Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 27.01.1987 - 12 U 50/85   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1987,7725
OLG Hamburg, 27.01.1987 - 12 U 50/85 (https://dejure.org/1987,7725)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 27.01.1987 - 12 U 50/85 (https://dejure.org/1987,7725)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 27. Januar 1987 - 12 U 50/85 (https://dejure.org/1987,7725)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,7725) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kein Verzicht des Konkursverwalters auf sein Anfechtungsrecht durch Forderungsabtretung ohne Kenntnis der das Anfechtungsrecht begründenden Umstände

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • ZIP 1988, 927
  • VersR 1988, 1070
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Dresden, 27.08.2008 - 13 U 129/07

    Insolvenzrechtlicher Anfechtungsanspruch hinsichtlich der Auskehr eines Erlöses

    Voraussetzung ist, dass er die Anfechtbarkeit kennt (vgl. OLG Hamburg ZIP 1988, 927, 928).
  • OLG Düsseldorf, 24.09.2015 - 12 U 68/14
    Die Feststellung eines Verzichtswillens erfordert zwar die Kenntnis des Rechts, auf das verzichtet wird; ein Verzicht auf unbekannte Rechte kann nur unter ganz besonderen Umständen angenommen werden (vgl. OLG Hamburg, Urt. v. 27.01.1987 - 12 U 50/85 = ZIP 1988, 927, 928).
  • OLG Düsseldorf, 24.09.2015 - 12 U 123/15

    Gläubigerbenachteiligende Rechtshandlungen des Schuldners; Verkürzung der Masse;

    Die Feststellung eines Verzichtswillens erfordert zwar die Kenntnis des Rechts, auf das verzichtet wird; ein Verzicht auf unbekannte Rechte kann nur unter ganz besonderen Umständen angenommen werden (vgl. OLG Hamburg, Urt. v. 27.01.1987 - 12 U 50/85 = ZIP 1988, 927, 928).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht