Rechtsprechung
   BAG, 29.04.2015 - 9 AZR 108/14   

Volltextveröffentlichungen (6)

Kurzfassungen/Presse (19)

  • ra-skwar.de (Pressemitteilung)
  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Angemessene Ausbildungsvergütung - und die Verkehrsanschauung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Angemessenheit der Ausbildungsvergütung - und die Verkehrsanschauung

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Angemessene Ausbildungsvergütung - Verkehrsanschauung - Geltung tariflicher Ausschlussfristen

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Auch gemeinnützige Einrichtungen müssen eine angemessene Ausbildungsvergütung zahlen

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Angemessenheit einer Ausbildungsvergütung

  • arbeit-und-arbeitsrecht.de (Kurzinformation)

    Arbeitgeber muss bei unangemessener Ausbildungsvergütung nachzahlen

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Angemessenheit einer Ausbildungsvergütung

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Wann ist eine Ausbildungsvergütung angemessen und wann nicht mehr?

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Untergrenze für den Lehrlingslohn liegt bei 20 % unter dem Tariflohn für Azubis

  • lto.de (Kurzinformation)

    Ausbildungsvergütung: 50 Prozent unter Tarif sind unangemessen

  • wkdis.de (Kurzinformation)

    Angemessenheit der Ausbildungsvergütung nach der Verkehrsanschauung

  • wkdis.de (Kurzinformation)

    Angemessenheit der Ausbildungsvergütung nach der Verkehrsanschauung

  • wkdis.de (Kurzinformation)

    Azubi-Vergütung: Nicht weniger als 20 Prozent unter Tarif

  • spiegel.de (Pressemeldung, 29.04.2015)

    Zu geringer Lohn: Azubi erhält fast 22.000 Euro Nachzahlung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Pressemitteilung)

    Angemessenheit der Ausbildungsvergütung nach der Verkehrsanschauung

Besprechungen u.ä. (3)

  • meyer-koering.de (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Zur Angemessenheit einer Ausbildungsvergütung

  • bund-verlag.de (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Wie Auszubildende zu vergüten sind

  • osborneclarke.com (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Angemessenheit der Ausbildungsvergütung nach der Verkehrsanschauung

Verfahrensgang

Zeitschriftenfundstellen

  • NJW 2015, 3328



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • BAG, 09.12.2015 - 10 AZR 423/14  

    Angemessener Ausgleich für Dauernachtarbeit

    Bleibt der geleistete Ausgleich hingegen hinter diesen Werten zurück, ist es bereits im ersten Schritt Sache des Arbeitgebers darzulegen, aufgrund welcher Faktoren ein geringerer Zuschlagsanspruch angemessen sein soll (vgl. zu ähnlichen Systemen der abgestuften Darlegungslast: BAG 18. Juni 2014 - 10 AZR 699/13 - Rn. 40 ff., BAGE 148, 271 [ERA-Leistungsentgelt]; 18. November 2014 - 9 AZR 584/13 - Rn. 8 ff. [Arbeitszeugnis]; 29. April 2015 - 9 AZR 108/14 - Rn. 26 [sekundäre Darlegungslast des Arbeitgebers bei § 17 BBiG]) .
  • LAG Niedersachsen, 27.04.2016 - 13 Sa 848/15  

    Mindestlohn für Zeitungszusteller

    Ob die Verpflichtung des Zustellers, zusätzlich gelieferte Werbebeilagen ordnungsgemäß in das Anzeigenblatt einzulegen bzw. zusammen mit dem Anzeigenblatt zu verteilen, in Bezug auf die Tatbestandsvoraussetzung des "Zustellens" im Sinne von § 24 Abs. 2 MiLoG schädlich ist, wird unterschiedlich beurteilt ( bejahend etwa: Riechert/Nimmerjahn, § 24 MiLoG, Rn. 61; verneinend etwa: Bissels/Falter ArbRB 2015 324 f. ).
  • BAG, 12.04.2016 - 9 AZR 744/14  

    Praktische Tätigkeit iSd. § 7 RettAssG; Anspruch auf angemessene Vergütung

    Wichtigster Anhaltspunkt für die Verkehrsanschauung sind die einschlägigen Tarifverträge (st. Rspr., zuletzt BAG 29. April 2015 - 9 AZR 108/14 - Rn. 20 mwN).

    Der Auszubildende muss nicht darlegen, dass die beanspruchte Vergütung in dem betreffenden Wirtschaftszweig bzw. -gebiet üblicherweise gezahlt wird (vgl. BAG 29. April 2015 - 9 AZR 108/14 - Rn. 26; siehe zu § 6 Abs. 5 ArbZG , wo der Arbeitgeber die Darlegungslast für die Angemessenheit des Zuschlags trägt: BAG 9. Dezember 2015 - 10 AZR 423/14 - Rn. 33).

    Eine Ausbildungsvergütung, die so hoch ist, dass sie noch nicht gegen die guten Sitten verstößt, muss noch nicht angemessen sein (BAG 29. April 2015 - 9 AZR 108/14 - Rn. 23).

  • BAG, 09.12.2015 - 10 AZR 156/15  

    Angemessener Ausgleich für Dauernachtarbeit

    Bleibt der geleistete Ausgleich hingegen hinter diesen Werten zurück, ist es bereits im ersten Schritt Sache des Arbeitgebers darzulegen, aufgrund welcher Faktoren ein geringerer Zuschlagsanspruch angemessen sein soll (vgl. zu ähnlichen Systemen der abgestuften Darlegungslast: BAG 18. Juni 2014 - 10 AZR 699/13 - Rn. 40 ff., BAGE 148, 271 [ERA-Leistungsentgelt]; 18. November 2014 - 9 AZR 584/13 - Rn. 8 ff. [Arbeitszeugnis]; 29. April 2015 - 9 AZR 108/14 - Rn. 26 [sekundäre Darlegungslast des Arbeitgebers bei § 17 BBiG]) .
  • LAG Nürnberg, 04.09.2013 - 7 Sa 374/13  

    Ausbildungsverhältnis - Ausschlussfrist

    BAG: Az. 9 AZR 108/14.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht