Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 12.09.2002 - 8 S 1571/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,1889
VGH Baden-Württemberg, 12.09.2002 - 8 S 1571/02 (https://dejure.org/2002,1889)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 12.09.2002 - 8 S 1571/02 (https://dejure.org/2002,1889)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 12. September 2002 - 8 S 1571/02 (https://dejure.org/2002,1889)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,1889) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de

    Baugenehmigung: Ablehnung wegen fehlenden Sachbescheidungsinteresses; Spielhalle - kerngebietstypische Vergnügungsstätte

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 144 BauGB, § 6 Abs 2 Nr 4 BauNVO
    Baugenehmigung: Ablehnung wegen fehlenden Sachbescheidungsinteresses; Spielhalle - kerngebietstypische Vergnügungsstätte

  • Judicialis

    Baugenehmigung, fehlende Sanierungsgenehmigung, Sachbescheidungsinteresse, Mischgebiet, kerngebietstypische Vergnügungsstätte, Spielhalle, Schwellenwert

  • Wolters Kluwer

    Ablehnung eines Bauantrages wegen fehlendem Sachbescheidungsinteresses; Noch ausstehende sanierungsrechtliche Genehmigung ; Schwellenwert von etwa 100 m2 Nutzfläche, ab dem eine Spielhalle als kerngebietstypische Vergnügungsstätte einzustufen ist; Maßgeblichkeit der auf ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Baugenehmigung, fehlende Sanierungsgenehmigung, Sachbescheidungsinteresse, Mischgebiet, kerngebietstypische Vergnügungsstätte, Spielhalle, Schwellenwert

  • rechtsportal.de

    Baugenehmigung, fehlende Sanierungsgenehmigung, Sachbescheidungsinteresse, Mischgebiet, kerngebietstypische Vergnügungsstätte, Spielhalle, Schwellenwert

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Spielhalle als kerngebietstypische Vergnügungsstätte

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Keine absoluten Flächenobergrenzen für Spielhallen in Mischgebieten! (IBR 2003, 500)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DÖV 2003, 385 (Ls.)
  • DÖV 2003, 642
  • BauR 2003, 1611 (Ls.)
  • BauR 2003, 295 (Ls.)
  • ZfBR 2003, 389 (Ls.)
  • ZfBR 2003, 47
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • VGH Baden-Württemberg, 02.11.2006 - 8 S 1891/05

    Unzulässigkeit einer kerngebietstypischen Spielhalle im Mischgebiet

    Eine Spielhalle mit einer Nutzfläche von 127 qm, in der nach der Neufassung der SpielVO vom 01.01.2006 (BGBl. I 2005, 3495) die Aufstellung von (nicht gerundet) zehn Geldspielgeräten gewerberechtlich zulässig ist, gehört in der Regel zu den kerngebietstypischen Vergnügungsstätten, die in einem Mischgebiet nicht zulässig sind (im Anschluss an VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 20.08.1991 - 5 S 2881/90 - und Beschluss vom 12.09.2002 - 8 S 1571/02 -, DÖV 2003, 642 f.).

    Dieser Wert stellt jedoch nur eine Richtgröße dar (BVerwG, Beschluss vom 29.10.1992 a.a.O.; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 20.08.1991 a.a.O. und Beschluss vom 12.09.2002 - 8 S 571/02 -, DÖV 2003, 642 f.; Bay. VGH, Urteil vom 17.03.2005 a.a.O.; OVG NRW, Urteil vom 21.06.1994 - 11 A 1113/91 -, ZfBR 1995, 56 und Urteil vom 17.06.1992 - 11 A 1434/89 -, NWVBl. 1992, 436; vgl. auch Fickert/Fieseler, a.a.O., § 4a Rn. 23.1 ff.); maßgeblich ist letztlich die auf der Einschätzung der tatsächlichen örtlichen Situation beruhende Beurteilung (Senatsbeschluss vom 12.09.2002 - 8 S 1571/02 - a.a.O. und OVG Lüneburg, Urteil vom 11.09.1987 - 6 A 139/86 -, NVwZ 1988, 1141 f.).

  • VGH Baden-Württemberg, 22.02.2011 - 3 S 445/09

    Zweifel an der Zugrundelegung des Schwellenwertes von 100 qm Nutzfläche zur

    Dieser Wert stellt allerdings keine starre Grenze, sondern nur einen Anhaltswert dar (vgl. VGH Baden-Württ., Beschluss vom 12.09.2002 - 8 S 1571/01 -, GewArch 2003, 214).
  • VGH Baden-Württemberg, 20.12.2011 - 8 S 1438/09

    Zur Frage regionalplanerischer Zielvorgaben zur räumlichen Abgrenzung zentraler

    Dies müsste offensichtlich sein (vgl. Beschluss des erk. Senats vom 12.09.2002 - 8 S 1571/02 - BWGZ 2003, 191; noch zu § 145 BauGB a.F.).
  • VGH Hessen, 23.11.2017 - 3 B 1539/17

    Verhältnis der Baugenehmigung zur sanierungsrechtlichen Genehmigung

    Unter diesen Voraussetzungen sind die sanierungsrechtlichen Vorschriften im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens nicht in den Blick zu nehmen und bei der Entscheidung über den Bauantrag auch nicht zu berücksichtigen (zum Landesrecht Baden-Württemberg vgl. VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 12.09.2002 - 8 S 1571/02 -, juris Rdnr. 2 unter Hw. auf VGH Bad.-Württ., Urt. v. 04.03.1996 - 8 S 48/96 - juris Rdnr. 22).
  • OVG Niedersachsen, 30.04.2014 - 1 LB 200/12

    Werbetafel im Sanierungsgebiet

    Dieser Auffassung schlossen sich unter dem Eindruck des Beschlusses des Bundesverwaltungsgerichts vom 25. Oktober 1995 (a.a.O.) unter anderem an das OVG Greifswald (Beschl. v. 1.2.2001 - 1 M 77/00 -, BauR 2001, 1409 = BRS 64 Nr. 165; vgl. auch Beschl. v. 27.2.2003 - 3 M 35/02 -, BauR 2003, 1557), das OVG Münster (Urt. des 7. Senats v. 14.9.2001 - 7 A 620/00 -, BauR 2002, 451 = NVwZ-RR 2002, 564 = BRS 64 Nr. 163) und der Bad.-Württ. Verwaltungsgerichtshof (Beschl. v. 12.9.2002 - 8 S 1571/02 -, ZfBR 2003, 47 = GewArch 2003, 214).
  • VG Gießen, 19.06.2017 - 1 L 3458/17

    Verhältnis Baugenehmigung zu sanierungsrechtlicher Genehmigung, Kein Drittschutz

    Aus der verfahrensrechtlichen Trennung zwischen der Sanierungs- und der Baugenehmigung folgt, dass die sanierungsrechtlichen Gesichtspunkte von der Bauaufsichtsbehörde nicht im Baugenehmigungsverfahren zu prüfen sind, sondern im Rahmen der gesonderten Entscheidung nach § 145 Abs. 1 Satz 2 BauGB (VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 12.09.2002 - 8 S 1571/02 -, juris, Rn. 2).
  • VGH Bayern, 23.03.2006 - 26 B 05.555

    Fehlen des grundsätzlich anzunehmenden Sachbescheidungsinteresses bei Hinderung

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OVG Niedersachsen, 14.04.2004 - 1 LB 340/02

    Verhältnis von Bauplanungs- und Sanierungsrecht

    Dieser Auffassung schlossen sich unter dem Eindruck des Beschlusses des Bundesverwaltungsgerichts vom 25. Oktober 1995 (a.a.O.) unter anderem an das OVG Greifswald (Beschl. v. 1.2.2001 - 1 M 77/00 -, BauR 2001, 1409 = BRS 64 Nr. 165; vgl. auch Beschl. v. 27.2.2003 - 3 M 35/02 -, BauR 2003, 1557), das OVG Münster (Urt. des 7. Senats v. 14.9.2001 - 7 A 620/00 -, BauR 2002, 451 = NVwZ-RR 2002, 564 = BRS 64 Nr. 163) und der Bad.-Württ. Verwaltungsgerichtshof (Beschl. v. 12.9.2002 - 8 S 1571/02 -, ZfBR 2003, 47 = GewArch 2003, 214).
  • VG Minden, 15.03.2012 - 9 K 582/11

    Anspruch auf Erteilung eines Bauvorbescheids über die bauplanungsrechtliche

    Ihre Nutzfläche überschreitet den von der Rechtsprechung zur Bestimmung der Grenze der Mischgebietsverträglichkeit entwickelten Schwellenwert von 100 m2, vgl. etwa BayVGH, Beschluss vom 09.02.2011 - 9 ZB 10.162 -, juris, Rn. 12; VGH BW, Beschluss vom 12.09.2002 - 8 S 1571/02 -, DÖV 2003, 642 = juris, Rn. 4; OVG NRW, Urteil vom 21.06.1994 - 11 A 1113/91 -, BRS 56 Nr. 58; Sächs. OVG, Beschluss vom 09.04.2002 - 1 B 701/01 -, GewArch 2002, 213; Fickert/Fieseler, a.a.O., § 4a Rn. 23.4 m.w.N. Zweifelnd an der Zugrundelegung des Schwellenwerts von 100 m2 nunmehr aber VGH BW, Urteil vom 22.02.2011 - 3 S 445/09 -, NVwZ-RR 2011, 510 = juris, Rn. 27 ff.

    der freilich keine starre Grenze markiert, vgl. BayVGH, Beschluss vom 09.02.2011 - 9 ZB 10.162 -, und VGH BW, Beschluss vom 12.09.2002 - 8 S 1571/02 -, jew. a.a.O., um ca. 25 m2 (120 m2 Spielfläche zzgl. 5,89 m2 Aufsichtsraum).

  • VG München, 27.10.2008 - M 8 K 08.369

    Klagebefugnis eines WEG-Sondereigentümers aus dem Gebietserhaltungsanspruch

    Im Übrigen würde es sich hierbei zwar aufgrund der Fläche von deutlich über 100 m² (vgl. VGH BaWü v. 12.9.2002 - 8 S 1571/02) und der Ausgestaltung mit dem Schwerpunkt auf Unterhaltung und Entspannung (vgl. Jäde/Dirnberger/Weiß, Komm. z. BauGB u. z. BauNVO, § 4a BauNVO Rn 18 m.w.N.) um eine kerngebietstypische Vergnügungsstätte im Sinne von § 4a Abs. 3 Nr. 2 BauNVO handeln.
  • VG Darmstadt, 26.06.2012 - 7 K 1187/11

    Swinger-Club im Mischgebiet zulässig?

  • VG München, 12.12.2011 - M 8 K 11.1141

    Maß der baulichen Nutzung zulässig, da maßgeblich auf Gesamtkubatur abzustellen

  • VG München, 02.04.2012 - M 8 K 11.1463

    Schaufenster- bzw. Ladenerweiterung in den Bereich von Arkaden, die als

  • VGH Bayern, 07.10.2010 - 2 B 09.1287

    Gewerbegebiet; Spielhalle; ausnahmsweise Zulässigkeit von Vergnügungsstätten;

  • VG Gießen, 16.04.2007 - 1 E 18/07

    Verwertung der Genehmigung als Sachbescheidungsinteresse grundsätzlich

  • VG Darmstadt, 05.10.2010 - 9 K 1230/09

    Ersatzzustellung eines Bescheides an eine BGB-Gesellschaft -

  • VG Augsburg, 08.12.2016 - Au 5 K 16.998
  • VG Augsburg, 25.02.2013 - Au 5 K 10.1857

    Feststellungsklage; Untätigkeit der Bauaufsichtsbehörde; fehlendes

  • VG München, 25.06.2012 - M 8 K 11.3457

    Nachbarklage; Prüfprogramm im vereinfachten Genehmigungsverfahren;

  • VG München, 18.06.2012 - M 8 K 11.3379

    Kerngebietstypische Spielhalle und Gemengelage; selbst bei Annahme eines

  • VG Weimar, 30.04.2003 - 6 K 2588/00

    Wasserrecht; Zulässigkeit einer Tankstelle in der Trinkwasserschutzzone III;

  • VG München, 19.01.2009 - M 8 K 08.3996

    Nicht kerngebietstypische Spielothek in Gemengelage mit weit überwiegendem

  • VG München, 19.01.2009 - M 8 K 08.3913

    Nicht kerngebietstypische Spielothek in Gemengelage mit weit überwiegendem

  • VG München, 22.05.2012 - M 1 K 12.852

    Spielhalle; Kerngebietstypik; Mischgebiet

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht