Rechtsprechung
   LG München I, 21.11.2001 - 21 O 18289/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,28702
LG München I, 21.11.2001 - 21 O 18289/00 (https://dejure.org/2001,28702)
LG München I, Entscheidung vom 21.11.2001 - 21 O 18289/00 (https://dejure.org/2001,28702)
LG München I, Entscheidung vom 21. November 2001 - 21 O 18289/00 (https://dejure.org/2001,28702)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,28702) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • ZUM 2002, 488
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 27.01.2005 - I ZR 119/02

    WirtschaftsWoche

    Unbegründet sind allerdings die Zweifel an der Sachbefugnis der Klägerin, die das Berufungsgericht unter Berufung auf eine Entscheidung des Landgerichts München I (ZUM 2002, 488) selbst für den Fall geäußert hat, daß die Artikel in den beiden in Rede stehenden Zeitschriften "WirtschaftsWoche" und "DM" nicht unter das Pressespiegelprivileg des § 49 UrhG fallen.
  • OLG München, 21.03.2002 - 6 U 3820/01

    Schranken des Urheberrechts für Pressespiegel

    m) Ergänzend verweist der Senat noch auf das rechtskräftige Urteil des Landgerichts München I vom 21.11.2001 - 21 O 18289/00 - in einem Parallelverfahren, wonach das Landgericht dem dort klagenden Verlag im Hinblick auf § 12 des auch hier maßgebenden Manteltarifvertrages (Anlage B 1) die Aktivlegitimation schon deshalb abgesprochen hat, weil trotz der den Parteien des am 01.05.1998 abgeschlossenen Tarifvertrages bekannten langjährigen Praxis der Beklagten im Tarifvertrag, nicht auf "wahrnehmungspflichtige" Zweitverwertungsrechte abgestellt worden ist, sondern mit der Formulierung "von Verwertungsgesellschaft wahrgenommenen Zweitverwertungsrechten" auf die tatsächlich geübte Praxis der Beklagten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht