Rechtsprechung
   BGH, 11.05.2011 - XII ZR 33/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,2690
BGH, 11.05.2011 - XII ZR 33/09 (https://dejure.org/2011,2690)
BGH, Entscheidung vom 11.05.2011 - XII ZR 33/09 (https://dejure.org/2011,2690)
BGH, Entscheidung vom 11. Mai 2011 - XII ZR 33/09 (https://dejure.org/2011,2690)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,2690) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 1374 BGB, § 1375 BGB, § 1568b BGB, § 9 HausratsV
    Abgrenzung zwischen Hausratsverteilung und Zugewinnausgleich bei im Alleineigentum eines Ehegatten stehenden Haushaltsgegenständen nach der neuen Rechtslage

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 1374, 1375, 1568b; HausratsVO § 9
    Keine Zuweisung von Haushaltsgegenständen im Alleineigentum des einen Ehegatten an anderen im Haushaltsverfahren; Berücksichtigung beim Zugewinnausgleich

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Im Alleineigentum eines Ehegatten stehende Haushaltsgegenstände können im Haushaltsverfahren nicht dem anderen Ehegatten zugewiesen werden und unterliegen dem Zugewinnausgleich; Geltung des Zugewinnausgleichs für Haushaltsgegenstände im Alleineigentum eines Ehegatten bei ...

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zuweisung Im Alleineigentum eines Ehegatten stehender Haushaltsgegenstände im Haushaltsverfahren; Geltung des Zugewinnausgleichs für Haushaltsgegenstände im Alleineigentum eines Ehegatten bei Durchführung der Hausratsverteilung nach der HausratsVO ohne anderweitige ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Familienrecht - Zugewinnausgleich und Haushaltsverordnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • beck-blog (Kurzinformation)
  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Haushaltsgegenstände im Alleineigentum eines Ehegatten

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Zugewinnausgleich und Haushaltsgegenstände im Alleineigentum eines Ehegatten

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Hausratsgegenstände im Alleineigentum eines Ehegatten

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Haushaltsgegenstände im Alleineigentum eines Ehegatten unterliegen auch weiterhin dem Zugewinnausgleich

  • blogspot.com (Kurzinformation)

    Das Bauhausmöbel in der "Aussteuer" - Hausrat oder Zugewinnausgleich?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Aussteuer beim Zugewinnausgleich zu berücksichtigen!

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2011, 2289
  • MDR 2011, 726
  • FamRZ 2011, 1039
  • FamRZ 2011, 1135
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 16.07.2014 - XII ZR 108/12

    Zugewinnausgleichsanspruch: Anwendbarkeit neuen Rechts wenn die Ehe bei

    Soweit der Rechtsprechung des Senats insofern etwas anderes entnommen werden könnte (Senatsurteile vom 11. Mai 2011 - XII ZR 33/09 - FamRZ 2011, 1039 Rn. 11; vom 17. November 2010 - XII ZR 170/09 - FamRZ 2011, 183 Rn. 62 und vom 6. Oktober 2010 - XII ZR 10/09 - FamRZ 2011, 25 Rn. 26), hält er hieran nicht fest.
  • OLG Brandenburg, 27.03.2014 - 9 UF 177/13

    Zugewinnausgleich: Einordnung von Zuwendungen der Eltern eines Ehegatten;

    Denn Haushaltsgegenstände im Alleinvermögen eines Ehegatten sind Teil seines Endvermögens (BT-Drs. 16/10798, S. 23; BGH FamRZ 2011, 1039).
  • OLG Jena, 19.10.2017 - 1 UF 221/14

    Familiensache, Zugewinn: Wirkung eines gerichtlichen Geständnisses

    Da die Beweislast für die Höhe des Anfangsvermögens bei dem jeweiligen Ehegatten liegt (Bornhard/Hauer in Klein, Handbuch Familienvermögensrecht, 2. Aufl., Rn 1725; BGH FamRZ 2011, 1039), hat die Antragstellerin hier ein Geständnis bezüglich des Wertes des Grundstücks des Antragsgegners abgegeben.

    Da die Beweislast für die Höhe des Anfangsvermögens bei dem jeweiligen Ehegatten liegt (Bornhard/Hauer in Klein, Handbuch Familienvermögensrecht, 2. Aufl., Rn 1725; BGH FamRZ 2011, 1039), hat die Antragstellerin hier ein Geständnis bezüglich des Wertes des Grundstücks des Antragsgegners abgegeben.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht