Rechtsprechung
   BGH, 15.01.1987 - IX ZR 4/86   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,734
BGH, 15.01.1987 - IX ZR 4/86 (https://dejure.org/1987,734)
BGH, Entscheidung vom 15.01.1987 - IX ZR 4/86 (https://dejure.org/1987,734)
BGH, Entscheidung vom 15. Januar 1987 - IX ZR 4/86 (https://dejure.org/1987,734)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,734) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Begründung von Rückgewähransprüchen durch selbständig anfechtbare Rechtshandlungen - Begründung eines allgemeinen Auskunftsanspruchs des Konkursverwalters beim Verdacht weiterer selbständiger Vermögensverschiebungen - Anforderungen an die Begründung einer ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kein allgemeiner Auskunftsanspruch des Konkursverwalters gegen nahe Angehörige des Gemeinschuldners auch bei Verdacht weiterer anfechtbarer Handlungen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 242, § 259; KO § 37
    Auskunftsanspruch des Konkursverwalters bei Verdacht mehrerer anfechtbarer Rechtshandlungen

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1987, 1812
  • NJW-RR 1987, 951 (Ls.)
  • ZIP 1987, 244
  • MDR 1987, 491
  • WM 1987, 269
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)

  • BGH, 13.08.2009 - IX ZR 58/06

    Voraussetzungen eines Auskunftsanspruchs des Insolvenzverwalters gegen im Wege

    Solange ein Rückgewährschuldverhältnis nicht feststeht, hat sich der Verwalter wegen aller benötigten Auskünfte an den Schuldner zu halten (BGHZ 74, 379, 381 f ; BGH, Urt. v. 18. Januar 1978 - VIII ZR 262/76, NJW 1978, 1002; v. 15. Januar 1987 - IX ZR 4/86, NJW 1987, 1812, 1813; v. 21. Januar 1999 - IX ZR 429/97, NJW 1999, 1033, 1034; so auch schon RGZ 150, 42, 46).

    Denn jede selbständige anfechtbare Rechtshandlung begründet einen besonderen Rückgewähranspruch (BGH, Urt. v. 15. Januar 1987 aaO).

  • BGH, 12.07.2007 - IX ZR 235/03

    Gläubigerbenachteiligung bei Abtretung einer Forderung zur Tilgung einer anderen

    aa) Grundsätzlich ist jede Rechtshandlung selbständig auf ihre Ursächlichkeit für die konkret angefochtene gläubigerbenachteiligende Folge zu überprüfen; denn die einzelne anfechtbare Rechtshandlung begründet ein eigenes selbständiges Rückgewährschuldverhältnis (BGH, Urt. v. 15. Januar 1987 - IX ZR 4/86, WM 1987, 269, 270; v. 7. Februar 2002 aaO S. 563).
  • BGH, 07.02.2002 - IX ZR 115/99

    Befriedigung eines Insolvenzgläubigers mit darlehensweise in Anspruch genommenen

    Denn jede selbständig anfechtbare Rechtshandlung begründet ein eigenes, selbständiges Rückgewährschuldverhältnis (BGH, Urt. v. 15. Januar 1987 - IX ZR 4/86, NJW 1987, 1812, 1813; Gottwald/Huber, Insolvenzrechts-Handbuch 2. Aufl. § 52 Rn. 2).
  • BGH, 18.06.1998 - IX ZR 311/95

    Auskunftspflicht des Beauftragten; Pfändung des Anspruchs auf Abtretung einer

    Eine Verpflichtung des Anfechtungsgegners zur Auskunft über den Umfang des Rückgewähranspruchs setzt allerdings, wie das Berufungsgericht richtig gesehen hat, voraus, daß ein Anfechtungsanspruch dem Grunde nach feststeht und es nur noch um die nähere Bestimmung von Art und Umfang des Rückgewähranspruchs geht (BGHZ 74, 379, 381; BGH, Urt. v. 15. Januar 1987 - IX ZR 4/86, NJW 1987, 1812, 1813 m.w.N., jeweils zur Konkursanfechtung).
  • BGH, 21.01.1999 - IX ZR 429/97

    Voraussetzungen einer unentgeltlichen Zuwendung

    Die höchstrichterliche Rechtsprechung versagt jedoch dem Verwalter einen solchen Anspruch gegenüber Personen, die lediglich im Verdacht stehen, sie könnten etwas vom Gemeinschuldner in anfechtbarer Weise erworben haben (BGHZ 74, 379; BGH, Urt. v. 18. Januar 1978 - VIII ZR 262/76, NJW 1978, 1002; v. 15. Januar 1987 - IX ZR 4/86, ZIP 1987, 244; zum Anfechtungsgesetz vgl. BGH, Urt. v. 18. Juni 1998 - IX ZR 311/95, WM 1998, 1689, 1690).
  • OLG Saarbrücken, 03.03.2010 - 5 U 233/09

    Auskunftsansprüche des Nachlassinsolvenzverwalters gegenüber einem

    Abgesehen davon, dass Auskunftsansprüche gegen die Beklagte aus § 666 BGB vorrangig wären, steht dem bereits entgegen, dass der BGH einen Auskunftsanspruch des Insolvenzverwalters gegen mögliche Anfechtungsgegner in ständiger Rechtsprechung davon abhängig macht, dass ein Anfechtungsanspruch dem Grunde nach feststeht und es nur noch um die nähere Bestimmung von Art und Umfang des Anspruchs geht (vgl. BGH, Urteil vom 13.8.2009 - IX ZR 58/06, ZIP 2009, 1823 m.w.N.; Urteil vom 15.1.1987 - IX ZR 4/86, NJW 1987, 1812 ); hieran fehlt es im Streitfall aber.
  • OLG Stuttgart, 13.01.2005 - 2 U 164/04

    Insolvenzanfechtung: Gläubigerbenachteiligung bei Scheckeinlösung durch

    Denn jede anfechtbare Rechtshandlung begründet ein eigenes, selbstständiges Rückgewährschuldverhältnis (BGH NJW 1987, 1812, 1813; Huber in Gottwald, InsolvenzR-Hdb., 2. Aufl., § 52 Rn. 2).
  • BGH, 14.07.1987 - IX ZR 57/86

    Auskunftsanspruch des Abtretungsempfänger gegen den Grundschuldgläubiger

    An dieser Rechtsprechung hält der erkennende Senat fest (Senatsurt. v. 15. Januar 1987 - IX ZR 4/86, WM 1987, 269 = ZIP 1987, 244).

    Sie hat, wie auch das Berufungsgericht erkennt, nicht substantiiert dargelegt, daß die Bedingung für den Erwerb des Anspruchs durch sie - Erzielung eines Übererlöses im Zwangsversteigerungsverfahren durch die Beklagte - eingetreten ist, ihr Zahlungsanspruch also dem Grunde nach besteht (Senatsurt. v. 15. Januar 1987 aaO).

  • OVG Rheinland-Pfalz, 12.02.2010 - 10 A 11156/09

    Zum Anspruch des Insolvenzverwalters auf Informationszugang gegenüber einem

    Etwas anderes gilt nur für den Fall, dass der Anfechtungsanspruch dem Grunde nach bereits feststeht (BGH, Urteil vom 6. Juni 1979 - VII ZR 255/78 -, juris; Urteil vom 15. Januar 1987 - IX ZR 4/86 -, juris).

    Ein abschließender Charakter lässt sich daher §§ 97, 101 InsO nicht entnehmen, auch nicht vor dem Hintergrund der bereits zitierten Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (Urteil vom 6. Juni 1979, a.a.O.; Urteil vom 15. Januar 1987, a.a.O.), nach welcher Auskunftsansprüche des Insolvenzverwalters im Hinblick auf eine mögliche Insolvenzanfechtung nur ausnahmsweise (nach § 242 BGB) bestehen.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.07.2008 - 8 A 1548/07

    Anspruch eines Insolvenzverwalters auf Zugang zu amtlichen Informationen unter

    Die Beklagte beruft sich für die von ihr vertretene Ansicht auf die Urteile des BGH vom 6.6.1979 - VIII ZR 255/78 - (BGHZ 74, 379 = NJW 1979, 1832) und vom 15.1.1987 - IIX ZR 4/86 - (NJW 1987, 1812), denen zu Folge die Auskunftsansprüche des Insolvenzverwalters in der Insolvenzordnung abschließend geregelt seien und nur durch den Gesetzgeber erweitert werden könnten.
  • OLG Frankfurt, 28.08.2001 - 11 U (Kart) 32/96

    Anspruch der Deutschen Post auf Inlandsgebühren in Fällen des "non physical

  • LG Dresden, 17.08.2007 - 10 O 793/07

    Auskunftsverlangen gegen einen Dritten zur Geltendmachung von

  • OLG Saarbrücken, 02.10.2014 - 4 U 40/14

    Rechtstellung des Darlehensnehmers bei Abschluss eines Darlehensvertrages;

  • FG Düsseldorf, 14.05.2008 - 4 K 242/07

    Kein Anspruch des Insolvenzverwalters auf Auskunft

  • VG Hamburg, 23.04.2009 - 19 K 4199/07

    Anspruch eines Insolvenzverwalters auf Informationszugang zur Vorbereitung der

  • BGH, 02.02.2006 - IX ZR 178/02

    Streitwert und Rechtsmittelbeschwer bei Verurteilung zur Erteilung einer

  • LG Hamburg, 23.10.2012 - 303 O 469/11
  • LG Arnsberg, 03.02.2011 - 2 O 480/09

    Anspruch auf Auskunft und Vorlage von Kontoauszügen im Zusammenhang mit einer

  • LG Saarbrücken, 27.04.2009 - 12 O 292/08
  • VG Gelsenkirchen, 16.09.2010 - 17 K 5018/09

    Zugang, Information, Insolvenzverwalter, Insolvenzanfechtung,

  • VG Minden, 12.08.2010 - 7 K 23/10

    Anspruch eines Insolvenzverwalters auf Auskunftserteilung gegenüber einer

  • VG Hamburg, 07.05.2010 - 19 K 288/10

    Auskunftsanspruch eines Insolvenzverwalters bzgl. Zahlungen von

  • OLG Naumburg, 16.07.1998 - 11 U 240/97
  • VG Gelsenkirchen, 16.09.2010 - 17 K 1274/10

    Zugang, Information, Insolvenzverwalter, Insolvenzanfechtung, Gleichbehandlung,

  • VG Gelsenkirchen, 16.09.2010 - 17 K 1616/09

    Zugang, Information, Insolvenzverwalter, Insolvenzanfechtung,

  • VG Hamburg, 07.05.2010 - 19 K 974/10

    Anspruch gegen die Behörden des Bundes auf Zugang zu amtlichen Informationen ;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht