Rechtsprechung
   OLG Köln, 10.01.1997 - 6 U 94/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1997,2655
OLG Köln, 10.01.1997 - 6 U 94/96 (https://dejure.org/1997,2655)
OLG Köln, Entscheidung vom 10.01.1997 - 6 U 94/96 (https://dejure.org/1997,2655)
OLG Köln, Entscheidung vom 10. Januar 1997 - 6 U 94/96 (https://dejure.org/1997,2655)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,2655) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Bearbeitung und Umgestaltung von Werken eines Künstlers durch Verwendung seiner Werke bei der Gestaltung von Verpackungen bzw. Behältnissen für Kosmetikartikel

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1998, 1416
  • ZUM-RD 1997, 386
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • LG Köln, 10.08.2011 - 28 O 117/11

    Urheberrecht bei Karnevalskostümen - Pippi Langstrumpf

    Bei der Entscheidung dieser Frage ist in erster Linie auf die Übereinstimmungen und nicht auf die Unterschiede zu achten; maßgebend ist der sich dem Betrachter erschließende Gesamteindruck, der aus der Übernahme eigenpersönlicher Merkmale entsteht (vgl. auch OLG Köln, ZUM-RD 1997, 386-Mirö).
  • OLG Köln, 15.09.2006 - 6 U 25/06
    Im Vorverfahren 28 O 284/95 LG Köln (6 U 94/96 OLG Köln) ist rechtskräftig festgestellt worden, dass die Beklagte der Klägerin dem Grunde nach Schadensersatz schuldet wegen urheberrechtlicher Verletzungshandlungen in Zusammenhang mit dem Vertrieb von Kosmetik- bzw. Parfümerieartikeln in einer bestimmten Aufmachung und/oder Verpackung.

    Aus den in den Tenor des zum Haftungsgrund ergangenen Senatsurteils vom 10.01.1997 - 6 U 94/96 - eingeblendeten Abbildungen eines Duschgels ist ersichtlich, dass die fragliche Ware selbst mit N.-Stilelementen verziert war und nicht etwa nur eine zusätzliche Kartonverpackung wie bei dem weiter abgebildeten Eau de Toilette.

  • OLG Köln, 14.04.1999 - 6 W 17/99

    Informationspflicht des verurteilten Unterlassungschuldners

    Die Schuldnerin hat aus den Gründen, die das Landgericht in dem angefochtenen Beschluß im Einzelnen zutreffend dargelegt hat und auf die deswegen in entsprechender Anwendung des § 543 Abs. 1 ZPO verwiesen wird, schuldhaft gegen das Senatsurteil vom 10.1.1997 - 6 U 94/96 - verstoßen, was die Festsetzung eines Ordnungsgeldes von 5.000 DM sowie der angeordneten Ersatzordnungshaft rechtfertigt.
  • LG Köln, 04.01.2006 - 28 O 201/00
    Die Parteien streiten im Nachgang an ein vorangegangenes Klageverfahren vor der Kammer zu Az.: 28 O 284/95 (OLG Köln, Az.: 6 U 94/96) der Höhe nach um Schadensersatzansprüche im Wege der sog. Lizenzanalogie.
  • LG Köln, 31.07.2009 - 28 O 648/08
    Werden typische Stilelemente aus dem Werkfundus in einer Weise benutzt, dass der Eindruck entsteht, es handele sich bei dem so geschaffenen Werk um ein Bild dieses Künstlers, so liegt eben eine Bearbeitung von dessen Werken vor, wenn auch nicht ein konkretes Bild als Vorlage gedient haben mag (OLG Köln NJW 1998 1416).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht