Rechtsprechung
   EGMR, 04.12.1995 - 18896/91   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1995,16343
EGMR, 04.12.1995 - 18896/91 (https://dejure.org/1995,16343)
EGMR, Entscheidung vom 04.12.1995 - 18896/91 (https://dejure.org/1995,16343)
EGMR, Entscheidung vom 04. Dezember 1995 - 18896/91 (https://dejure.org/1995,16343)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,16343) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • Serie A Nr. 336
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (525)

  • EGMR, 01.06.2010 - 22978/05

    Recht auf ein faires Strafverfahren (Fortwirkung von Verstößen gegen die

    Der Gerichtshof hat insbesondere festgestellt, dass in Fällen, in denen eine Person in gesundem Zustand in polizeilichen Gewahrsam genommen wird, bei der Entlassung jedoch Verletzungen an ihr festgestellt werden, der Staat eine plausible Erklärung dafür liefern muss, wie es zu diesen Verletzungen gekommen ist, und dass, falls dies unterbleibt, eindeutig eine Frage nach Artikel 3 der Konvention aufgeworfen wird (vgl. Tomasi ./. Frankreich, 27. August 1992, Rdnr. 110, Serie A Bd. 241-A; Ribitsch ./. Österreich, 4. Dezember 1995, Rdnr. 34, Serie A Bd. 336; Aksoy, a.a.O., Rdnr. 61; und Selmouni, a.a.O., Rdnr. 87).
  • EGMR, 28.09.2015 - 23380/09

    BOUYID v. BELGIUM

    The Court also pointed out in the El-Masri judgment (cited above, § 155) that although it recognised that it must be cautious in taking on the role of a first-instance tribunal of fact where this was not made unavoidable by the circumstances of a particular case (see McKerr v. the United Kingdom (dec.), no. 28883/95, 4 April 2000), it had to apply a "particularly thorough scrutiny" where allegations were made under Article 3 of the Convention (see, mutatis mutandis, Ribitsch v. Austria, 4 December 1995, § 32, Series A no. 336; and Georgiy Bykov v. Russia, no. 24271/03, § 51, 14 October 2010), even if certain domestic proceedings and investigations had already taken place (see Cobzaru v. Romania, no. 48254/99, § 65, 26 July 2007).
  • EGMR, 30.04.2013 - 49872/11

    Julija Tymoschenko

    Where an individual claims to have been injured as a result of ill-treatment in custody, the Government are under an obligation to provide a complete and sufficient explanation as to how the injuries were caused (see Ribitsch v. Austria, 4 December 1995, § 34, Series A no. 336).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht