Weitere Entscheidungen unten: BGH, 20.09.2017 | BGH, 25.07.2018

Rechtsprechung
   BGH, 18.04.2018 - XII ZR 76/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,9036
BGH, 18.04.2018 - XII ZR 76/17 (https://dejure.org/2018,9036)
BGH, Entscheidung vom 18.04.2018 - XII ZR 76/17 (https://dejure.org/2018,9036)
BGH, Entscheidung vom 18. April 2018 - XII ZR 76/17 (https://dejure.org/2018,9036)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,9036) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • Wolters Kluwer

    Vorzeitiges Beenden des Mietverhältnisses der Parteien eines Mietvertrags durch einen Aufhebungsvertrag bei Abschluss eines Untermietvertrags durch den Mieter; Sittenwidrigkeit des Abschlusses eines Mietaufhebungsvertrags hinsichtlich Kündigungsrechts des Hauptmieters ...

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    BGB § 138 Abs. 1
    Keine Sittenwidrigkeit eines Mietaufhebungsvertrags trotz Nutzung der Mietsache durch einen Dritten

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Zur Aufhebung eines Mietvertrages mit dem Hauptmieter trotz bestehendes Untermietverhältnis mit einem Dritten; §§ 138, 311, 546 BGB

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 138 Abs. 1 Cb

  • rechtsportal.de

    Vorzeitiges Beenden des Mietverhältnisses der Parteien eines Mietvertrags durch einen Aufhebungsvertrag bei Abschluss eines Untermietvertrags durch den Mieter; Sittenwidrigkeit des Abschlusses eines Mietaufhebungsvertrags hinsichtlich Kündigungsrechts des Hauptmieters ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Berichtigungsbeschluss

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Räumung und Herausgabe des Rennbahngeländes in Frankfurt am Main

  • lto.de (Kurzinformation)

    Frankfurter Galopprennbahn: DFB-Akademie kann kommen

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Räumung und Herausgabe des Rennbahngeländes in Frankfurt a.M.

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Räumung und Herausgabe des Rennbahngeländes in Frankfurt am Main

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Mietaufhebungsvertrag trotz bestehenden Untermietverhältnisses

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Mietaufhebungsvertrag trotz bestehenden Untermietverhältnisses


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Räumung und Herausgabe des Rennbahngeländes in Frankfurt am Main

Besprechungen u.ä. (5)

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    §§ 138, 242, 311, 546, 985 BGB
    Sittenwidrigkeit eines Mietaufhebungsvertrages zulasten des Untermieters?

  • Alpmann Schmidt | RÜ2(kostenpflichtig) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    (Zwischen-)Feststellungsklage und Drittrechtsverhältnisse

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Aufhebungsvertrag trotz Untermietverhältnisses? (IMR 2018, 284)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Aufhebungsvertrag trotz Untermietverhältnisses? (IBR 2018, 474)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Grenzen eines Aufhebungsvertrags "zu Lasten" des Untermieters (IVR 2018, 97)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2018, 2318
  • NJW-RR 2018, 906
  • MDR 2018, 856
  • NZM 2018, 601
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • BGH, 14.11.2018 - XII ZB 107/18

    Wirksame Patientenverfügung zum Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen

    Die Auslegung durch den Tatrichter kann deshalb vom Rechtsbeschwerdegericht grundsätzlich nur darauf überprüft werden, ob der Auslegungsstoff vollständig berücksichtigt worden ist, ob gesetzliche oder allgemein anerkannte Auslegungsregeln, sonstige Erfahrungssätze oder die Denkgesetze verletzt sind oder ob die Auslegung auf Verfahrensfehlern beruht (vgl. Senatsurteil vom 18. April 2018 - XII ZR 76/17 - NJW-RR 2018, 906 Rn. 31 mwN und Senatsbeschluss vom 6. November 2013 - XII ZB 434/12 - FamRZ 2014, 98 Rn. 19 mwN).
  • OLG Saarbrücken, 14.02.2020 - 2 U 128/19

    1. Das vorsätzliche Inverkehrbringen eines mit einer unzulässigen

    Vielmehr muss eine besondere Verwerflichkeit seines Verhaltens hinzutreten, die sich aus dem verfolgten Ziel, den eingesetzten Mitteln, der zutage tretenden Gesinnung oder den eingetretenen Folgen ergeben kann (BGH, Urteil vom 18. April 2018 - XII ZR 76/17, NZM 2018, 601, 602 Rn. 24; BGH, Urteil vom 20. Juli 2017 - IX ZR 310/14, NJW 2017, 2613 f. Rn. 16; BGH, Urteil vom 28. Juni 2016 - VI ZR 536/15, NJW 2017, 250, 251 Rn. 16; BGH, Urteil vom 19. November 2013 - VI ZR 336/12, NJW 2014, 383, 384 Rn. 9; BGH, Urteil vom 20. November 2012 - VI ZR 268/11, NJW-RR 2013, 550, 551 Rn. 25 jeweils m.w.N.).
  • BGH, 16.07.2019 - II ZR 426/17

    Veräußerung von betriebsnotwendigem Vermögen durch eine GmbH an eine Gesellschaft

    aa) Ein Rechtsgeschäft ist sittenwidrig im Sinne von § 138 Abs. 1 BGB, wenn es nach seinem Inhalt oder Gesamtcharakter, der durch umfassende Würdigung von Inhalt, Beweggrund und Zweck zu ermitteln ist, gegen das Anstandsgefühl aller billig und gerecht Denkenden verstößt (BGH, Urteil vom 15. Oktober 2013 - VI ZR 124/12, ZIP 2013, 2466 Rn. 8; Urteil vom 18. April 2018 - XII ZR 76/17, MDR 2018, 856 Rn. 24).

    Vielmehr muss eine besondere Verwerflichkeit des Verhaltens hinzutreten, die sich aus dem verfolgten Ziel, den eingesetzten Mitteln oder der zutage tretenden Gesinnung ergeben kann (BGH, Urteil vom 15. Oktober 2013 - VI ZR 124/12, ZIP 2013, 2466 Rn. 8; Urteil vom 18. April 2018 - XII ZR 76/17, MDR 2018, 856 Rn. 24).

    Ob das vom Berufungsgericht festgestellte Verhalten der Beklagten als sittenwidrig anzusehen ist, ist eine Rechtsfrage, die der uneingeschränkten Überprüfung durch das Revisionsgericht unterliegt (BGH, Urteil vom 15. Oktober 2013 - VI ZR 124/12, ZIP 2013, 2466 Rn. 7; Urteil vom 18. April 2018 - XII ZR 76/17, MDR 2018, 856 Rn. 23).

  • BGH, 30.01.2019 - XII ZR 46/18

    Auslegung eines Gewerberaummietvertrages hinsichtlich der Umlegung von

    Die Auslegung durch den Tatrichter kann deshalb vom Revisionsgericht grundsätzlich nur darauf überprüft werden, ob der Auslegungsstoff vollständig berücksichtigt worden ist, ob gesetzliche Auslegungsregeln oder allgemein anerkannte Auslegungsgrundsätze, sonstige Erfahrungssätze oder die Denkgesetze verletzt sind oder ob die Auslegung auf Verfahrensfehlern beruht (ständige Rechtsprechung, vgl. Senatsurteil vom 18. April 2018 - XII ZR 76/17 - NJW-RR 2018, 906 Rn. 31 mwN).
  • OLG Frankfurt, 08.08.2018 - 2 U 7/18

    Räumung eines Wettbüros auf ehemaligem Galopprennbahngelände

    b) Darüber hinaus hat der Bundesgerichtshof in seinem Urteil vom 18.04.2018 - Az. XII ZR 76/17 (zitiert nach juris) - ausdrücklich eine abweichende Rechtsansicht vertreten.
  • OLG Frankfurt, 25.10.2019 - 2 U 26/17

    Kündbarkeit eines Geschäftsbesorgungsvertrages

    Auf die hiergegen eingelegte Revision der Stadt O1 hob der Bundesgerichtshof dieses Urteil durch Urteil vom 18.4.2018 (Az. XII ZR 76/17) auf, soweit zum Nachteil der Stadt O1 entschieden wurde, und wies die Berufung des hiesigen Klägers gegen das Urteil des Landgerichts Frankfurt a.M. vom 16.12.2016 unter Zurückweisung von dessen Revision insgesamt zurück.

    Ferner beruft sie sich auf das Urteil des BGH vom 18.4.2018 (Az. XII ZR 76/17).

    Die Beendigung des Geschäftsbesorgungsvertrages steht allerdings nicht schon aufgrund der rechtskräftigen Entscheidung des vorangegangenen Räumungsrechtsstreits vor dem Landgericht Frankfurt a.M., Az. 2-12 O 437/15, Oberlandesgericht Frankfurt a.M., Az. 2 U 174/16, Bundesgerichtshof, Az. XII ZR 76/17, fest, da diesen Rechtsstreit nicht dieselben Parteien geführt haben, sondern die Stadt O1 und der Kläger (§ 322 Abs. 1 ZPO).

    Im Verhältnis zwischen der Stadt O1 und dem Kläger steht infolge der Rechtskraft des Urteils des Landgerichts Frankfurt a.M. vom 16.12.2016 (Az. 2-12 O 437/15) gemäß dem Urteil des Bundesgerichtshofs vom 18.4.2018 (Az. XII ZR 76/17) die Beendigung des zwischen der Stadt O1 und der Beklagten geschlossenen Mietvertrages durch den wirksamen Mietaufhebungsvertrag fest (§ 322 ZPO).

  • BGH, 11.10.2018 - IX ZR 217/17

    Insolvenzverfahren: Anmeldung eines Anspruchs auf Abschluss eines Vertrages mit

    Die Auslegung durch den Tatrichter kann vom Revisionsgericht grundsätzlich nur darauf überprüft werden, ob der Auslegungsstoff vollständig berücksichtigt worden ist, ob gesetzliche oder allgemein anerkannte Auslegungsregeln, die Denkgesetze oder allgemeine Erfahrungssätze verletzt sind oder ob die Auslegung auf einem im Revisionsverfahren gerügten Verfahrensfehler beruht (BGH, Urteil vom 10. Oktober 2012 - XII ZR 117/10, BGHZ 195, 50 Rn. 21 f; vom 3. Dezember 2015 - IX ZR 40/15, WM 2016, 1560 Rn. 10; vom 18. April 2018 - XII ZR 76/17, NZM 2018, 601 Rn. 31).
  • OLG Frankfurt, 28.06.2019 - 4 U 103/18

    Frankfurter Renn-Klub i. L. muss Stromrechnung nachzahlen

    Inzwischen wurde der Beklagte rechtskräftig zur Räumung verurteilt (vgl. BGH, Urteil vom 18. April 2018 - XII ZR 76/17 -, zit. nach juris).

    Zum einen hatte die Streithelferin zu 1) den Geschäftsbesorgungsvertrag - wie nunmehr rechtskräftig feststeht (vgl. BGH, Urteil vom 18. April 2018 - XII ZR 76/17 -, Rn. 40, zit. nach juris) - ihrerseits wirksam kündigen können.

  • LAG Berlin-Brandenburg, 18.10.2018 - 21 TaBV 1372/17

    Wirksamkeit eines Sozialplans für ehemalige Beschäftigte in der

    Der Vorwurf des Betriebsrats, die Einigungsstelle hätte ihm die Möglichkeit zur Klärung etwaiger Ansprüche der Arbeitgeberin gegen die GGB oder ein drittes Unternehmen im Rahmen einer sog. Deckungsfeststellungsklage vor den Zivilgerichten einräumen müssen (zur Zulässigkeit einer Drittfeststellungsklage BGH 18. April 2018 - XII ZR 76/17 - Rn. 65), geht schon deshalb in Leere, weil der Betriebsrat eine Deckungsfeststellungsklage bis heute weder erhoben, noch eine solche konkret angekündigt hat.
  • OLG Brandenburg, 30.10.2019 - 7 U 25/18

    Wirksamkeit von Klauseln in einem vorformulierten Bauvertrag

    Damit sind die aus einem konkreten Lebenssachverhalt entstandenen Rechtsbeziehungen von Personen zu Personen oder von Personen zu Sachen gemeint (vgl. BGH, Urteil vom 18. April 2018 - XII ZR 76/17).
  • OLG Frankfurt, 15.05.2020 - 2 U 7/19

    Keine Ansprüche des Frankfurter Renn-Klubs in Millionenhöhe

  • OLG Frankfurt, 30.08.2019 - 2 U 148/18

    Räumungspflicht des Dritten in Bezug auf Nebengebäude bei Beendigung des

  • OLG Rostock, 04.07.2019 - 3 U 75/17

    Wann liegt Schuldübernahme, wann Novation vor?

  • OLG Düsseldorf, 19.02.2020 - 3 Kart 882/18

    Beschwerde gegen einen Beschluss der Bundesnetzagentur

  • OLG Rostock, 20.09.2018 - 3 U 37/17

    Mitwirkung eines Dritten an dem Vertragsbruch einer Partei: Voraussetzungen für

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BGH, 20.09.2017 - XII ZR 76/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,35061
BGH, 20.09.2017 - XII ZR 76/17 (https://dejure.org/2017,35061)
BGH, Entscheidung vom 20.09.2017 - XII ZR 76/17 (https://dejure.org/2017,35061)
BGH, Entscheidung vom 20. September 2017 - XII ZR 76/17 (https://dejure.org/2017,35061)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,35061) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 719 Abs 2 S 1 ZPO
    Räumungsvollstreckung: Einstweilige Einstellung der Vollstreckung bei Vorwegnahme des Prozessergebnisses

  • Wolters Kluwer

    Antrag auf einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung bzgl. der Räumung eines Grundstücks; Vollstreckung aus einem erwirkten Titel

  • rewis.io
  • rechtsportal.de

    ZPO § 719 Abs. 2 S. 1
    Antrag auf einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung bzgl. der Räumung eines Grundstücks; Vollstreckung aus einem erwirkten Titel

  • datenbank.nwb.de

    Räumungsvollstreckung: Einstweilige Einstellung der Vollstreckung bei Vorwegnahme des Prozessergebnisses

  • ibr-online

    Räumungsverpflichtung ist kein unersetzlicher Nachteil!

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Antrag auf einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung in Sachen "Galopp-Rennbahn" erfolglos

  • lto.de (Kurzinformation)

    Frankfurter Galopprennbahn darf geräumt werden: Fußball statt Pferdesport

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Antrag auf einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung in Sachen "Galopp-Rennbahn" erfolglos

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Antrag auf einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung in Sachen "Galopp-Rennbahn" erfolglos

  • juve.de (Kurzinformation)

    Rennbahn-Streit: Stadt Frankfurt setzt sich durch

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Vollstreckungsschutzantrag in Revisionsverfahren bei Räumungsprozess (IVR 2018, 18)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2017, 1355
  • MDR 2017, 13
  • NZM 2017, 700
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Frankfurt, 03.04.2018 - 2 U 7/18

    Vertragsfortsetzung nach rechtskräftigem Urteil und Schriftformmangel

    Eine einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung kommt nicht in Betracht, wenn der Berufung offensichtlich die Erfolgsaussicht fehlt (BGH NZM 2017, 700 [701]; Götz in Münchener Kommentar zum BGB 6. Auflage 2016, § 719 Rn. 5; Ulrici in BeckOk ZPO 27. Ed. 1.12.2017, § 719 Rn. 7).
  • BGH, 29.03.2018 - I ZR 11/18

    Wettbewerbsnachteil durch Preisgestaltung von Drogeriemärkten gegenüber anderen

    Die Einstellung der Zwangsvollstreckung kommt hiernach nur in eng begrenzten Ausnahmefällen als letztes Hilfsmittel des Vollstreckungsschuldners in Betracht (vgl. BGH, Beschluss vom 25. April 2012 - I ZR 136/11, NJW-RR 2012, 1088 Rn. 5; Beschluss vom 20. September 2017 - XII ZR 76/17, NJW-RR 2017, 1355 Rn. 5 mwN).

    Dabei ergibt sich allein aus dem Umstand, dass die Vollstreckung das Prozessergebnis vorwegnehmen würde, kein unersetzlicher Nachteil im Sinne des § 719 Abs. 2 Satz 1 ZPO (vgl. BGH, NJW-RR 2017, 1355 Rn. 5).

  • BGH, 16.10.2019 - XII ZR 101/19

    Voraussetzungen für die einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung;

    Der Senat hat bereits wiederholt entschieden, dass die Verpflichtung zur Räumung für sich gesehen keinen "nicht zu ersetzenden Nachteil" im Sinne des § 719 Abs. 2 Satz 1 ZPO darstellt, auch wenn die Vollstreckung das Prozessergebnis vorwegnimmt (vgl. Senatsbeschluss vom 20. September 2017 - XII ZR 76/17 - NJW-RR 2017, 1355 Rn. 5 mwN).
  • OLG Dresden, 01.08.2019 - 5 U 1065/19
    Aus der Verpflichtung zur Räumung der Apothekenräume erwächst für sich noch kein unersetzlicher Nachteil (vgl. BGH, Beschluss vom 31.07.2013, XII ZR 114/13, BeckRS 2013, 14150; Beschluss vom 20.09.2017, XII ZR 76/17, NZM 2017, 700).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BGH, 25.07.2018 - XII ZR 76/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,24936
BGH, 25.07.2018 - XII ZR 76/17 (https://dejure.org/2018,24936)
BGH, Entscheidung vom 25.07.2018 - XII ZR 76/17 (https://dejure.org/2018,24936)
BGH, Entscheidung vom 25. Juli 2018 - XII ZR 76/17 (https://dejure.org/2018,24936)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,24936) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Redaktioneller Hinweis

  • Berichtigungsbeschluss und Zurückweisung einer Anhörungsrüge

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht