Rechtsprechung
   KG, 05.06.2008 - 8 U 213/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,4707
KG, 05.06.2008 - 8 U 213/07 (https://dejure.org/2008,4707)
KG, Entscheidung vom 05.06.2008 - 8 U 213/07 (https://dejure.org/2008,4707)
KG, Entscheidung vom 05. Juni 2008 - 8 U 213/07 (https://dejure.org/2008,4707)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,4707) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Auswirkungen eines Verzichts auf die Einrede der Verjährung auf den Lauf der Verjährung; Voraussetzungen der Hemmung der Verjährung gemäß § 203 BGB; Anforderungen an die Unterschrift auf der Berufungsschrift mit Berufungsbegründung; Behandlung von Fällen der Verhandlung ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 202 Abs. 2; BGB § 203
    Keine Auswirkung durch Verzicht auf Verjährungseinrede auf Lauf der Verjährungsfrist -Zu den Voraussetzungen der Verjährungshemmung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des KG Berlin vom 05.06.2008, Az.: 8 U 213/07 (Verjährung des Pflichtteilsanspruchs)" von RA Gerhard Ruby, FA ErbR, original erschienen in: ZEV 2008, 483 - 484.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZEV 2008, 481
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BGH, 16.03.2009 - II ZR 32/08

    Haftung des Geschäftsführers wegen Veranlassung einer die Masse schmälernden

    Folge des Verzichts war jedoch, dass das Leistungsverweigerungsrecht des Beklagten für den hier ausdrücklich bis zum 1. Juli 2004 vereinbarten Zeitraum ausgeschlossen war (MünchKommBGB/Grothe 5. Aufl. § 214 Rdn. 5; Lakkis, ZGS 2003, 423, 426; KG Berlin ZEV 2008, 481 Tz. 30).
  • BGH, 01.07.2014 - VI ZR 391/13

    Gesetzlicher Forderungsübergang von Arzt- und Krankenhaushaftungsansprüchen wegen

    Allerdings kann der Schuldner nach neuem Verjährungsrecht durch einseitige Erklärung auf die Einrede der Verjährung unabhängig von deren Eintritt verzichten (vgl. BGH, Urteile vom 18. September 2007 - XI ZR 447/06, WM 2007, 2230 Rn. 15 mwN; vom 16. März 2009 - II ZR 32/08, WM 2009, 955 Rn. 22; vom 15. April 2010 - III ZR 196/09, BGHZ 185, 185 Rn. 17; vom 6. Dezember 2012 - VII ZR 15/12, VersR 2013, 911 Rn. 13; KG, KGR Berlin 2008, 809, 810; Wenzel/Jahnke, Der Arzthaftungsprozess, 2012, Kap. 2 Rn. 3366 f.; siehe auch § 202 Abs. 2 BGB; zum früheren Verjährungsrecht vgl. Senatsurteile vom 4. November 1997 - VI ZR 375/96, VersR 1998, 124, 125 mwN; vom 17. Juni 2008 - VI ZR 197/07, VersR 2008, 1350 Rn. 28; NK-BGB/Mansel/Stürner, 2. Aufl., § 202 Rn. 45).
  • VG Arnsberg, 05.03.2014 - 2 K 2808/13

    Anspruch eines Oberbrandmeisters auf einen finanziellen Ausgleich für

    vgl. KG Berlin, Urteil vom 5. Juni 2008 - 8 U 213/07 -, juris Rn. 30; VG München, Urteil vom 13. Juni 2012 - M 18 K 10.6254 -, juris Rn. 35; Ellenberger, in Palandt, a.a.O., § 202 Rn. 7; Kesseler, in Prütting/Wegen/Weinreich, a.a.O., § 202 Rn. 4.

    vgl. KG Berlin, Urteil vom 5. Juni 2008 - 8 U 213/07 -, juris Rn. 30, m. w. N.; LG München, Urteil vom 19. Januar 2011 - 9 O 13128/10 -, juris Rn. 52.

    Der Verzicht auf die Einrede der Verjährung schließt das Leistungsverweigerungsrecht für den bestimmten Zeitraum aus, vgl. KG Berlin, Urteil vom 5. Juni 2008 - 8 U 213/07 -, juris Rn. 30, m. w. N.; LG München, Urteil vom 19. Januar 2011 - 9 O 13128/10 -, juris Rn. 52, mit der Folge, dass die Beklagte sich gegenüber den ab dem 1. Januar 2004 entstandenen Ausgleichsansprüchen des Klägers nicht erfolgreich auf Verjährung berufen kann.

  • OLG Hamm, 04.12.2008 - 28 U 25/08

    Beginn der Verjährung von Schadensersatzansprüchen gegen einen Rechtsanwalt wegen

    Liegen mehr als drei Monate zwischen dem sich durch Hinzurechnung der Hemmung ergebenden tatsächlichen Eintritt der Verjährung und dem Ende des Hemmungszeitraumes, dann läuft die Ablaufhemmung (wie die Ablaufhemmung der alten NeuwagenVerkaufsbedingungen) leer (vgl. OLG Saarbrücken in NJW-RR 2006, 163 [164 zu 2.b.]; KG in ZEV 2008, 481 [483]; OLG Bremen in NJOZ 2008, 2453 [2458]; Staudinger-Peters (2004), BGB § 203 Rdn. 17; Palandt-Heinrichs, 67. Aufl., BGB § 203 Rdn. 5).
  • OLG Stuttgart, 31.07.2012 - 5 U 148/11

    Kaufvertrag über Rindfleisch: Schadenersatzanspruch wegen Mängeln der

    Folge des Verzichts war jedoch, dass das Leistungsverweigerungsrecht der Beklagten für den hier ausdrücklich bis zum 31.12.2010 vereinbarten Zeitraum ausgeschlossen war (BGH, a.a.O., KG, ZEV 2008, 481, 483; MünchKomm/Grothe, BGB, 5. Aufl., § 214 Rn. 5).
  • LG Köln, 04.05.2012 - 7 O 382/10

    Nachweis der Hemmung der Verjährung durch Verhandlungen; Herbeiführung der

    Vielmehr hat, worauf die Klägerin zu Recht verweist, dieser Verzicht keinen Einfluss auf den Lauf der Verjährung (KG, Urt. v. 05.06.2008 - 8 U 213/07, ZEV 2008, 481).
  • OLG München, 15.09.2011 - 1 U 909/11

    Verjährungshemmung auf Grund eines Stillhalteabkommens zwischen

    Angesichts dieser Umstände spielt es keine Rolle, dass das Kammergericht (Urteil vom 05.06.2008, 8 U 213/07) und wohl auch das OLG Köln (Beschluss vom 17.03.2008, 5 W 66/07) und das OLG Düsseldorf (Urteil vom 14.10.2003, 23 U 222/02) in anders gelagerten Fällen und auch weitgehend begründungslos einen bloßen Verzicht auf die Einrede der Verjährung angenommen haben.
  • LG München I, 19.01.2011 - 9 O 13128/10

    Arzthaftung: Verjährungshemmung durch Verhandlungen

    Vielmehr schließt der Verjährungsverzicht nur das Leistungsverweigerungsrecht für einen bestimmten Zeitpunkt aus (KG Berlin, Urt. v. 05.06.2008, 8 U 213/07, Rz. 30).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht