Rechtsprechung
   BGH, 14.10.2014 - 3 StR 167/14   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • HRR Strafrecht

    § 34 AWG a.F.; § ... 18 AWG n.F.; Art. 7 Abs. 3 VO (EG) Nr. 423/2007 in der Fassung der VO (EU) Nr. 532/2010; Art. 16 Abs. 3 VO (EU) Nr. 961/2010; § 344 Abs. 2 Satz 2 StPO; § 244 StPO; § 337 Abs. 1 StPO; § 2 StGB; § 27 StGB; § 52 StGB
    Zuwiderhandlung gegen ein Bereitstellungsverbot eines unmittelbar geltenden Rechtsaktes der Europäischen Union ("Iran-Embargo"; Ausfuhrverbot); gewerbsmäßige Ausfuhr von Gütern ohne Genehmigung; Beihilfe (Gehilfenvorsatz; notwendiger Grad der Konkretisierung der Haupttat); Anforderungen an die Begründung der Verfahrensrüge (Bestimmtheit des abgelehnten Beweisantrags; Darlegung der den Verstoß enthaltenden Tatsachen; inhaltliche Überprüfbarkeit der erhobenen Rüge); Anforderungen an die Ablehnung eines Beweisantrages wegen Bedeutungslosigkeit (mangelndes Beruhen); Embargovorschriften als Zeitgesetze; Günstigkeitsvergleich nach Neufassung des Außenwirtschaftsgesetzes; Konkurrenzen im Außenwirtschaftsrecht

  • lexetius.com
  • IWW

    § 349 Abs. 2 StPO, § ... 154 Abs. 2 StPO, § 34 Abs. 4 Nr. 2, Abs. 6 Nr. 2, Nr. 4 Buchst. c AWG, Art. 7 Abs. 3 VO (EG) Nr. 423/2007, VO (EU) Nr. 532/2010, Art. 16 Abs. 3 VO (EU) Nr. 961/2010, § 33 Abs. 1, § 34 Abs. 2 Nr. 3, Abs. 6 Nr. 2 AWG, § 70 Abs. 1 Nr. 2, § 5d Abs. 1 AWV, § 34 Abs. 2 AWG, § 5d Abs. 2 AWG, § 18 Abs. 1, 2 AWG, § 344 Abs. 2 Satz 2 StPO, § 244 Abs. 3 Satz 2 Variante 4 StPO, § 337 Abs. 1 StPO, § 9 Abs. 1 AWV, § 34 AWG, § 34 Abs. 2 Nr. 3 AWG, § 34 Abs. 6 Nr. 4 Buchst. c) AWG, § 244 Abs. 2, 3 Satz 2 StPO, § 244 Abs. 5 Satz 2 StPO, § 2 Abs. 3 StGB, § 2 Abs. 1 StGB, § 28 Abs. 2 StGB, § 18 Abs. 7 Nr. 2 Alternative 1 AWG, § 34 Abs. 6 Nr. 2 Alternative 1 AWG, § 18 Abs. 1 Nr. 1 AWG, § 34 Abs. 4 Nr. 2 AWG, § 2 Abs. 4 StGB, § 27 StGB, § 9 Abs. 2 AWV, § 265 StPO, § 354 Abs. 1 StPO, § 73 Abs. 1 Satz 1 StGB

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 18 Abs 7 Nr 2 Alt 1 AWG vom 06.06.2013, § 34 Abs 6 Nr 2 Alt 1 AWG vom 04.11.2010, § 2 Abs 1 StGB, § 2 Abs 3 StGB, Art 7 Abs 3 EGV 423/2007
    Embargoverstoß nach dem Außenwirtschaftsgesetz: Günstigkeitsvergleich bei geändertem Gesetz; Anwendbarkeit neuen Rechts bei Verwirklichung des Qualifikationsmerkmals der Gewerbsmäßigkeit

  • Jurion

    Zuwiderhandlung gegen ein Bereitstellungsverbot eines unmittelbar geltenden Rechtsaktes der Europäischen Union; x

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zuwiderhandlung gegen ein Bereitstellungsverbot eines unmittelbar geltenden Rechtsaktes der Europäischen Union

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verfahrensrügen bei abgelehnten Beweisanträgen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Gehilfenvorsatz

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • wistra 2015, 148



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)  

  • BGH, 10.12.2015 - 3 StR 163/15  

    BCI-Betrugsfall

    Insoweit hätte es zur Zulässigkeit der Rüge gehört, auch den hierzu ergangenen Ablehnungsbeschluss der Kammer mitzuteilen; die neue Bescheidung eines wiederholt gestellten Beweisantrages kann etwaige Fehler der ersten Ablehnung heilen, weil der Angeklagte seine Verteidigung auf die neue Beurteilung einstellen kann (BGH, Beschlüsse vom 22. Februar 2012 - 1 StR 647/11, NStZ-RR 2012, 178; vom 14. Oktober 2014 - 3 StR 167/14, juris Rn. 25).
  • BGH, 08.11.2017 - 2 StR 111/17  

    Sexueller Übergriff (Verhältnis zum sexuellen Missbrauch widerstandsunfähiger

    aa) In Anwendung des mildesten Gesetzes in seiner Gesamtheit (vgl. hierzu BGH, Urteil vom 24. Juli 2014 - 3 StR 314/13, BGHSt 59, 271, 275; Beschluss vom 14. Oktober 2014 - 3 StR 167/14, wistra 2015, 148, 150) ändert der Senat im Fall II.1.
  • BGH, 22.09.2016 - 1 StR 245/16  

    Beihilfe (doppelter Gehilfenvorsatz; einheitliche Beihilfehandlung);

    Dieser muss die Unterstützungshandlung umfassen und sich auf die Vollendung einer vorsätzlich begangenen rechtswidrigen Haupttat richten, wobei es genügt, dass der Gehilfe erkennt und billigend in Kauf nimmt, dass sich sein Beitrag als unterstützender Bestandteil in einer Straftat manifestieren wird (BGH, Urteil vom 18. April 1996 - 1 StR 14/96, BGHSt 42, 135, 137 f.; Beschluss vom 14. Oktober 2014 - 3 StR 167/14, wistra 2015, 148, 150 jeweils mwN).
  • BGH, 09.08.2016 - 1 StR 334/16  

    Verlesung von Niederschriften über Zeugenaussagen (stillschweigende Zustimmung

    Der Angeklagte hat einen Sachverhalt vorgetragen, der es dem Revisionsgericht ohne weiteres ermöglicht, allein aufgrund seines Vortrags zu überprüfen, ob der gerügte Rechtsfehler vorliegt, wenn die behaupteten Tatsachen erwiesen werden (vgl. nur BGH, Beschlüsse vom 14. Oktober 2014 - 3 StR 167/14, wistra 2015, 148 und vom 29. April 2015 - 1 StR 235/14, NStZ-RR 2015, 278; Urteil vom 15. Dezember 2015 - 1 StR 236/15).
  • BGH, 15.03.2016 - 2 StR 487/15  

    Gesamtstrafenbildung (Verschlechterungsverbot bei neuerlicher

    Die verhängte Gesamtfreiheitsstrafe bleibt hiervon unberührt, da die zutreffende Bestimmung der Konkurrenzen zu keiner Veränderung des Unrechtsund Schuldumfangs führt (vgl. Senatsbeschluss vom 8. September 2015 - 2 StR 79/15; BGH, Beschluss vom 14. Oktober 2014 - 3 StR 167/14, wistra 2015, 148, 151).
  • KG, 21.01.2015 - 121 Ss 228/14  

    Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs: Wirksamkeit eines von einem

    Eine Verletzung der Aufklärungspflicht ist gegeben, wenn die beantragte Beweiserhebung sich aufgedrängt hätte (vgl. BGH, Beschluss vom 14. Oktober 2014 - 3 StR 167/14 - juris Rz. 28; KG, Urteil vom 12. Januar 2015 - 2 - 38/14 - OLG Köln, Beschluss vom 15. Juli 2003 - Ss 209/03 - juris Rz. 14).
  • BGH, 03.02.2016 - 4 StR 379/15  

    Beihilfe zur Erpressung (Gehilfenvorsatz)

    Dieser muss die Unterstützungshandlung umfassen und sich auf die Vollendung einer vorsätzlich begangenen Haupttat richten, wobei es genügt, dass der Gehilfe erkennt und billigend in Kauf nimmt, dass sein Beitrag sich als unterstützender Bestandteil in einer Straftat manifestieren wird (BGH, Urteil vom 18. April 1996 - 1 StR 14/96, BGHSt 42, 135, 137 f.; BGH, Beschluss vom 14. Oktober 2014 - 3 StR 167/14, wistra 2015, 148, 150 jeweils mwN).
  • BGH, 09.06.2015 - 3 StR 123/15  

    Bereiterklären zur gewerbsmäßigen Zuwiderhandlung gegen ein Bereitstellungsverbot

    Im Übrigen passt der Senat die rechtliche Bezeichnung der Taten in der Urteilsformel an den jeweiligen Wortlaut der Strafvorschriften des AWG an (vgl. BGH, Beschluss vom 14. Oktober 2014 - 3 StR 167/14, wistra 2015, 148, 151).
  • BGH, 23.08.2016 - 3 StR 158/16  

    Verwerfung der Revision als unbegründet

    im Schuldspruch dahin geändert, dass der Angeklagte der gewerbsmäßigen Ausfuhr von Gütern ohne Genehmigung in 20 Fällen schuldig ist (vgl. BGH, Beschluss vom 14. Oktober 2014 - 3 StR 167/14, wistra 2015, 148, 151; MeyerGoßner/Schmitt, StPO, 59. Aufl., § 260 Rn. 25, 25a);.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht