Rechtsprechung
   KG, 21.06.2002 - 6 U 7713/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,36495
KG, 21.06.2002 - 6 U 7713/00 (https://dejure.org/2002,36495)
KG, Entscheidung vom 21.06.2002 - 6 U 7713/00 (https://dejure.org/2002,36495)
KG, Entscheidung vom 21. Juni 2002 - 6 U 7713/00 (https://dejure.org/2002,36495)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,36495) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • r+s 2003, 98
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 16.10.2013 - IV ZR 52/12

    Kündigung eines Lebensversicherungsvertrages: Widerrufsrecht bei unzureichender

    Deshalb kann nur eine Erklärung, die darauf angelegt ist, den Angesprochenen aufmerksam zu machen und das Wissen, um das es geht, zu vermitteln, als Belehrung angesehen werden (BGH, Beschlüsse vom 16. November 1995 - I ZR 25/94, VersR 1996, 221 unter I 2 und I ZR 175/93, VersR 1996, 313 unter II 1; ebenso KG r+s 2003, 98; zustimmend: Johannsen/Johannsen in Bruck/Möller, VVG 8. Aufl. Bd. 3 Anm. E7 S. 302; ähnlich OLG Stuttgart VersR 1995, 202, 204; für eine drucktechnisch deutlich gestaltete Belehrung: Prölss in Prölss/Martin, VVG 25. Aufl. § 8 Anm. 10; Claussen, JR 1991, 360, 363; Schimikowski, ZfV 1991, 632, 635; Teske, NJW 1991, 2793, 2798; a.A.: Koch, VersR 1991, 725, 729).
  • OLG Hamm, 24.01.2014 - 20 U 179/13

    Anforderungen an die Rücktrittsbelehrung beim Abschluss einer

    Dafür bedurfte es einer Erklärung, die darauf angelegt war, den Angesprochenen aufmerksam zu machen (BGH, VersR 1996, 313, Juris-Rn. 17; KG Berlin, RuS 2003, 98, Juris-Rn. 6; OLG Köln, Urteil vom 13.01.2012 zu Az. 20 U 108/11).
  • LG Nürnberg-Fürth, 13.11.2013 - 8 O 3800/13

    Widerrufsrecht - Haustürgeschäft

    Der vom Kläger zitierte § 8 Abs. 5 VVG a.F. ("Bei der Lebensversicherung kann der Versicherungsnehmer innerhalb einer Frist von vierzehn Tagen nach Abschluß des Vertrages vom Vertrag zurücktreten. ....") galt erst ab dem 21.07.1994 (vgl. auch KG r+s 2003, 98).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht