Rechtsprechung
   BVerwG, 09.11.2005 - 4 B 67.05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,5038
BVerwG, 09.11.2005 - 4 B 67.05 (https://dejure.org/2005,5038)
BVerwG, Entscheidung vom 09.11.2005 - 4 B 67.05 (https://dejure.org/2005,5038)
BVerwG, Entscheidung vom 09. November 2005 - 4 B 67.05 (https://dejure.org/2005,5038)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,5038) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com
  • Bundesverwaltungsgericht

    Anforderung; Außenbereichsinsel; Baulücke; Bebauung; Bebauungszusammenhang; Begriff; Geschlossenheit; Grundstück; Innenbereich; Verkehrsauffassung; Voraussetzung; Zusammengehörigkeit

  • Wolters Kluwer

    Anforderungen an das Vorliegen eines Bebauungszusammenhangs; Eindruck der Geschlossenheit trotz vorhandener Baulücken

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BauGB § 34
    Voraussetzungen für die Annahme eines Bebauungszusammenhangs bei daran angrenzendem Grundstück

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2006, 492
  • ZfBR 2006, 161
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (40)

  • BVerwG, 13.07.2006 - 4 C 2.05

    Außenbereichssatzung; bebauter Bereich; Wohnbebauung von einigem Gewicht;

    Ob eine Unterbrechung des Zusammenhangs vorliegt oder nicht, lässt sich ebenso wenig wie bei einem Bebauungszusammenhang im Sinne des § 34 Abs. 1 BauGB (vgl. BVerwG, Urteile vom 6. November 1968 - BVerwG 4 C 2.66 - BVerwGE 31, 20 und vom 15. Mai 1997 - BVerwG 4 C 23.95 - Buchholz 406.11 § 35 BauGB Nr. 329 = BRS 59 Nr. 90; Beschlüsse vom 18. Juni 1997 - BVerwG 4 B 238.96 - BRS 59 Nr. 78 und vom 9. November 2005 - BVerwG 4 B 67.05 - ZfBR 2006, 161) oder einer Splittersiedlung im Sinne des § 35 Abs. 3 Nr. 7 (vgl. Urteil vom 3. Juni 1977 - BVerwG 4 C 37.75 - BVerwGE 54, 73 ) unter Anwendung von geographisch-mathematischen Maßstäben bestimmen.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.04.2014 - 2 D 43/13

    Aufhebung eines Bebauungsplans ist ein legitimes Planungsziel!

    vgl. zum Ganzen BVerwG, Beschlüsse vom 9. November 2005 - 4 B 67.05 -, BRS 69 Nr. 94 = juris Rn. 3, vom 15. September 2005 - 4 BN 37.05 -, BRS 69 Nr. 95 = juris Rn. 3, vom 12. März 1999 - 4 B 112.98 -, NVwZ 1999, 763 = juris Rn. 18 und 22, und vom 11. Juni 1992 - 4 B 88.92 -, juris Rn. 5, Urteile vom 14. November 1991 - 4 C 1.91 -, BRS 52 Nr. 146 = juris Rn. 21, vom 19. September 1986 - 4 C 15.84 -, BRS 46 Nr. 62 = juris Rn. 13 und 15, vom 1. Dezember 1972 - IV C 6.71 -, BVerwGE 41, 227 = BRS 25 Nr. 36 = juris Rn. 20 und 22, und vom 6. November 1968 - 4 C 2.66 -, BVerwGE 31, 20 = juris Rn. 17.
  • BVerwG, 13.07.2006 - 4 C 1.05

    Anspruch einer Gemeinde auf Genehmigung einer Außenbereichssatzung; Bebauter

    Ob eine Unterbrechung des Zusammenhangs vorliegt oder nicht, lässt sich ebenso wenig wie bei einem Bebauungszusammenhang im Sinne des § 34 Abs. 1 BauGB (vgl. BVerwG, Urteile vom 6. November 1968 BVerwG 4 C 2.66 BVerwGE 31, 20 und vom 15. Mai 1997 BVerwG 4 C 23.95 Buchholz 406.11 § 35 BauGB Nr. 329 = BRS 59 Nr. 90; Beschlüsse vom 18. Juni 1997 BVerwG 4 B 238.96 BRS 59 Nr. 78 und vom 9. November 2005 BVerwG 4 B 67.05 ZfBR 2006, 161) oder einer Splittersiedlung im Sinne des § 35 Abs. 3 Nr. 7 (vgl. Urteil vom 3. Juni 1977 BVerwG 4 C 37.75 BVerwGE 54, 73 ) unter Anwendung von geographisch-mathematischen Maßstäben bestimmen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht