Rechtsprechung
   EGMR, 20.09.1994 - 13470/87   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1994,10429
EGMR, 20.09.1994 - 13470/87 (https://dejure.org/1994,10429)
EGMR, Entscheidung vom 20.09.1994 - 13470/87 (https://dejure.org/1994,10429)
EGMR, Entscheidung vom 20. September 1994 - 13470/87 (https://dejure.org/1994,10429)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,10429) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • IRIS Merlin (Kurzinformation)

    Beschlagnahme eines "blasphemischen" Films verletzt nicht Artikel 10 EMRK

Besprechungen u.ä. (2)

  • nomos.de PDF (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Europäisches Religions- und Weltanschauungsrecht

  • zaoerv.de PDF (Entscheidungsbesprechung)

    Art. 10 EMRK
    Filmkunst im Spannungsfeld zwischen Freiheit der Meinungsäußerung und Religionsfreiheit - Fall Otto-Preminger-Institut (Dr. iur. Christoph Grabenwarter; ZaöRV 55/1995, S. 128-165)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • Serie A Nr. 295-A
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (90)

  • EGMR, 15.01.2013 - 48420/10

    Eweida u.a. ./. Vereinigtes Königreich - Religionsfreiheit am Arbeitsplatz

    Lorsque, comme dans les cas de la première et du quatrième requérants, les actes dénoncés ont été commis par des sociétés privées et ne sont donc pas directement imputables à l'État défendeur, la Cour doit examiner les questions sur le terrain de l'obligation positive incombant aux instances de l'État de reconnaître à toute personne relevant de sa juridiction les droits énoncés à l'article 9 (voir, mutatis mutandis, Palomo Sánchez et autres c. Espagne [GC], nos 28955/06, 28957/06, 28959/06 et 28964/06, §§ 58-61, CEDH 2011 ; voir aussi Otto-Preminger-Institut c. Autriche, 20 septembre 1994, § 47, série A no 295-A).
  • EGMR, 25.10.2018 - 38450/12

    Prophet Mohammed darf nicht pädophil genannt werden

    Referring to the Court's case-law (Otto-Preminger-Institut v. Austria, 20 September 1994, Series A no. 295-A; I.A., cited above; Wingrove v. the United Kingdom, 25 November 1996, Reports of Judgments and Decisions 1996-V; Aydin Tatlav, cited above; and Giniewski v. France, no. 64016/00, ECHR 2006-I) it held that the aim of the interference had been to protect religious peace and the religious feelings of others and was therefore legitimate.
  • EGMR, 15.02.2001 - 42393/98

    Verbot des Tragens eines islamischen Kopftuches während des Unterrichtens an

    Zeugnis ablegen durch Worte und Taten ist mit dem Bestehen religiöser Überzeugungen verbunden (EGMR, 1993, Serie A, Bd. 260, S. 17 Nr. 31 - Kokkinakis/Griechenland; EGMR, 1994, Serie A, Bd. 295, S. 17 Nr. 47 - Otto-Preminger-Institut/Österreich).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht