Rechtsprechung
   BGH, 04.05.2005 - XII ZR 254/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,461
BGH, 04.05.2005 - XII ZR 254/01 (https://dejure.org/2005,461)
BGH, Entscheidung vom 04.05.2005 - XII ZR 254/01 (https://dejure.org/2005,461)
BGH, Entscheidung vom 04. Mai 2005 - XII ZR 254/01 (https://dejure.org/2005,461)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,461) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Kanzlei Prof. Schweizer

    Flächenabweichung von mehr als 10% bei Gewerberaum

  • Wolters Kluwer

    Grundsätze für die Erheblichkeit der Beeinträchtigung des vertragsgemäßen Gebrauchs der Mietsache; Fristlose Kündigung des Mietvertrages bezüglich Geschäftsräume; Zusicherung einer Eigenschaft des Mietobjekts; "Ca."-Angabe der Mietfläche

  • Berliner Mieterverein (Volltext/Auszüge/Inhaltsangabe)

    Flächenabweichung im Gewerberaummietvertrag

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Minderfläche bei Geschäftsraum als Mietmangel

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Um mehr als 10 % von der vereinbarten Fläche abweichende Mietfläche als nicht unerheblicher Mangel

  • Judicialis

    BGB § 542 a.F.

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 542 (a.F.)
    Mängel des Mietobjekts bei Unterschreiten der im Mietvertrag vereinbarten Fläche

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Gewerbemiete: Flächenabweichung von mehr als 10% immer Mangel!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • IWW (Kurzinformation)

    Gewerberaummiete - Flächenabweichung von mehr als 10 Prozent ist Mangel

  • IWW (Kurzinformation)

    Geschäftsraum-Miete - Flächenabweichung von mehr als 10 Prozent ist ein Mangel

  • Daryai & Kuo - Rechtsanwälte (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Flächenabweichung: 10% Abweichung sind auch im Gewerb ein Mangel

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Auch bei Gewerbeverträgen muß die Mietfläche halbwegs stimmen!

  • vermieter-ratgeber.de (Kurzinformation/Auszüge)

    Mietflächenabweichung

  • channelpartner.de (Kurzinformation)

    Minderfläche bei Geschäftsräumen

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Geschäftsraum-Miete: Flächenabweichung von mehr als 10 Prozent ist ein Mangel

  • haus-und-grund-muenchen.de (Kurzinformation)

    Fristlose Kündigung wegen zu geringer Mietfläche

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Zur Flächenabweichung im Gewerberaummietvertrag - Minderfläche von 10% stellt einen erheblichen Mangel dar

Besprechungen u.ä. (2)

  • Daryai & Kuo - Rechtsanwälte (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Flächenabweichung: 10% Abweichung sind auch im Gewerb ein Mangel

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Gewerbemiete: Flächenabweichung von mehr als 10% stellt einen Mangel dar! (IBR 2005, 643)

Papierfundstellen

  • NJW 2005, 2152
  • MDR 2005, 975
  • NZM 2005, 500
  • ZMR 2005, 612
  • WM 2005, 1816
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (52)

  • OLG Dresden, 24.02.2021 - 5 U 1782/20

    Coronapandemie und Gewerberaummiete: Reduzierung der Miete um 50% wegen Störung

    Soweit es aber um die Gebrauchsuntauglichkeit des Mietobjektes geht, werden die Vorschriften des allgemeinen Schuldrechtes, zu dem diejenigen über die Unmöglichkeit gehören, von den mietrechtlichen Gewährleistungsregelungen nach §§ 536 ff. BGB verdrängt, wenn das Mietobjekt bereits vom Vermieter an den Mieter überlassen wurde (vgl. BGH, Urteil vom 18.06.1997, XII ZR 192/95, NJW 1997, 2813; Urteil vom 04.05.2005, XII ZR 254/01, NJW 2005, 2152, 2154; Hübner/Griesbach/Fuerst in Lindner-Figura/Oprée/Stellmann, Geschäftsraummiete, 4. Aufl., Kap. 14 Rn. 233; Blank/Börstinghaus in Blank/Börstinghaus, Miete, 6. Aufl., § 535 Rn. 748).
  • BGH, 10.11.2010 - VIII ZR 306/09

    Zur Mietminderung wegen Flächenunterschreitung bei ausdrücklichem Hinweis auf

    Nach der Rechtsprechung des Senats liegt ein zur Minderung der Miete führender Mangel der Wohnung im Sinne des § 536 Abs. 1 Satz 1 BGB vor, wenn ihre tatsächliche Wohnfläche um mehr als 10 % unter der im Mietvertrag angegebenen Wohnfläche liegt (st. Rspr.; vgl. nur Senatsurteil vom 10. März 2010 - VIII ZR 144/09, NJW 2010, 1745 Rn. 8 mwN; ebenso BGH, Urteil vom 4. Mai 2005 - XII ZR 254/01, NJW 2005, 2152 unter II 4 c aa - für das Gewerberaummietrecht).
  • LG Lübeck, 17.11.2017 - 14 S 107/17

    Schimmel und Minderung

    Ein Mangel der Mietsache ist nach dem subjektiven Fehlerbegriff dann anzunehmen, wenn die "Istbeschaffenheit" des Objektes von den nach dem Vertrag vereinbarten Erfordernissen, also von der "Sollbeschaffenheit" der Mietsache abweicht (BGH, Urteil vom 16. Februar 2000, XII ZR 279/97, NJW 2000, 1714; Urteil vom 06. Oktober 2004, Urteil vom VIII ZR 355/03, 2005, 218; Urteil vom 04. Mai 2005, XII ZR 254/01, 2152; Urteil vom 21. September 2005, XII ZR 66/03, 2006, 899; Urteil vom 07. Juli 2010, VIII ZR 85/09, 2010, 3088; Urteil vom 15. Dezember 2010, XII ZR 132/09, 2011, 514; Schmidt-Futterer/Eisenschmid, MietR, 12. Aufl., § 536 Rn. 19).

    Auf die tatsächliche Beeinträchtigung des Gebrauchs des Mieters kommt es nach der Rechtsprechung des BGH jedoch nicht an (BGH, Urteil vom 29. Oktober 1986, VIII ZR 144/85, NJW 1987, 432; Urteil vom 04. Mai 2005, XII ZR 254/01, 2005, 2152).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht