Rechtsprechung
   BGH, 13.10.2004 - I ZR 245/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,403
BGH, 13.10.2004 - I ZR 245/01 (https://dejure.org/2004,403)
BGH, Entscheidung vom 13.10.2004 - I ZR 245/01 (https://dejure.org/2004,403)
BGH, Entscheidung vom 13. Januar 2004 - I ZR 245/01 (https://dejure.org/2004,403)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,403) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (20)

  • Notare Bayern PDF, S. 62 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    Art. XXV Abs. 5 Satz 2 Deutsch-Amerikanischer Freundschaftsvertrag
    Anforderungen an den "genuine link" zur Anerkennung der Rechtspersönlichkeit einer US-amerikanischen Gesellschaft

  • lexetius.com

    Deutsch-amerikanischer Freundschaftsvertrag Art. XXV Abs. 5 Satz 2

  • markenmagazin:recht

    GEDIOS Corporation

  • IWW
  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • aufrecht.de

    Namensrechte ausländischer Unternehmen

  • Deutsches Notarinstitut

    EGBGB Int. Gesellschatsrecht; Deutsch-amerikanischer Freundschaftsvertrag Art. XXV Abs. 5 S. 2
    Anerkennung der Rechts- und Parteifähigkeit einer US-Gesellschaft bereits bei geringen geschäftlichen Aktivitäten in den USA

  • Prof. Dr. Lorenz

    Internationales Gesellschaftsrecht: Gründungsanknüpfung im Verhältnis zu den USA, Existenz und Reichweite des "genuine link"-Erfordernisses (Problem der Scheinauslandsgesellschaften)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Rechtmäßigkeit einer Verneinung der Parteifähigkeit einer Gesellschaft wegen fehlender tatsächlicher Beziehungen zu dem Gründungsstaat in den Vereinigten Staaten von Amerika ; Bestimmung des Personalstatuts (Gesellschaftsstatuts) einer ausländischen juristischen Person; ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Rechts- und Parteifähigkeit einer US-amerikanischen Gesellschaft mit tatsächlichem Verwaltungssitz in Deutschland und geringer werbender Tätigkeit in USA ("GEDIOS")

  • riw-online.de(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz/Auszüge frei)

    Anforderungen an die tatsächlichen, effektiven Beziehungen (»genuine link«) einer nach amerikanischem Recht gegründeten Gesellschaft zu den Vereinigten Staaten - »GEDIOS Corporation«

  • Judicialis

    Deutsch-amerikanischer Freundschaftsvertrag Art. XXV Abs. 5 Satz 2

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zum Begriff des "genuine link" bei der Anerkennung US-amerikanischer Gesellschaften

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    "GEDIOS Corporation"; Anforderungen an die Betätigung einer US-amerikanischen Gesellschaft zur Anerkennung ihrer Rechtspersönlichkeit

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GEDIOS Corporation

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Internationales Privatrecht: Anknüpfung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Deutsches Notarinstitut (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    EGBGB Int. GesR; Deutsch-amerikanischer Freundschaftsvertrag Art. XXV Abs. 5 S. 2
    Anerkennung der Rechts- und Parteifähigkeit einer US-Gesellschaft bereits bei geringen geschäftlichen Aktivitäten in den USA

Besprechungen u.ä. (2)

  • Notare Bayern PDF, S. 62 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    Art. XXV Abs. 5 Satz 2 Deutsch-Amerikanischer Freundschaftsvertrag
    Anforderungen an den "genuine link" zur Anerkennung der Rechtspersönlichkeit einer US-amerikanischen Gesellschaft

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    EGBGB Art. 3; Deutsch-amerikanischer Freundschaftsvertrag Art. XXV
    Rechts- und Parteifähigkeit einer US-amerikanischen Gesellschaft mit tatsächlichem Verwaltungssitz in Deutschland und geringer werbender Tätigkeit in USA ("GEDIOS")

Papierfundstellen

  • ZIP 2004, 2230
  • MDR 2005, 560
  • GRUR 2005, 55
  • DNotZ 2005, 141
  • BB 2004, 2595
  • BB 2005, 147
  • DB 2004, 2571
  • NZG 2005, 44
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 14.03.2005 - II ZR 5/03

    Haftung des Geschäftsführers einer in England gegründeten private limited company

    a) Nach der Rechtsprechung des EuGH ist die in einem Vertragsstaat nach dessen Vorschriften wirksam gegründete Gesellschaft in einem anderen Vertragsstaat - unabhängig von dem Ort ihres tatsächlichen Verwaltungssitzes - in der Rechtsform anzuerkennen, in der sie gegründet wurde (vgl. EuGH, Urt. v. 5. November 2002 - Rs C-208/00, ZIP 2002, 2037 - Überseering; bestätigt durch EuGH, Urt. v. 30. September 2003 - Rs C-167/01, ZIP 2003, 1885 - Inspire Art; vgl. auch BGHZ 154, 185, 189; vgl. ferner zur vergleichbaren Rechtslage beim Deutsch-Amerikanischen Freundschafts-, Handels- und Schiffahrtsvertrag: BGHZ 153, 353, 356 f.; Sen.Urt. v. 5. Juli 2004 - II ZR 389/02, ZIP 2004, 1402 m.w.Nachw.; BGH, Urt. v. 13. Oktober 2004 - I ZR 245/01, ZIP 2004, 2230, 2231).
  • BGH, 25.10.2006 - VII ZB 24/06

    Zuständigkeit des Oberlandesgerichts im Zwangsvollstreckungsverfahren bei

    aa) Zutreffend ist der Ausgangspunkt des Landgerichts, dass sich die Beurteilung der Rechts- und Parteifähigkeit der Gläubigerin gemäß Art. XXV Abs. 5 Satz 2 des Deutsch-Amerikanischen Freundschafts-, Handels- und Schifffahrtsvertrags vom 29. Oktober 1954 (BGBl. II 1956, 487, 500) nach dem für die Gläubigerin maßgeblichen Gründungsrecht richtet (vgl. BGH, Urteile vom 13. Oktober 2004 - I ZR 245/01, BB 2004, 2595, vom 4. Mai 2004 - XI ZR 40/03, BGHZ 159, 94, 100 und vom 29. Januar 2003 - VIII ZR 155/02, BGHZ 153, 353, 355 ff.).
  • OLG München, 24.06.2010 - 29 U 3381/09

    Prozesskostensicherheit: Gewöhnlicher Aufenthalt einer Kapitalgesellschaft

    Nach der Kollisionsnorm (vgl. BGH, NZG 2005, 44 - GEDIOS Corporation) des Art. XXV Satz 2 des genannten Vertrags gelten als Gesellschaften eines Vertragsteils indes nur diejenigen Gesellschaften, die gemäß den Gesetzen und sonstigen Vorschriften dieses Vertragsteils in dessen Gebiet errichtet sind.
  • OLG München, 12.01.2006 - 29 U 3736/05

    Anzuwendendes Recht für die Übertragung einer inländischen Marke oder eines

    bei Abschluss des Vertrags vom 29.07.1998 und der Rechtsfähigkeit der S... UltraMind Systems, LLC gesondert anzuknüpfen; für diese Fragen, die, wie sich aus den nachstehenden Erörterungen ergibt, im Streitfall indes nicht entscheidungserheblich sind, ist das nach Art. XXV Abs. 5 des Freundschafts-, Handels- und Schiffahrtvertrags zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika vom 29.10.1954 (BGBl 1956 II S. 488) zu bestimmende Gesellschaftsstatut, nämlich das Recht des Staates, in dem die betreffenden Gesellschaften gegründet wurden, maßgeblich (vgl. BGH GRUR 2005, 55 - GEDIOS Corporation; Palandt/Heldrich, BGB, 65. Aufl., Anh zu Art. 12 EGBGB, Rdn. 23).
  • OLG München, 26.06.2008 - 29 U 1886/08

    Markenrecht: Rechtsfähigkeit einer US-amerikanischen General Partnership;

    Die Rechtsfähigkeit der Klägerin beurteilt sich - ebenso wie deren Gesellschaftsstatut - gemäß Art. XXV Abs. 5 Satz 2 des deutsch-amerikanischen Freundschafts-, Handels- und Schiffahrtsvertrags vom 29.10.1954 (abgedruckt bei Jayme/Hausmann, Internationales Privat- und Verfahrensrecht, 13. Aufl., S. 81) nach dem Recht des (Einzel-)Staates, in dem sie gegründet wurde (vgl. BGH, Urt. v. 13.10.2004 - I ZR 245/01 = GRUR 2005, 55 - GEDIOS Corporation).
  • OLG Frankfurt, 03.01.2014 - 2 U 128/13

    Parteifähigkeit einer General Partnership nach dem Recht des US-Bundesstaates

    Das Personalstatut (Gesellschaftsstatut) einer juristischen Person und damit auch deren Rechts- und Parteifähigkeit im Verhältnis zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika richtet sich grundsätzlich nach dem Recht des Staates, in dem die juristische Person gegründet wurde (vgl. Bundesgerichtshof, Urteil vom 13. Oktober 2004 - I ZR 245/01 -, MDR 2005, 560 unter Verweis auf BGHZ 153, 353, 355 f.; BGH, Urt. v. 23.4.2002 - XI ZR 136/01, NJW-RR 2002, 1359, 1360; Urt. v. 5.7.2004 - II ZR 389/02, ZIP 2004, 1549, 1550).
  • LG Hamburg, 12.10.2017 - 327 O 112/16
    Das Personalstatut (Gesellschaftsstatut) einer juristischen Person richtet sich im Verhältnis zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika grundsätzlich nach dem Recht des Staates, in dem die juristische Person gegründet wurde ( BGH IPRax 2005, 340).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht