Rechtsprechung
   LG Hamburg, 31.08.2011 - 318 S 258/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,33687
LG Hamburg, 31.08.2011 - 318 S 258/10 (https://dejure.org/2011,33687)
LG Hamburg, Entscheidung vom 31.08.2011 - 318 S 258/10 (https://dejure.org/2011,33687)
LG Hamburg, Entscheidung vom 31. August 2011 - 318 S 258/10 (https://dejure.org/2011,33687)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,33687) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    WEG-Gemeinschaft bei Schadensersatzklage passivlegitimiert?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anspruch einer Wohnungseigentümergemeinschaft auf Schadensersatz für einen Mietausfallschaden durch die vorübergehende Unbenutzbarkeit der Eigentumswohnung; Grundsätze zur Passivlegitimation bei Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen wegen schuldhafter Verletzung ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZM 2012, 427
  • ZWE 2012, 26
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 17.10.2014 - V ZR 9/14

    Zu Instandhaltungs- und Schadensersatzpflichten der Wohnungseigentümer

    b) Überwiegend werden dagegen (nur) die Wohnungseigentümer selbst für ersatzpflichtig gehalten, soweit ihnen eine schuldhafte Pflichtverletzung zur Last fällt (LG Hamburg, ZWE 2012, 26 f.; LG Saarbrücken, ZWE 2013, 89, 90; AG Oberhausen, ZWE 2013, 464 f.; ausführlich Timme/Dötsch, WEG, 2. Aufl., § 14 Rn. 54 ff., insbes.
  • BGH, 23.02.2018 - V ZR 101/16

    Schadensersatzanspruch eines Wohnungseigentümers gegen die restliche

    Trifft die Wohnungseigentümer ausnahmsweise eine Mitwirkungspflicht, ihr Stimmrecht dergestalt auszuüben, dass die erforderlichen Maßnahmen der Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums beschlossen werden, haften sie bei deren Verletzung nach § 280 Abs. 1 BGB (Staudinger/Lehmann-Richter, BGB [2018], § 21 WEG Rn. 209; BeckOK WEG/Dötsch, 34. Edition, § 14 Rn. 61b; vgl. auch LG Hamburg, ZWE 2012, 26; BeckOK WEG/Elzer, 34. Edition, § 21 Rn. 146).
  • AG Bremen, 08.08.2014 - 29 C 20/14

    Wasserschäden am Sondereigentum: Keine Haftung der WEG gegenüber Eigentümer

    So ist der Verband im Verhältnis zu dem einzelnen Wohnungseigentümer nicht selbst zur ordnungsgemäßen Verwaltung des Gemeinschaftseigentums verpflichtet und hat für Verstöße gegen diese Pflicht durch die Mehrheit der Wohnungseigentümer nach § 31 BGB auch nicht einzustehen (noch offen gelassen von Bundesgerichtshof, Urt. v. 13. Juli -, V ZR 94/11, vgl. aber die dortigen Nachweise zu RdNr. 7 II. Teil; vgl. auch: AG Oberhausen, ZMR -, S. 999 f.; Landgericht Saarbrücken, Urt. v. 7. September 2012, ZWE -, S. 89 f.; vgl. hierzu auch Anm. Suilmann, ZWE -, S. 82 f.; Landgericht Hamburg, Urt. v. 31. August 2011, NZM 2012, S. 427 (LS), m. w. N. in der Anm. d. Schriftleitung, auf die dortige Rechtsprechung kann Bezug genommen werden, BeckRS 2011, 25690; OLG München, Beschluss vom 22.12.2009, NJW-Spezial, 2010, S. 227; vgl. auch ausdrücklich und grundsätzlich: Jacoby, ZWE 2014, S. 8 ff.; vgl. auch allgemein: Armbrüster/Kräher, ZWE 2014, S. 1 ff.).
  • LG Saarbrücken, 07.09.2012 - 5 S 23/11

    Wohnungseigentum: Haftung der Gemeinschaft für Schäden eines Eigentümers wegen

    Wenn - wovon der Kläger ausgeht - die Wohnungseigentümer schuldhaft ihre Pflicht zur Mitwirkung an einer ordnungsgemäßen Verwaltung verletzen, können sie einem Wohnungseigentümer, der infolge dieser Pflichtverletzung einen Schaden erlitten hat, unter den Voraussetzungen der §§ 280 Abs. 2, 286 Abs. 1 BGB oder aus unerlaubter Handlung schadensersatzpflichtig sein (vgl. dazu LG Hamburg, ZWE 2012, 26 - 27, zitiert nach juris Rn. 22 m.w.N.; LG Köln ZWE 2011, 338 - 339, zitiert nach juris Rn. 19; AG München ZMR 2011, 677 - 678, zitiert nach juris Rn. 24; Bärmann/Merle, WEG, 10. Auflage, § 21 WEG Rn. 181 m.w.N:; Palandt/Bassenge, BGB, 70. Auflage, § 21 WEG Rn. 11 a m.w.N.).
  • AG Hamburg-St. Georg, 07.09.2018 - 980b C 77/16

    Wohnungseigentümerhaftung für schuldhaft verzögerte Instandsetzungen

    Zu bedenken ist, dass § 14 Ziff. 4 WEG dann keine geeignete Anspruchsgrundlage darstellt, sofern ein Sondereigentümer seine Einheit aufgrund einer Einwirkung, die vom Gemeinschaftseigentum ausgeht, nicht nutzen kann (LG Hamburg, Urt. v. 31.8.2011 - 318 S 258/10, BeckRS 2011, 25690; BeckOK-WEG/Müller, § 14, Rn. 200).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht