Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 30.08.2016 - 7 W 37/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,27587
OLG Stuttgart, 30.08.2016 - 7 W 37/16 (https://dejure.org/2016,27587)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 30.08.2016 - 7 W 37/16 (https://dejure.org/2016,27587)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 30. August 2016 - 7 W 37/16 (https://dejure.org/2016,27587)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,27587) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW
  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Privater Pflegeversicherungsvertrag: Rechtsweg zur Klärung der Wirksamkeit einer Vertragskündigung des Versicherers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GVG § 17a; SGG § 51; SGB XI § 110
    Rechtsweg für die Klärung der Wirksamkeit der Kündigung eines privaten Pflegeversicherungsvertrages

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Rechtsweg für die Klärung der Wirksamkeit der Kündigung eines privaten Pflegeversicherungsvertrages

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2016, 3601
  • MDR 2016, 1336
  • NZS 2016, 872
  • r+s 2017, 111
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 12.09.2018 - IV ZB 1/18

    Anfechtung einer privaten Krankenversicherung und Pflegeversicherung wegen

    Dazu zählen die Rechtsstreitigkeiten zwischen dem Versicherungsnehmer und dem Versicherer über privatrechtliche Pflegeversicherungsverhältnisse (vgl. BT-Drucks 14/5943, S. 24; BVerfG NVwZ 2008, 772 [juris Rn. 49]; BSGE 79, 80 = VersR 1998, 486 [juris Rn. 10 ff.]; BSG VersR 2007, 1074 Rn. 9; OLG Celle, Beschluss vom 3. Juli 2018 - 8 W 24/18, juris; OLG Stuttgart r+s 2017, 111; KG VersR 2016, 138; Keller in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer/ Schmidt, SGG 12. Aufl. § 51 Rn. 27; jurisPK-SGG/Flint, § 51 Rn. 151 ff. [Stand: 17. August 2018]; Hommel in Peters/Sautter/Wolff, SGG § 51 Rn. 433 [Stand: November 2017]; Koch in Kasseler Kommentar zum Sozialversicherungsrecht § 110 SGB XI Rn. 27 [Stand: Mai 2018]; Philipp in LPK-SGB XI, 4. Aufl. Verfahren und Rechtsschutz: SGB XI und SGB XII Rn. 72; HK-VVG/Rogler, 3. Aufl. § 192 Rn. 43; Langheid/Rixecker/ Muschner, VVG 5. Aufl. § 192 Rn. 42a; MünchKomm-VVG/Boetius, 2. Aufl. Vorbemerkung zu §§ 192 bis 208 Rn. 491; Reinhard in Looschelders/Pohlmann, VVG 3. Aufl. § 192 Rn. 54; Weber in Bach/Moser, Private Krankenversicherung 5. Aufl. Teil H Rn. 58; Voit in Prölss/Martin, VVG 30. Aufl. § 192 Rn. 219; Stormberg in Beckmann/Matusche-Beckmann, Versicherungsrechts-Handbuch 3. Aufl. § 44 Rn. 239a; Felsch, r+s 2017, 602 [Anm. zu LG Köln r+s 2017, 601]).

    Die einheitliche Zuweisung aller Streitigkeiten nach dem SGB XI an die Gerichte der Sozialgerichtsbarkeit kann dazu führen, dass diese in Angelegenheiten der privaten Pflegeversicherung auch über die richtige Anwendung privatrechtlicher Vorschriften zu entscheiden haben (BSGE 79, 80 = VersR 1998, 486 [juris Rn. 25]; vgl. auch BSG VersR 2007, 1074 Rn. 9 f.; OLG Stuttgart r+s 2017, 111 Rn. 15; KG VersR 2016, 138 f. [juris Rn. 4]; OLG Celle, Beschluss vom 3. Juli 2018 - 8 W 24/18, juris Rn. 6).

  • OLG Celle, 03.07.2018 - 8 W 24/18

    Rechtsweg für Beitragsstreitigkeiten in der privaten Pflegeversicherung

    Aus dem Fehlen entsprechender Ausführungen kann deshalb nicht auf die Zulässigkeit des Rechtsweges zu den ordentlichen Gerichten geschlossen werden (vgl. OLG Stuttgart, Beschluss v. 30. August 2016 - 7 W 37/16, juris-Rn. 16).
  • OLG Dresden, 21.12.2016 - 4 W 968/16

    Zuständigkeit der Sozialgerichte für die gerichtliche Überprüfung der Wirksamkeit

    Die Zuständigkeit der Sozialgerichte bezieht sich auf den gesamten Bereich des Leistungs- und Leistungserbringungsrecht des SGB XI - aber immer nur insoweit, als es um die Auslegung von Vorschriften des SGB XI geht (vgl. OLG Stuttgart, Beschluss vom 30.08.2016, 7 W 37/16 m.w.N.; KG Berlin, Beschluss vom 24. Februar 2015 - 6 W 12/15 -, Rn. 6, juris), wie sich aus dem Klammerzusatz "Elftes Buch Sozialgesetzbuch" in Abs. 2 Satz 2 ergibt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht