Rechtsprechung
   LG Düsseldorf, 06.07.2011 - 12 O 256/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,11811
LG Düsseldorf, 06.07.2011 - 12 O 256/10 (https://dejure.org/2011,11811)
LG Düsseldorf, Entscheidung vom 06.07.2011 - 12 O 256/10 (https://dejure.org/2011,11811)
LG Düsseldorf, Entscheidung vom 06. Juli 2011 - 12 O 256/10 (https://dejure.org/2011,11811)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,11811) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • wbs-law.de

    Urteil zur Tauschbörsennutzung: Urteil Landgericht Düsseldorf 12 O 256/10

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 832; UrhG § 19a
    Schadensersatzanspruch ist begründet wegen des unberechtigten Zugänglichmachens verschiedener Musiktitel im Internet samt Erstattung von Abmahnkosten; Schadensersatzanspruch bei unberechtigtem Zugänglichmachen verschiedener Musiktitel im Internet und Erstattung von ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Zur Haftung der Eltern

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Filesharing: Eltern haften für Ihre Kinder - Schadenersatzhöhe 300 EUR pro Musikstück

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Landgericht Düsseldorf verurteilt Eltern zu 3.000 Euro Schadensersatz wegen Filesharing ihrer Kinder

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Schadensersatzanspruch ist begründet wegen des unberechtigten Zugänglichmachens verschiedener Musiktitel im Internet samt Erstattung von Abmahnkosten; Schadensersatzanspruch bei unberechtigtem Zugänglichmachen verschiedener Musiktitel im Internet und Erstattung von ...

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Upload von 10 Titeln in P2P-Tauschbörse löst 3000,- Schadensersatz aus

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    3.000,- Schadensersatz für Upload von 10 Musikaufnahmen in P2P-Musiktauschbörse

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Filesharing: Eltern haften für Ihre Kinder - Schadenersatzhöhe 300 EUR pro Musikstück

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    3.000,00 EUR Schadensersatz für den Upload von 10 Musiktiteln

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Filesharing Abmahnung - Wie teuer kann ein Musiktitel werden?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Eltern zu 3.000 Euro Schadensersatz wegen Filesharing ihrer Kinder verurteilt

Besprechungen u.ä.

Papierfundstellen

  • ZUM-RD 2011, 698
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 15.11.2012 - I ZR 74/12

    Morpheus - Zur Haftung von Eltern für illegales Filesharing ihrer minderjährigen

    Eltern sind nach dieser Ansicht ferner verpflichtet, das Kind bei der Nutzung des Internets laufend zu überwachen und den Computer des Kindes regelmäßig zu überprüfen, selbst wenn kein Anhaltspunkt dafür besteht, dass das Kind bei der Internetnutzung Rechte Dritter verletzt (vgl. OLG Köln, GRUR 2010, 173, 174; LG Hamburg, MMR 2006, 700; MMR 2007, 131 f.; CR 2006, 780, 782; LG München I, MMR 2008, 619, 621 f.; LG Düsseldorf, ZUM-RD 2011, 698, 699; vgl. auch Stang/Hühner, CR 2008, 342, 245; Rauer, K&R 2012, 532, 533; Hoffmann, MMR 2012, 391, 392).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht