Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 13.02.1985 - 6 U 90/84   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Wirksamkeit der Formularklausel zur Verzinsung eines fälliggestellten Ratenkredits in Höhe des Effektivzinssatzes zuzüglich 4 %

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • ZIP 1985, 603



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)  

  • AG Brandenburg, 25.01.2007 - 31 C 190/06

    Wohnraummiete: Pauschalkostenbetrag für vorprozessuales Mahnschreiben als

    Das nunmehr erkennende Gericht schließt sich vorliegend dieser Ansicht an, wobei es in Anbetracht der bisher (soweit ersichtlich) veröffentlichten Fälle - in denen eine berechtigte Pauschale immer nur dann angenommen wurde, wenn diese nicht mehr als 5, 00 DM betrug (BGH, NJW-RR 2000, Seiten 719f.; BGH, NJW 1985, Seiten 320ff.; OLG Köln, WPM 1987, Seiten 1548ff.; OLG Hamburg, NJW-RR 1989, Seiten 881f.; OLG Düsseldorf, WPM 1985, Seiten 17f.; OLG Karlsruhe, ZIP 1985, Seiten 603ff.; OLG Hamburg, NJW-RR 1987, Seite 1449; OLG Frankfurt/Main, WPM 1985, Seite 938; OLG Hamm, NJW-RR 1992, Seiten 242f.; OLG Stuttgart, NJW-RR 1988, Seite 1083; OLG Hamburg, DB 1984, Seite 2504; OLG Bamberg, Urteil vom 16.3.1983, Az.: 3 U 149/82; OLG Koblenz, Urteil vom 24.6.1983, Az.: 2 U 633/82; OLG Hamm, BB 1983, Seite 1304; LG Berlin, GE 1998, Seite 617; LG Frankfurt/Main, WPM 1988, Seite 1664; LG Mainz, Urteil vom 19.9.1989, Az.: 6 O 54/89; LG Hannover, Urteil vom 5.7.1988, Az: 14 O 185/88; AG Berlin Charlottenburg, WuM 1981, Seiten 227f.; AG Berlin-Wedding, WuM 1988, Seite 120; AG Darmstadt, WuM 1988, Seite 109; AG Berlin-Charlottenburg, GE 1989, Seite 729; AG Frankfurt/Main, DWW 1989, Seite 87) - vorliegend auch nur bei einer pauschalen Höhe von nunmehr bis zu 2, 50 Euro (vgl. Beck"scher Online-Kommentar zum BGB, Dr. H. G. Bamberger und Dr. H. Roth, Stand 1.11.2006, BGB, § 309 Rz 29) keine Bedenken hinsichtlich einer etwaigen Unangemessenheit hat.
  • BGH, 03.11.1999 - VIII ZR 35/99
    So ist in der Rechtsprechung der Oberlandesgerichte bereits streitig, ob eine Pauschale von 5 DM je Mahnung noch angemessen ist (verneinend OLG Karlsruhe ZIP 1985, 603/607; OLG Frankfurt WM 1985, 938; OLG Hamm NJW-RR 1992, 242/243; bejahend OLG Düsseldorf WM 1985, 17/18; OLG Köln WM 1987, 1548/1550).
  • OLG Köln, 20.07.2018 - 6 U 26/18

    Gewinnabschöpfung bei unzulässig überhöhten Schadenspauschalen

    - In der Rechtsprechung der Oberlandesgerichte war damals streitig, ob eine Pauschale von auch nur 5, 00 DM je Mahnung noch angemessen ist (verneinend OLG Karlsruhe ZIP 1985, 603 /607; OLG Frankfurt WM 1985, 938 ; OLG Hamm NJW-RR 1992, 242 /243; bejahend OLG Düsseldorf WM 1985, 17 /18; OLG Köln WM 1987, 1548 /1550), worauf der BGH im Rahmen seiner Entscheidung zur Unwirksamkeit einer Mahnpauschale von 30, 00 DM und einer Rückbuchungspauschale von 50, 00 DM ausdrücklich hingewiesen hat (BGH NJW-RR 2000, 719, juris-Tz. 19).
  • LG Köln, 09.01.2018 - 33 O 8/17

    Auskunftserteilung über die Gewinnerzielung durch Vereinnahmung von

    Angemessen sind wohl jedenfalls noch Mahnkosten in Höhe von 2, 50 Euro (OLG Düsseldorf, WM 1985, 17, 18; OLG Köln, WM 1987, 1548, 1550; Angemessenheit verneinend: OLG Karlsruhe, ZIP 1985, 603, 607: 2,50 DM; OLG Frankfurt, WM 1985, 938; OLG Hamm, NJW-RR 1992, 242), wenn und soweit klargestellt ist, daß die Kosten der verzugsbegründenden Mahnung nicht ersatzfähig sind (BGH NJW 1985, 320, 324).
  • LG Aachen, 24.04.1996 - 3 T 316/94

    Prüfungspflicht des Grundbuchamts bei Eintragung einer Hpyothek

    Daß vorliegend unter Beachtung des üblichen Durchschnittsschadens beim Verzug bei einem Realkredit eine Zinserhöhungspauschale von 1 % generell unangemessen ist, kann jedenfalls ohne weitere Ermittlungen nicht gesagt werden (vgl. auch BGH NJW 1983, 1542 ), wo ein vor dem Inkrafttreten des AGBG vereinbarter Zinsaufschlag von 1 % als Verzugsschadenpauschale bei Kündigung des Restdarlehens als wirksam angesehen wurde; offen gelassen für Ratenkredit in BGH NJW 1986, 376, 377 (vgl. auch OLG Karlsruhe ZIP 1985, 603, 606 für 4 %; vgl. auch BayObLG BB 1981, 1418 = DNotZ 1983, 44 zu Zinserhöhungsklausel mit Pauschalierung des Verzugsschadens mit 1 /2 % des Restkapitals).
  • LG Karlsruhe, 25.03.1991 - 10 O 289/90

    Ungültige Sportstudio-AGBs:

    Von der Rechtsprechung sind bisher maximal 5, 00 DM als Schadenspauschalierung anerkannt worden (OLG Karlsruhe ZIP 1985, 603, 607: nur 2, 50 DM).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht