Rechtsprechung
   OLG München, 27.08.2013 - 19 U 5140/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,22011
OLG München, 27.08.2013 - 19 U 5140/12 (https://dejure.org/2013,22011)
OLG München, Entscheidung vom 27.08.2013 - 19 U 5140/12 (https://dejure.org/2013,22011)
OLG München, Entscheidung vom 27. August 2013 - 19 U 5140/12 (https://dejure.org/2013,22011)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,22011) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Ansprüche wegen Verletzung einer Nebenpflicht mit Bezug zu einer öffentlichen Kapitalmarktinformation KapMuG-verfahrensfähig

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Aussetzung des Verfahrens nach Neufassung des KapMuG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    1. Eine Krise der
    Anlageberatung und Prospekthaftung, Prospekthaftung im engeren Sinn, Prospekthaftung im engeren und weiteren Sinn, Prospekthaftung im weiteren Sinn

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    KapMuG-Verfahren bei Ansprüchen wegen Verletzung einer Nebenpflicht mit Bezug zu einer öffentlichen Kapitalmarktinformation

Besprechungen u.ä.

Papierfundstellen

  • ZIP 2013, 2077
  • WM 2013, 2131
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BGH, 30.04.2019 - XI ZB 13/18

    Eröffnung des Anwendungsbereichs des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes (

    Es sei nicht erforderlich, dass die Entscheidung nach Klärung sämtlicher Rechtsfragen nur noch von den Feststellungszielen abhänge (OLG München, ZIP 2013, 2077, 2078; OLG Frankfurt am Main, Beschluss vom 27. Januar 2014 - 23 W 120/13, juris Rn. 7; OLG München, ZIP 2018, 327, 328; OLG Brandenburg, Beschluss vom 9. August 2018 - 4 W 18/18, juris Rn. 9; OLG Oldenburg, WM 2019, 590, 591; KK-KapMuG/Kruis, 2. Aufl., § 3 Rn. 40 und § 8 Rn. 28; Reuschle in Wieczorek/Schütze, ZPO, 4. Aufl., § 8 KapMuG Rn. 21 ff.; Söhner, ZIP 2013, 7, 10; in diesem Sinne wohl auch Schneider/Heppner, BB 2012, 2703, 2707).
  • BGH, 30.04.2019 - XI ZB 14/18

    Schadensersatzanspruch wegen einer fehlerhaften Anlageberatung durch Verletzung

    Es sei nicht erforderlich, dass die Entscheidung nach Klärung sämtlicher Rechtsfragen nur noch von den Feststellungszielen abhänge (OLG München, ZIP 2013, 2077, 2078; OLG Frankfurt am Main, Beschluss vom 27. Januar 2014 - 23 W 120/13, juris Rn. 7; OLG München, ZIP 2018, 327, 328; OLG Brandenburg, Beschluss vom 9. August 2018 - 4 W 18/18, juris Rn. 9; OLG Oldenburg, WM 2019, 590, 591; KK-KapMuG/Kruis, 2. Aufl., § 3 Rn. 40 und § 8 Rn. 28; Reuschle in Wieczorek/Schütze, ZPO, 4. Aufl., § 8 KapMuG Rn. 21 ff.; Söhner, ZIP 2013, 7, 10; in diesem Sinne wohl auch Schneider/Heppner, BB 2012, 2703, 2707).
  • BGH, 30.04.2019 - XI ZB 15/18

    Schadensersatzanspruch wegen einer fehlerhaften Anlageberatung i.R.d. Beteiligung

    Es sei nicht erforderlich, dass die Entscheidung nach Klärung sämtlicher Rechtsfragen nur noch von den Feststellungszielen abhänge (OLG München, ZIP 2013, 2077, 2078; OLG Frankfurt am Main, Beschluss vom 27. Januar 2014 - 23 W 120/13, juris Rn. 7; OLG München, ZIP 2018, 327, 328; OLG Brandenburg, Beschluss vom 9. August 2018 - 4 W 18/18, juris Rn. 9; OLG Oldenburg, WM 2019, 590, 591; KK-KapMuG/Kruis, 2. Aufl., § 3 Rn. 40 und § 8 Rn. 28; Reuschle in Wieczorek/Schütze, ZPO, 4. Aufl., § 8 KapMuG Rn. 21 ff.; Söhner, ZIP 2013, 7, 10; in diesem Sinne wohl auch Schneider/Heppner, BB 2012, 2703, 2707).
  • OLG Stuttgart, 27.03.2019 - 20 Kap 2/17

    Porsche/VW: Zunächst kein weiteres Kapitalanleger-Musterverfahren

    Nach einer in der obergerichtlichen Rechtsprechung und in der Literatur vertretenen Auffassung ist die Abhängigkeit insofern abstrakt zu beurteilen, als es genügt, wenn die Entscheidung des Rechtsstreits, in dem ein Musterverfahrensantrag gestellt wird oder in dem die Frage der Aussetzung nach § 8 KapMuG zu prüfen ist, von den im Musterverfahren zu klärenden Feststellungszielen mit hinreichender Wahrscheinlichkeit abhängen kann (OLG München ZIP 2018, 327, 328; OLG München ZIP 2013, 2077, 2078; OLG Frankfurt Beschluss vom 27.1.2014 - 23 W 120/13 - juris Rn. 7; KöKoKapMuG/Kruis 2. Aufl. § 8 Rn. 28; Reuschle in Wieczorek/Schütze ZPO 4. Aufl. § 8 KapMuG Rn. 30; Söhner ZIP 2013, 7, 10; vgl. auch BT-Drucks. 17/8799 S. 18, 20).

    Demgegenüber halten die Vertreter der vorgenannten Auffassung es nicht für erforderlich, dass die Entscheidung des Rechtsstreits nach der Klärung sämtlicher übriger Anspruchsvoraussetzungen und Rechtsfragen nur noch von den Feststellungszielen abhängt (OLG Celle Beschluss vom 20.2.2017 - 13 W 68/16 - juris Rn. 28; OLG Frankfurt Beschluss vom 27.1.2014 - 23 W 120/13 - juris Rn. 3; OLG München ZIP 2013, 2077, 2078; KöKoKapMuG/Kruis 2. Aufl. § 8 Rn. 28; Reuschle in Wieczorek/Schütze ZPO 4. Aufl. § 8 KapMuG Rn. 29; so auch BT-Drucks. 17/8799 S. 18, 20).

    Teilweise wird unter Bezugnahme auf die Gesetzesmaterialien (BT-Drucks. 17/8799 S. 20) angenommen, dass dem Prozessgericht bei der Frage nach einer Abhängigkeit gem. § 8 KapMuG ein gewisser Beurteilungsspielraum zukomme (OLG München ZIP 2018, 327, 328; OLG München ZIP 2013, 2077, 2078; Söhner ZIP 2013, 7, 10; vgl. auch Reuschle in Wieczorek/Schütze ZPO 4. Aufl. § 8 KapMuG Rn. 24, 28; a.A. KöKoKapMuG/Kruis 2. Aufl. § 8 Rn. 29).

  • LG Frankfurt/Main, 27.09.2013 - 12 OH 4/13

    X1 Global Index Zertifikat: Musterverfahren anhängig

    Aber auch Ansprüche auf deliktischer Grundlage sind nicht vom Anwendungsbereich des KapMuG ausgenommen (OLG München, Beschluss vom 27.08.2013 - 19 U 5140/12, BeckRS 2013, 15338).

    Soweit es demgegenüber in der Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses zum Gesetzesentwurf (Bt. Drcks. 17/10160, S.1), heißt, der Anwendungsbereich solle moderat auf Rechtsstreitigkeiten mit Anlageberatern und -vermittlern erweitert werden, steht dies einer erweiternden Auslegung nicht entgegen, denn eine Beschränkung auf Aufklärungspflichten von Anlageberatern oder -vermittlern lässt sich dem Gesetzeswortlaut nicht entnehmen (s.a. OLG München, Beschluss vom 27.08.2013, Az. 19 U 5140/12).

    Hierdurch ist jedoch der erforderliche Bezug des Verfahrens zu Kapitalmarktinformation hergestellt (s.a. OLG München, Beschluss vom 27.08.2013, Az. 19 U 5140/12).

  • OLG Celle, 20.02.2017 - 13 W 68/16

    Kapitalanleger-Musterverfahren: Sofortige Beschwerde gegen

    Daraus folgt, dass - die Schlüssigkeit des Klägervorbringens vorausgesetzt (KK-KapMuG/Kruis, a. a. O., § 3 Rn. 41 und § 8 Rn. 29; a. A. OLG München, Beschluss vom 27. August 2013 - 19 U 5140/12, juris Rn. 13ff.) - das Vorliegen aller anderen Anspruchsvoraussetzungen vom Gericht unterstellt werden kann, ohne diese vor der Aussetzung abschließend ggf. durch Beweisaufnahme positiv festzustellen (KK-KapMuG/Kruis, a. a. O., § 3 Rn. 40).
  • LG Frankfurt/Main, 27.09.2013 - 12 OH 4/12

    Zulässigkeit des Musterverfahrensantrages nach dem KapMuG; Zulässigkeit des

    Aber auch Ansprüche auf deliktischer Grundlage sind nicht vom Anwendungsbereich des KapMuG ausgenommen (OLG München, Beschluss vom 27.08.2013 - 19 U 5140/12, BeckRS 2013, 15338).

    Soweit es demgegenüber in der Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses zum Gesetzesentwurf (Bt. Drcks. 17/10160, S.1), heißt, der Anwendungsbereich solle moderat auf Rechtsstreitigkeiten mit Anlageberatern und -vermittlern erweitert werden, steht dies einer erweiternden Auslegung nicht entgegen, denn eine Beschränkung auf Aufklärungspflichten von Anlageberatern oder -vermittlern lässt sich dem Gesetzeswortlaut nicht entnehmen (s.a. OLG München, Beschluss vom 27.08.2013, Az. 19 U 5140/12).

    Hierdurch ist jedoch der erforderliche Bezug des Verfahrens zu Kapitalmarktinformation hergestellt (s.a. OLG München, Beschluss vom 27.08.2013, Az. 19 U 5140/12).

  • OLG Brandenburg, 09.08.2018 - 4 W 18/18

    Schadensersatzklage eines Kapitalanlegers gegen die beratende Bank bei Empfehlung

    Vielmehr ist die Aussetzung bereits dann geboten, wenn die Erheblichkeit der Feststellungsziele für die Entscheidung möglich und mithin nicht bereits auf Grundlage des Parteivorbringens ausgeschlossen erscheint (OLG München, Beschlüsse vom 16.01.2018 - 3 U 2181/17, juris Rn. 26 und vom 27.08.2013 - 19 U 5140/12, juris Rn. 6 ff.;OLG Frankfurt, Beschluss vom 27.01.2014 - 23 W 120/13, juris Rn. 7 f.).

    Entgegen der Ansicht des Landgerichts und der Beklagten ist für die Aussetzung keine vollständige Schlüssigkeitsprüfung erforderlich und geboten in dem Sinne, dass die Entscheidung zwingend von den Feststellungszielen abhängen muss (OLG Frankfurt, Beschluss vom 27.01.2014 - 23 W 120/13, juris Rn. 8; OLG München, Beschluss vom 27.08.2013 - 19 U 5140/12, juris Rn. 13).

  • OLG Oldenburg, 31.01.2019 - 8 U 97/18

    Aussetzung eines Rechtsstreits im Hinblick auf ein Musterverfahren in der

    a) Auch der als Berufungsgericht mit dem Rechtsstreit befasste Senat ist Prozessgericht im Sinne des § 8 Abs. 1 KapMuG (vgl. OLG München, Beschluss vom 27. August 2013 - 19 U 5140/12, WM 2013, 2131, zitiert nach juris, Rn. 4; KK-KapMuG/Kruis, 2. Aufl., § 8 Rn. 5, 9 f. mwN; Vorwerk/Wolf/Fullenkamp, KapMuG, § 7 Rn. 12; BT-Drs. 15/5091 S 24/25; vgl. ferner BGH, Urteil vom 15. Juli 2014 - XI ZR 100/13, WM 2014, 1624, Rn. 12 mwN [die Frage für den BGH als Revisionsgericht verneinend]).
  • OLG Frankfurt, 27.01.2014 - 23 W 120/13

    Kapitalanlegermusterverfahren: Voraussetzungen für die Aussetzung nach § 8 KapMuG

    Dabei verkennt die Beklagte, dass dieser nach § 6 Abs. 1 Satz 2 KapMuG nicht anfechtbar ist, er mithin einer Überprüfung im Verfahren nach § 8 KapMuG entzogen ist (so auch OLG München, Beschluss vom 27. August 2013, 19 U 5140/12, zit. nach juris, Rn. 9).
  • OLG Naumburg, 07.10.2015 - 5 U 99/15

    Verjährungshemmende Wirkung eines Güteverfahrens: Anforderungen an einen

  • LG Frankfurt/Main, 09.05.2018 - 12 OH 1/18

    NORDCAPITAL Bulkerflotte 1 GmbH & Co. KG: Vorlage von Feststellungszielen

  • LG Frankfurt/Main, 24.08.2018 - 21 O 240/17

    Alpha Patentfonds 2 GmbH & Co. KG: Feststellungsziele für Musterverfahren

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht