Rechtsprechung
   OLG Köln, 02.11.1999 - 2 W 137/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,187
OLG Köln, 02.11.1999 - 2 W 137/99 (https://dejure.org/1999,187)
OLG Köln, Entscheidung vom 02.11.1999 - 2 W 137/99 (https://dejure.org/1999,187)
OLG Köln, Entscheidung vom 02. November 1999 - 2 W 137/99 (https://dejure.org/1999,187)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,187) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Ablehnung der Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens bei Vorlage eines Nullplans

  • Deutsche Zeitschrift für Wirtschafts- und Insolvenzrecht (Volltext/Leitsatz/Auszüge)

    Flexibler Nullplan

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    "Null-Plan" im Verbraucherinsolvenzverfahren

  • Judicialis

    InsO § 1; ; InsO § ... 7; ; InsO § 7 Abs. 1; ; InsO § 7 Abs. 1 Satz 1; ; InsO § 7 Abs. 1 Satz 2; ; InsO § 7 Abs. 2; ; InsO § 7 Abs. 3; ; InsO § 26; ; InsO § 26 Abs. 1; ; InsO § 26 Abs. 1 Satz 1; ; InsO § 231 Abs. 1; ; InsO § 289 Abs. 3; ; InsO § 298 Abs. 1; ; InsO § 305 ff; ; InsO § 305 Abs. 1 Nr. 4 I; ; InsO § 305 Abs. 1 Nr. 1; ; InsO § 306 Abs. 1; ; InsO § 306 Abs. 1 Satz 1; ; InsO § 307; ; InsO § 307 Abs. 1; ; InsO § 308; ; InsO § 308 Abs. 1; ; InsO § 308 Abs. 1 Satz 2; ; InsO § 308 Abs. 1 Nr. 1; ; InsO § 308 Abs. 1 Nr. 2; ; InsO § 309 Abs. 1; ; InsO § 312 Abs. 3; ; ZPO § 78 Abs. 3; ; ZPO § 568 Abs. 2 Satz 2; ; ZPO § 569 Abs. 1; ; ZPO § 569 Abs. 2 Satz 2; ; ZPO § 577 Abs. 2 Satz 2; ; ZPO § 794 Abs. 1 Nr. 1; ; FGG § 27; ; FGG § 28; ; FGG § 28 Abs. 2

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Flexibler Nullplan im Verbraucherinsolvenzverfahren zulässig

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Insolvenzrecht; Zulässigkeit eines Nullplans in der Verbraucherinsolvenz

Besprechungen u.ä.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2000, 223
  • ZIP 1999, 1929
  • MDR 2000, 230
  • NZI 1999, 494
  • NZI 2001, 60
  • WM 2000, 1116
  • DB 1999, 2464
  • Rpfleger 2000, 32
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (59)

  • BGH, 18.09.2001 - IX ZB 51/00

    Internationale Zuständigkeit eines ausländischen Konkursgerichts; Anerkennung der

    Hier hat sich inzwischen die Ansicht durchgesetzt, daß in der Verbraucherinsolvenz sogar "Nullpläne" zulässig sind (vgl. BayObLG ZIP 1999, 1926, 1928 f; OLG Köln ZIP 1999, 1929, 1930 ff.).
  • BGH, 14.12.2000 - IX ZB 105/00

    Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters

    Anwaltszwang besteht nicht (§ 569 Abs. 2 Satz 2, § 78 Abs. 3 ZPO; ebenso OLG Celle NZI 2000, 226 f.; OLG Köln WM 2000, 1116, 1117).
  • BGH, 10.10.2013 - IX ZB 97/12

    Schuldenbereinigungsplanverfahren: Zulässigkeit der Vorlage eines Nullplans;

    Der Senat geht entgegen einer in Teilen der Rechtsprechung und des Schrifttums vertretenen Auffassung (vgl. OLG Bamberg, NZI 2010, 949, 952; LG Mönchengladbach, ZInsO 2001, 1115 f; LG Lüneburg, ZIP 1999, 372, 373; HK-InsO/Landfermann, 6. Aufl. § 305 Rn. 19; HmbKomm-InsO/Streck, 4. Aufl. § 309 Rn. 20; MünchKomm-InsO/Ott/Vuia, 2. Aufl., § 309 Rn. 20 ff; Wenzel in Kübler/Prütting/Bork, InsO, 2012, § 286 Rn. 71 ff mwN) mit der in Rechtsprechung und Literatur überwiegend vertretenen Auffassung (BayObLG, ZIP 1999, 1926, 1928; ZIP 2000, 320, 321 f; OLG Celle, ZIP 2001, 340, 341 f; OLG Frankfurt, ZInsO 2000, 288 f; OLG Köln, ZIP 1999, 1929, 1931; ZIP 2001, 754 f; OLG Stuttgart, ZVI 2002, 380, 381; LG Baden-Baden, NZI 1999, 234, 237; LG Würzburg, ZIP 1999, 1718, 1719; AG Göttingen, NZI 1999, 124; Grote, ZInsO 1998, 107, 110; Brenner in Pape/Uhländer, InsO, § 305 Rn. 17 ff; FK-InsO/Grote, 7. Aufl. § 309 Rn. 44 f mwN; Graf-Schlicker/Sabel, InsO, 3. Aufl., § 309 Rn. 24 ff; Henning in Ahrens/Gehrlein/Ringstmeier, InsO, § 309 Rn. 15; Hess, InsO, 2. Aufl., § 309 Rn. 145 ff; K. Schmidt/Stephan, InsO, 18. Aufl., § 309 Rn. 25; Römermann in Nerlich/Römermann, InsO, § 305 Rn. 57; Uhlenbruck/Vallender, InsO, 13. Aufl., § 309 Rn. 88; Pape/Uhlenbruck/Voigt-Salus, Insolvenzrecht, 2. Aufl., Kap. 40 Rn. 66 mwN) davon aus, dass ein Nullplan oder ein Schuldenbereinigungsplan, der aufgrund seiner geringen Befriedigungsquote einem derartigen Plan gleichkommt, zulässig ist und auch Gegenstand einer gerichtlichen Zustimmungsersetzung nach § 309 InsO sein kann.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht