Weitere Entscheidung unten: OLG München, 27.06.2006

Rechtsprechung
   OLG München, 05.04.2006 - 32 Wx 4/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,12490
OLG München, 05.04.2006 - 32 Wx 4/06 (https://dejure.org/2006,12490)
OLG München, Entscheidung vom 05.04.2006 - 32 Wx 4/06 (https://dejure.org/2006,12490)
OLG München, Entscheidung vom 05. April 2006 - 32 Wx 4/06 (https://dejure.org/2006,12490)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,12490) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    WEG § 22
    Beeinträchtigung des Wohnungseigentümers durch Fällung eines Baumes als tatrichterliche Entscheidung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Fällung eines Baumes: Bauliche Maßnahme?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Beurteilung der Fällung eines Baumes als eine über das zulässige Maß hinaus beeinträchtigende bauliche Maßnahme; Umfang des gerichtlichen Amtsermittlungsgrundsatzes

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZMR 2006, 799
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG München, 27.06.2006 - 32 Wx 72/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,8197
OLG München, 27.06.2006 - 32 Wx 72/06 (https://dejure.org/2006,8197)
OLG München, Entscheidung vom 27.06.2006 - 32 Wx 72/06 (https://dejure.org/2006,8197)
OLG München, Entscheidung vom 27. Juni 2006 - 32 Wx 72/06 (https://dejure.org/2006,8197)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,8197) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de

    WEG § 21
    Beschlusskompetenz der Wohnungseigentümer zum Abschluss eines Vertrages mit Kabeldienstanbieter - gerichtliche Prüfung der Vertragsbedingungen bei langjähriger Vertragslaufzeit

  • ibr-online

    Beschlusskompetenz der WEG-Versammlung für Kabelfernsehen?

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Beschlusszuständigkeit einer Wohnungseigentümergemeinschaft für den Abschluss von Kabelversorgungsverträgen bei bereits bestehenden Regelungen über die Kostenverteilung des Kabelfernsehens in einer Teilungsvereinbarung; Passivlegitimation in einem ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2006, 1674
  • NZM 2007, 571 (Ls.)
  • ZMR 2006, 799
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG München, 11.07.2007 - 34 Wx 21/07

    Festlegung des Umlageschlüssel für Kabelnutzung durch Wohnungseigentümer nicht im

    2 WEG, darstellen, wovon der Bundesgerichtshof in seinem Beschluss vom 7.10.2004 ausgegangen sein dürfte (BGH NJW 2004, 3414/3418 = NZM 2004, 870/874, insoweit nicht in BGHZ 160, 354 abgedruckt; ferner BayObLG ZMR 2006, 139; AG Hannover ZMR 2007, 226; siehe auch OLG München NJW-RR 2006, 1674).
  • LG Köln, 19.03.2009 - 29 S 64/08
    Auch die Verweise des Klägervertreters auf die Urteile des OLG Karlsruhe vom 30.6.2008 (NJW 2008, 2857) und des OLG München (ZMR 2006, 799 und NZM 2007, 292) verfangen nicht, da sie zum WEG in alter Fassung ergangen sind und wegen der Anwendbarkeit der ZPO und der materiellen Ausschlussfrist nach § 46 Abs. 2 Satz 2 WEG nicht mehr einschlägig sind.
  • AG Schwarzenbek, 11.09.2008 - 2 C 1693/07
    Voraussetzung für eine Berichtigung der Parteibezeichnung wäre nämlich, dass die Identität der Partei feststeht und durch die Berichtigung gewahrt bleibt (Zöller-Vollkommer, 26. Aufl. 2007, § 319 Rn. 14; für Rubrumsberichtigung hinsichtlich einer Beschlussanfechtung vor Erlass der WEG -Novelle jedoch OLG München, 32 Wx 72/06, Beschluss vom 27. Juni 2006, ZMR 2006, 687).
  • AG Schwarzenbek, 12.12.2008 - 2 C 740/08
    Dieser Status wurde unter der Geltung des alten Rechts nicht vom Antragsteller in seiner Antragsschrift durch Benennung von Antragsgegnern bestimmt, sondern in § 43 Abs. 4 Nr. 2 WEG a.F. vom Gesetz festgelegt (BT-Drucks. 16/887, S. 51; für Rubrumsberichtigung hinsichtlich einer Beschlussanfechtung vor Erlass der WEG -Novelle daher auch OLG München, 32 Wx 72/06, Beschluss vom 27. Juni 2006, ZMR 2006, 687).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht