Weitere Entscheidung unten: OLG Köln, 13.04.1989

Rechtsprechung
   OLG Köln, 30.11.1989 - 5 U 71/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,13672
OLG Köln, 30.11.1989 - 5 U 71/89 (https://dejure.org/1989,13672)
OLG Köln, Entscheidung vom 30.11.1989 - 5 U 71/89 (https://dejure.org/1989,13672)
OLG Köln, Entscheidung vom 30. November 1989 - 5 U 71/89 (https://dejure.org/1989,13672)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,13672) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • taucher.net (Zusammenfassung)

    Herzrhythmusstörungen, die am nächsten Tag zum Tod führen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • r+s 1990, 33
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Saarbrücken, 13.03.2013 - 5 U 343/12

    Begriff des Unfalls in der privaten Unfallversicherung; Einhaltung der Frist zur

    Sie kann ihrer Art nach im Grundsatz beliebig sein (Grimm, Unfallversicherung, 5. Aufl. 2012, AUB 2010 Ziffer 1, Rdn. 20; Knappmann in: Prölss/Martin, VVG, 28. Aufl. 2010, § 178 Rdn. 3; OLG Köln, r+s 1990, 33).

    Verändert jemand aus eigenem Antrieb seine physische Position oder Haltung, wirkt nichts von außen auf ihn ein, es sei denn, ein äußerer Einfluss tritt hinzu und stört den "programmgemäßen" Bewegungsablauf (siehe BGH, Urt. v. 23.11.1988 - IVa ZR 38/88 - VersR 1989, 73; OLG Köln, r+s 1990, 33; zur Abgrenzung der Eigenbewegung zum Unfall Knappmann in: Prölss/Martin, VVG, 28. Aufl. 2010, § 178 VVG Rdn. 4; siehe auch Dörner in: MünchKommVVG, 2011, § 178 Rdn. 66-71).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 13.04.1989 - 5 U 28/87   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,5124
OLG Köln, 13.04.1989 - 5 U 28/87 (https://dejure.org/1989,5124)
OLG Köln, Entscheidung vom 13.04.1989 - 5 U 28/87 (https://dejure.org/1989,5124)
OLG Köln, Entscheidung vom 13. April 1989 - 5 U 28/87 (https://dejure.org/1989,5124)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,5124) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • competence-site.de PDF (Rechtsprechungsübersicht)

    Maklerhaftung bei unklaren Leistungserklärungen des BU-Versicherers

Papierfundstellen

  • VersR 1989, 1034
  • r+s 1990, 33
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Köln, 05.06.2002 - 5 U 77/00
    Richtig ist zwar, dass ein Anerkenntnis der Leistungspflicht den Versicherer bis zum vertragsgemäßen Erlöschen der Leistungspflicht bindet, solange seine Wirkungen nicht nach § 7 AVB beseitigt werden, und zwar auch dann, wenn es mit einer zeitlichen Befristung versehen ist (BGHZ 121, 284; OLG Köln r+s 1989, 371; OLG Hamm VersR 1992, 1338; OLG Karlsruhe VersR 1992, 173; Benkel-Hirtschberg § 5 BUZ Rn. 13; Voit in Prölls/Martin § 5 BUZ Rn. 6 m.w.N.).
  • OLG Karlsruhe, 21.10.2004 - 19 U 120/03

    Berufsunfähigkeitszusatzversicherung: Vollstreckungsgegenklage des Versicherers

    Dass die Beklagte aufgrund der damals vorliegenden ärztlichen Berichte (s. Anl.-Heft zu 2 O 362/94) von einer andauernden Berufsunfähigkeit der Klägerin ausging und diese unstreitig stellte, ist für die Frage des Eintritts einer Veränderung des Gesundheitszustands i.S.d. § 7 BB-BUZ ohne Belang, auf den damaligen Kenntnisstand der Beklagten oder eine geänderte Einschätzung der Berufsunfähigkeit kommt es nach dieser Bestimmung in den Versicherungsbedingungen nicht an (s. Voit/Knappmann in Prölss/Martin, VVG, 27. Aufl., § 7 Rz. 5, 13; OLG Karlsruhe v. 19.1.1989 - 12 U 120/87, VersR 1990, 961 [962]; OLG Köln v. 13.4.1989 - 5 U 28/87, VersR 1989, 1034).
  • LG Trier, 23.11.2006 - 6 O 226/05
    Dabei wesentliches Kriterium ist das Kriterium der Arbeitszeit (vgl. OLG Celle VersR 1983, 673, 674; OLG Köln VersR 1989, 1034; OLG Hamm NVersZ 2002, 20).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht