Rechtsprechung
   BGH, 12.05.2010 - XII ZR 98/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,458
BGH, 12.05.2010 - XII ZR 98/08 (https://dejure.org/2010,458)
BGH, Entscheidung vom 12.05.2010 - XII ZR 98/08 (https://dejure.org/2010,458)
BGH, Entscheidung vom 12. Mai 2010 - XII ZR 98/08 (https://dejure.org/2010,458)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,458) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 323 Abs 1 ZPO, § 323 Abs 2 ZPO, § 323 Abs 4 ZPO, § 238 Abs 1 FamFG, § 238 Abs 2 FamFG
    Unterhaltsabänderungsklage nach einem Versäumnisurteil über dynamischen Kindesunterhalt

  • Deutsches Notarinstitut

    ZPO § 323 Abs. 1, 2 u. 4; FamFG § 238 Abs. 1, 2 u. 4
    Abänderung gem. § 323 ZPO nur bei wesentlicher Änderung der im Erstprozess tatsächlich gegebenen Verhältnisse; Abweichung von fingierten Verhältnissen irrelevant

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Zulässigkeit einer Abänderung nach § 323 Zivilprozessordnung (ZPO) aufgrund der Behauptung einer Änderung der im Erstprozess einem Versäumnisurteil zugrunde gelegten (fingierten) Verhältnisse

  • fr-blog.com

    Abänderung nach Versäumnisurteil erst, wenn es tatsächliche Veränderungen gibt

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zulässigkeit einer Abänderung nach § 323 Zivilprozessordnung ( ZPO ) aufgrund der Behauptung einer Änderung der im Erstprozess einem Versäumnisurteil zugrunde gelegten (fingierten) Verhältnisse

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht - Voraussetzungen für ein Urteilsabänderung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Altbekanntes, aber zur nochmaligen Warnung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Abänderung eines Versäumnisurteils

  • blogspot.com (Kurzinformation)

    BGH zu den Voraussetzungen der Abänderung eines Versäumnisurteils

  • blogspot.com (Kurzinformation)

    BGH zur Abänderung eines Versäumnisurteils über Kindesunterhalt

Besprechungen u.ä. (3)

  • blogspot.com (Kurzanmerkung)

    Im Fokus: BGH zur Abänderung eines Unterhalts-Versäumnisurteils

  • anwalt24.de (Entscheidungsbesprechung)

    Unterhalt (Kindesunterhalt u. Trennungsunterhalt) nur begrenzt abänderbar bei Versäumnisurteilen

  • 123recht.net (Entscheidungsbesprechung)

    Unterhalt (Kindesunterhalt u. Trennungsunterhalt) nur begrenzt abänderbar bei Versäumnisurteilen

Sonstiges (4)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 12.05.2010, Az.: XII ZR 98/08 (Abänderung eines Versäumnisurteils über Kindesunterhalt)" von RiOLG Dr. Johannes Norpoth, original erschienen in: NJW 2010, 2440.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 12.05.2010, Az.: XII ZR 98/08 (§ 323 ZPO: Abänderung von Kindesunterhaltsurteilen)" von Vors. RiOLG a.D. Dr. Hans-Ulrich Graba, original erschienen in: FamRZ 2010, 1150 - 1154.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 12.05.2010, Az.: XII ZR 98/08 (Abänderungsklage/Versäumnisurteil/Änderung der tatsächlich gegebenen Verhältnisse)" von der Redaktion der FuR, original erschienen in: FuR 2010, 512 - 515.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 12.05.2010, Az.: XII ZR 98/08 (Abänderungsklage bei Versäumnisurteil)" von RiOLG Dr. Regina Bömelburg, original erschienen in: FF 2010, 410 - 412.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 185, 322
  • NJW 2010, 2437
  • MDR 2010, 868
  • NJ 2010, 431
  • NJ 2010, 433
  • FamRZ 2010, 1150
  • AnwBl 2011, 59
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • BGH, 07.12.2011 - XII ZR 151/09

    Nachehelicher Unterhalt: Bestimmung der ehelichen Lebensverhältnisse; Bemessung

    Die Abänderungsentscheidung kann vielmehr nur zu einer den veränderten Verhältnissen entsprechenden Anpassung des Unterhaltstitels führen (Senatsurteil BGHZ 185, 322 = FamRZ 2010, 1150 Rn. 10 ff., 19 ff. und BGH Urteil vom 16. Mai 1979 - IV ZR 57/78 - FamRZ 1979, 694, 695).
  • BGH, 05.10.2011 - XII ZR 117/09

    Beschränkung des nachehelichen Unterhalts: Verfestigte Lebensgemeinschaft als

    Im Gegensatz zur Rechtsauffassung des Oberlandesgerichts führt dies nicht zu einer im Abänderungsverfahren unzulässigen Fehlerkorrektur (vgl. insoweit Senatsurteil BGHZ 185, 322 = FamRZ 2010, 1150 Rn. 17 ff.).
  • BGH, 02.06.2010 - XII ZR 160/08

    Unterhalt minderjähriger Kinder: Berücksichtigung des aus einer neuen Ehe

    Nur in dem Umfang, in dem sich die tatsächlichen Verhältnisse inzwischen geändert haben, ist eine Abänderung des rechtskräftigen Versäumnisurteils zulässig (im Anschluss an BGH, 12. Mai 2010, XII ZR 98/08, BGHZ 185, 322).

    Nur in dem Umfang, in dem sich die tatsächlichen Verhältnisse nach Ablauf dieser Frist inzwischen geändert haben, ist eine Abänderung des rechtskräftigen Versäumnisurteils zulässig (Senatsurteil vom 12. Mai 2010 - XII ZR 98/08 - zur Veröffentlichung bestimmt).

    Das vorgenannte Senatsurteil erfasst zwar ausdrücklich nur die Fälle einer Änderung der Einkommensverhältnisse (Senatsurteil vom 12. Mai 2010 - XII ZR 98/08 - zur Veröffentlichung bestimmt).

  • BGH, 15.07.2015 - XII ZB 369/14

    Abänderung einer gerichtlichen Entscheidung zum Nachehelichenunterhalt:

    Einer Fehlerkorrektur steht vielmehr die Rechtskraft der Vorentscheidung entgegen, deren Durchbrechung nur insoweit gerechtfertigt ist, als sich die maßgeblichen Verhältnisse nachträglich verändert haben (vgl. Senatsurteile BGHZ 185, 322 = FamRZ 2010, 1150 Rn. 19 und vom 6. März 1985 - IVb ZR 76/83 - FamRZ 1985, 580, 581).
  • BGH, 08.06.2011 - XII ZR 17/09

    Nachehelicher Unterhalt: Abänderung eines Unterhaltstitels wegen Unzumutbarkeit

    Dabei ist zu beachten, dass die Grundlagen der Ausgangsentscheidung im Abänderungsverfahren zu wahren sind und eine Fehlerkorrektur wegen der Rechtskraft des Ausgangsurteils nicht zulässig ist (Senatsurteile vom 12. Mai 2010 - XII ZR 98/08 - FamRZ 2010, 1150 Rn. 19 mwN, vom 2. Juni 2010 - XII ZR 160/08 - FamRZ 2010, 1318 Rn. 38 und vom 29. September 2010 - XII ZR 205/08 - FamRZ 2010, 1884 Rn. 15).
  • BGH, 29.09.2010 - XII ZR 205/08

    Anspruch auf Aufstockungsunterhalt: Abänderungsklage wegen Änderung der

    Dabei ist zu beachten, dass die Grundlagen der Ausgangsentscheidung im Abänderungsverfahren zu wahren sind und eine Fehlerkorrektur wegen der Rechtskraft des Ausgangsurteils nicht zulässig ist (Senatsurteile vom 12. Mai 2010 - XII ZR 98/08 - FamRZ 2010, 1150 Rn. 19 mwN und vom 2. Juni 2010 - XII ZR 160/08 - FamRZ 2010, 1318 Rn. 38).
  • OLG Saarbrücken, 11.05.2017 - 6 UF 32/17

    Voraussetzungen der Begrenzung des nachehelichen Unterhalts wegen Eingehung einer

    Die Darlegungs- und Beweislast für die Abänderungsvoraussetzungen trägt der Abänderungsantragsteller, der auch die wesentlichen Umstände, die für die Ersttitulierung maßgebend waren, darzulegen und gegebenenfalls zu beweisen hat (vgl. BGH FamRZ 2010, 1150 und 1884; 2007, 1459; Senatsbeschlüsse vom 17. Februar 2011 - 6 UF 114/10 -, FamFR 2011, 153, und vom 19. Mai 2011 - 6 UF 159/10 - Beschlüsse des 9. Zivilsenats des Saarländischen Oberlandes-gerichts vom 3. Dezember 2014 - 9 UF 50/14 -, vom 29. Oktober 2014 - 9 UF 34/14 - und vom 27. Juni 2012 - 9 UF 6/12 -).
  • OLG Nürnberg, 11.12.2014 - 10 UF 1182/14

    Unterhalt des minderjährigen Kindes: Verpflichtung des wiederverheirateten

    Die im (nicht nachgelassenen) Schriftsatz vom 01.12.2014 seitens der Antragstellervertreterin genannte Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 12.05.2010 (BGH FamRZ 2010, 1150, zitiert nach juris) stützt ihre Auffassung nicht.
  • OLG München, 30.07.2019 - 9 U 1574/17

    Haftung eines Geschäftsführers für Bauleistungen

    Bei den von ihnen vorgebrachten Einwendungen handelt es sich auch nicht um Einwendungen, die erst nach Ablauf der Einspruchsfrist entstanden sind mit der Folge, dass eine Präklusion gemäß § 767 Abs. 2 ZPO nicht in Betracht kommt (vgl. BGH, Urteil vom 12.5. 2010 - XII ZR 98/08, NJW 2010, 2437 (2438 Rn. 11)).
  • OLG Hamm, 26.07.2012 - 2 WF 119/12

    Abänderung des nachehelichen Unterhalts wegen Adoption zweier Kinder durch den

    Die Abänderung eines Urteils über künftig fällig werdende wiederkehrende Leistungen kann nur dann beantragt werden, wenn Tatsachen behauptet werden, aus denen sich eine wesentliche Veränderung der dem Urteil zugrunde liegenden tatsächlichen oder rechtlichen Verhältnisse ergibt (vgl. BGH, Urteil vom 12.05.2010 - XII ZR 98/08 - NJW 2010, 2437).
  • OLG Dresden, 10.11.2016 - 21 WF 719/16
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht