher Übereinstimmung mit dem zur gleichlautenden Regelung in Nr. 18 AGB-Sparkassen ergangenen Urteil des OLG Nürnberg vom 25. Januar 2011 (WM 2011, 1754), das Gegenstand des Revisionsverfahrens XI ZR 61/11 ist, im Wesentlichen ausgeführt:.
  • BGH, 13.11.2012 - XI ZR 145/12  

    Engeltklauseln für Pfändungsschutzkonten

    Solche (Preis-)Nebenabreden werden durch § 307 Abs. 3 Satz 1 BGB nicht der AGB-Kontrolle entzogen (Senatsurteile vom 21. April 2009 - XI ZR 78/08, BGHZ 180, 257 Rn. 16, vom 7. Dezember 2010 - XI ZR 3/10, BGHZ 187, 360 Rn. 26, vom 7. Juni 2011 - XI ZR 388/10, BGHZ 190, 66 Rn. 19, vom 8. Mai 2012 - XI ZR 61/11, WM 2012, 1189 Rn. 36 und vom 22. Mai 2012 - XI ZR 290/11, WM 2012, 1383 Rn. 10, für BGHZ vorgesehen, jeweils mwN).
  • OLG Nürnberg, 28.06.2016 - 3 U 2560/15  

    Inhaltskontrolle einer AGB Klausel betreffend die Beschränkung der

    Ist das nicht der Fall, liegt in Wirklichkeit eine von Rechtsvorschriften abweichende und damit uneingeschränkt kontrollfähige Regelung vor (BGH, Urteil v. 08.05.2012, XI ZR 61/11, WM 2012, 1189 ff, Rn. 14 m.w.N.).
  • OLG Stuttgart, 23.01.2014 - 2 U 57/13  

    Allgemeine Versicherungsbedingungen: Inhaltskontrolle für eine Klausel zur

    Ist das nicht der Fall, liegt in Wirklichkeit eine von Rechtsvorschriften abweichende und damit kontrollfähige Regelung vor (BGH WM 2012, 1189 [Tz. 14]).
  • KG, 17.05.2013 - 9 U 110/12  

    Insolvenzverfahren: Anspruch auf Erstattung von Rechtsverfolgungskosten einer

    Die hierin liegende Abweichung von den gesetzlichen Vorgaben zum Aufwendungsersatz in § 670 BGB (vgl. sogleich unter 2.) lässt das zweifelhaft erscheinen (vgl. für von den gesetzlichen Vorgaben abweichende Aufwendungsersatzansprüche in Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kreditinstituts BGH, Urteil vom 8. Mai 2012 - XI ZR 61/11 - juris Tz. 34 = NJW 2012, 2337).

    Das ist nach einem subjektiv-objektiven Maßstab zu beurteilen und danach anzunehmen, wenn der Beauftragte (freiwillige) Vermögensopfer erbringt, die nach seinem verständigen Ermessen zur Verfolgung des Auftragszwecks geeignet sind, notwendig erscheinen und in einem angemessenen Verhältnis zur Bedeutung der Geschäftsführung für den Geschäftsherrn stehen (BGH, Urteil vom 8. Mai 2012 - XI ZR 61/11 - juris Tz. 20 = NJW 2012, 2337).

    Danach können auch erfolglose Aufwendungen ersatzfähig sein (BGH, Urteil vom 8. Mai 2012 - XI ZR 61/11 - juris Tz. 28 = NJW 2012, 2337), während Aufwendungen für eigene Geschäfte des Geschäftsführers nicht ersatzfähig sind (BGH, ebd., juris Tz. 40; Seiler, a.a.O., § 670 BGB Rz. 10).

  • AG Stuttgart, 24.07.2013 - 13 C 1549/13  

    Rückforderung von Kreditbearbeitungsgebühren: Wirksamkeit der formularmäßigen

    Einer AGB-Kontrolle unterliegt nämlich nur die Preisnebenabrede, während die Preisabrede gemäß § 307 Abs. 3, Abs. 1 S. 2 BGB grundsätzlich nur darauf überprüft werden kann, ob das Transparenzgebot gewahrt ist (vgl. BGH, Urt. v. 08.05.2012, XI ZR 61/11, Rn. 36; Urt. v. 07.06.2011, XI ZR 388/10; Palandt, aaO., § 307 Rn. 41, 42).
  • KG, 11.01.2016 - 1 Ws 90/15  

    Scan, Kopien, Erstattungsfähigkeit, externer Dienstleister

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht