Rechtsprechung
   OLG München, 29.11.2007 - 6 WG 1/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,14510
OLG München, 29.11.2007 - 6 WG 1/06 (https://dejure.org/2007,14510)
OLG München, Entscheidung vom 29.11.2007 - 6 WG 1/06 (https://dejure.org/2007,14510)
OLG München, Entscheidung vom 29. November 2007 - 6 WG 1/06 (https://dejure.org/2007,14510)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,14510) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Zumutbarkeit des Abschlusses eines Vertrages über Musiknutzung durch Internet-Abrufdienste zwischen einem aus 13 Mitgliedern bestehenden Verband und einer Verwertungsgesellschaft; Anzahl der im Verband des Vertragspartners vertretenen Tonträgerhersteller als maßgebliches ...

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZUM-RD 2008, 360
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 20.03.2013 - I ZR 84/11

    Gesamtvertrag Hochschul-Intrane

    Das Oberlandesgericht (OLG München, ZUM-RD 2008, 360) hat unter Abweisung der weitergehenden Klage einen Gesamtvertrag festgesetzt, der hinsichtlich der Festlegung des zulässigen Nutzungsumfangs, der Aufnahme einer Vorrangklausel und der Erfassung einzelner Nutzungen zur Berechnung der Vergütung weitgehend dem Vorschlag der Klägerin entspricht und lediglich den "Teil eines Werkes" mit maximal 33% statt maximal 25% eines Werkes definiert.
  • BGH, 14.10.2010 - I ZR 11/08

    Gesamtvertrag Musikabrufdienste

    Das Oberlandesgericht hat die Klage abgewiesen (OLG München, ZUM-RD 2008, 360).
  • OLG Nürnberg, 09.10.2015 - 1 U 867/13

    Pflicht einer Verwertungsgesellschaft zum Abschluss eines Gesamtvertrages -

    Nach Auffassung des OLG München (Urteil vom 29.11.2007, 6 WG 1/06, Rz. 87 unter Bezugnahme auf eine Entscheidung vom 26.4.1979, zitiert u. a. bei Schulze, a. a. O., § 12 Rn. 13) sind sechs Mitglieder selbst dann zu wenig, wenn sie ein Marktsegment zu 100% abdecken.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht