Schlußanträge unten: Generalanwalt beim EuGH, 03.03.2011

Rechtsprechung
   EuGH, 13.10.2011 - C-439/09   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • lexetius.com

    Art. 101 Abs. 1 und 3 AEUV - Verordnung (EG) Nr. 2790/1999 - Art. 2 bis 4 - Wettbewerb - Wettbewerbsbeschränkende Verhaltensweise - Selektives Vertriebssystem - Kosmetika und Körperpflegeprodukte - Allgemeines und absolutes Verbot des Verkaufs über das Internet - Den zugelassenen Vertriebshändlern vom Lieferanten auferlegtes Verbot

  • Europäischer Gerichtshof

    Pierre Fabre Dermo-Cosmétique

    Art. 101 Abs. 1 und 3 AEUV - Verordnung (EG) Nr. 2790/1999 - Art. 2 bis 4 - Wettbewerb - Wettbewerbsbeschränkende Verhaltensweise - Selektives Vertriebssystem - Kosmetika und Körperpflegeprodukte - Allgemeines und absolutes Verbot des Verkaufs über das Internet - Den zugelassenen Vertriebshändlern vom Lieferanten auferlegtes Verbot

  • NWB SteuerXpert START
  • riw-online.de(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz/Auszüge frei)

    Freistellungsmöglichkeit für ein selektives Vertriebssystem - Verbot des Verkaufs von Kosmetika über das Internet

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Art. 101 Abs. 1 und 3 AEUV - Verordnung (EG) Nr. 2790/1999 - Art. 2 bis 4 - Wettbewerb - Wettbewerbsbeschränkende Verhaltensweise - Selektives Vertriebssystem - Kosmetika und Körperpflegeprodukte - Allgemeines und absolutes Verbot des Verkaufs über das Internet - Den zugelassenen Vertriebshändlern vom Lieferanten auferlegtes Verbot

  • Jurion(kostenlose Anmeldung erforderlich)

    Vereinbarkeit einer i.R.e. selektiven Vertriebssystems abgeschlossenen Vertragsklausel bzgl. des Verkaufs von Kosmetika in einem Raum nur in Anwesenheit eines diplomierten Pharmazeuten mit Europarecht; Rechtmäßigkeit einer in einem selektiven Vertriebssystem abgeschlossenen beschränkenden Vertriebsklausel mit der Folge des Verbots der Nutzung des Internets für Verkäufe

Kurzfassungen/Presse (14)

  • Europäischer Gerichtshof (Pressemitteilung)

    Wettbewerb - Eine in einer selektiven Vertriebsvereinbarung enthaltene Klausel, die es den Vertriebshändlern der Gesellschaft Pierre Fabre Dermo-Cosmétique verbietet, ihre Produkte über das Internet zu verkaufen, stellt eine bezweckte Wettbewerbsbeschränkung dar, sofern die Klausel nicht objektiv gerechtfertigt ist

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Adidas verbietet Händlern Verkauf über Ebay und Amazon

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Nicht objektiv gerechtfertigte Klausel stellt eine bezweckte Wettbewerbsbeschränkung dar

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Vertriebsverbote im Internet untersagt

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Freistellung von wettbewerbseinschränkenden Vereinbarungen

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Verbot des Vertriebs von Produkten über das Internet im Rahmen eines selektiven Vertriebssystems regelmäßig unzulässig

  • ip-rechtsberater.de (Kurzinformation)

    Zur Zulässigkeit von Wettbewerbsbeschränkungen durch ein Verbot des Vertriebs von Kosmetikprodukten über das Internet

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zur Zulässigkeit von Wettbewerbsbeschränkungen durch ein Verbot des Vertriebs von Kosmetikprodukten über das Internet

  • deutscheranwaltspiegel.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Internethandel im Visier des Bundeskartellamts und der Gerichte

  • kartellblog.de (Ausführliche Zusammenfassung)

    Verbot des Internetvertriebs ("Pierre Fabre”)

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Verbot des Verkaufs von Produkten übers Internet

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    Genereller Ausschluss des Internetvertriebs im selektiven Vertriebssystem unzulässig

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    Selektiver Vertrieb und Ausschluss des Internet-Handels

  • nietzer.info (Kurzinformation)

    Verbot des Internetverkaufs grundsätzlich unwirksam

Besprechungen u.ä.

  • deutscheranwaltspiegel.de , S. 11 (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Im Wettlauf gegen Drittplattformen - Neue Vermarktungsrichtlinien in der Sportartikelbranche

Sonstiges (8)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Vorabentscheidungsersuchen des Cour d'appel Paris (Frankreich), eingereicht am 10. November 2009 - Pierre Fabre Dermo-Cosmétique SAS/Président de l'Autorité de la concurrence, Ministre de l'Économie, de l'Industrie et de l'Emploi

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des EuGH vom 13.10.2011, Az.: C-439/09 (EuGH: Internetvertriebsverbot im selektiven Vertriebssystem nicht gerechtfertigt - keine Gruppenfreistellung)" von Wiss. Mit. Arne Neubauer, original erschienen in: MMR 2012, 50 - 54.

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des EuGH vom 13.10.2011, Rs. C-439/09 (Faktische Verkaufsverbote im Internetvertrieb)" von RA Dr. Gerhard Pischel, LL.M., original erschienen in: CR 2011, 813 - 816.

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des EuGH vom 13.10.2011, Rs. C-439/09 (Vertriebsverbote im Internet untersagt)" von RAin Anne Wegner, LL.M., original erschienen in: BB 2011, 2956 - 2960.

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des EuGH vom 13.10.2011, Rs. C-439/09 (Voraussetzungen für Internet-Vertriebsverbot bei" von RA Prof. Dr. Frank A. Immenga, LL.M., original erschienen in: K&R 2011, 783 - 787.

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Kurznachricht zu "Das Totalverbot des Internetvertriebs im selektiven Vertrieb als bezweckte Wettbewerbsbeschränkung" von Dr. Nils Ellenrieder, LL.M., original erschienen in: WRP 2012, 141 - 143.

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Der EuGH bestätigt die Kartellrechtswidrigkeit eines Totalsverbots des Internetvertriebs - Zum Urteil EuGH, RIW 2011, 786 ..." von RAin Isabel Oest, LL.M. und RAin Dr. Dominique Wegener, LL.M., original erschienen in: RIW 2012, 35 - 43.

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Markenpflege als rechtfertigender Einwand im Kartellrecht?" von Ass. iur./Wiss. Mit. Ulrich Pfeffer, original erschienen in: MarkenR 2012, 365 - 371.

Verfahrensgang

Zeitschriftenfundstellen

  • GRUR 2012, 844
  • EuZW 2012, 28
  • MMR 2012, 50



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • EuGH, 14.03.2013 - C-32/11  

    Allianz Hungária Biztosító u.a. - Wettbewerb - Art. 101 Abs. 1 AEUV - Anwendung

    28 und 30, vom 6. Oktober 2009, GlaxoSmithKline Services u. a./Kommission u. a., C-501/06 P, C-513/06 P, C-515/06 P und C-519/06 P, Slg. 2009, I-9291, Randnr. 55, vom 4. Oktober 2011, Football Association Premier League u. a., C-403/08 und C-429/08, noch nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Randnr. 135, sowie vom 13. Oktober 2011, Pierre Fabre Dermo-Cosmétique, C-439/09, noch nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Randnr. 34).

    Bei der Prüfung der Frage, ob eine Vereinbarung eine "bezweckte" Wettbewerbsbeschränkung enthält, ist auf den Inhalt ihrer Bestimmungen und die mit ihr verfolgten Ziele sowie auf den wirtschaftlichen und rechtlichen Zusammenhang, in dem sie steht, abzustellen (vgl. Urteile GlaxoSmithKline Services u. a./Kommission u. a., Randnr. 58, Football Association Premier League u. a., Randnr. 136, sowie Pierre Fabre Dermo-Cosmétique, Randnr. 35).

  • EuGH, 28.02.2013 - C-1/12  

    Ordem dos Técnicos Oficiais de Contas - Berufsständische Vertretung für geprüfte

    Auch wenn es Aufgabe des vorlegenden Gerichts ist, zu prüfen, ob der streitige Erlass nachteilige Auswirkungen auf den Wettbewerb im Binnenmarkt hat oder haben könnte, ist es doch Aufgabe des Gerichtshofs, ihm hierzu die Kriterien für die Auslegung des Unionsrechts an die Hand zu geben, die ihm seine Entscheidung ermöglichen (vgl. in diesem Sinne 13. Oktober 2011, Pierre Fabre Dermo-Cosmétique, C-439/09, noch nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Randnr. 42).
  • OLG Stuttgart, 21.11.2013 - 2 U 46/13  
    Zwar kann auch ein aufeinander abgestimmtes Verhalten, ein bewusst auf Zusammenwirken gerichtetes "Signaling" dieses Merkmal in § 1 GWB oder Art. 101 Abs. 1 AEUV (vgl. zum Verhältnis der Normen etwa Bechtold, GWB, 7. Aufl. [2013], § 1, 4) erfüllen (vgl. Bechtold a.a.O. § 1, 23; ferner Bunte in Langen/Bunte, Kommentar zum deutschen und europäischen Kartellrecht, Bd. 1, 11. Aufl. [2011], § 1, 71 und 79) ungeachtet der nachgeordneten Frage, ob im behaupteten koordinierten Verhalten eine bezweckte Beschränkung oder Behinderung liegt (vgl. zum Zweckmerkmal etwa EuGH U. v. 29.10.2009 - C-439/09 [Tz. 47] - Fabre Dermo-Cosmétiqe SAS ; U. v. 13.10.2010 - C-32/11 [Tz. 38] - Allianz Hungária [jeweils zu selektiven Vertriebssystemen]) oder bewirkt (vgl. Bechtold a.a.O. § 1, 36; Bunte a.a.O. § 1, 230).
  • Generalanwalt beim EuGH, 06.09.2012 - C-226/11  

    Expedia - Wettbewerb - Art. 81 EG - Spürbare Beeinträchtigung des Wettbewerbs -

    41 - In diesem Sinne Urteile Cadillon (zitiert in Fn. 13, Randnr. 8), vom 8. November 1983, 1AZ International Belgium u. a./Kommission ("IAZ", 96/82 bis 102/82, 104/82, 105/82, 108/82 und 110/82, Slg. 1983, 3369, Randnr. 25), vom 12. September 2000, Pavlov u. a. (C-180/98 bis C-184/98, Slg. 2000, I-6451, Randnr. 91), vom 20. November 2008, Beef Industry Development Society und Barry Brothers ("BIDS", C-209/07, Slg. 2008, I-8637, Randnrn. 16 und 21), T-Mobile (zitiert in Fn. 26, Randnr. 27), und vom 13. Oktober 2011, Pierre Fabre Dermo-Cosmétique (C-439/09, noch nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Randnr. 35).

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




  Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 03.03.2011 - C-439/09   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Europäischer Gerichtshof

    Pierre Fabre Dermo-Cosmétique

    Art. 81 Abs. 1 EG - Wettbewerb - Selektiver Vertrieb - Allgemeines und absolutes Verbot, Kosmetika und Körperpflegeprodukte über das Internet an Endbenutzer zu verkaufen - Bezweckte Wettbewerbsbeschränkung - Verordnung (EG) Nr. 2790/1999 - Art. 4 Buchst. c - Beschränkungen des aktiven und passiven Verkaufs - Kernbeschränkung - Einzelfreistellung - Art. 81 Abs. 3 EG

  • rechtsportal.de

    Art. 81 Abs. 1 EG - Wettbewerb - Selektiver Vertrieb - Allgemeines und absolutes Verbot, Kosmetika und Körperpflegeprodukte über das Internet an Endbenutzer zu verkaufen - Bezweckte Wettbewerbsbeschränkung - Verordnung (EG) Nr. 2790/1999 - Art. 4 Buchst. c - Beschränkungen des aktiven und passiven Verkaufs - Kernbeschränkung - Einzelfreistellung - Art. 81 Abs. 3 EG

  • Jurion(kostenlose Anmeldung erforderlich)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Europäischer Gerichtshof (Pressemitteilung)

    Wettbewerb - Generalanwalt Mazák hält die strikte Weigerung des Kosmetikunternehmens Pierre-Fabre, seinen französischen Vertriebshändlern den Verkauf seiner Produkte über das Internet zu gestatten, für unverhältnismäßig

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Generalanwalt EuGH: Generelles Verbot des Internetvertriebs im Rahmen selektiver Vertriebssysteme nur im Ausnahmefall zulässig

  • otto-schmidt.de , S. 8 (Kurzinformation)

    Produktverkaufsverbot über das Internet unverhältnismäßig


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • kartellblog.de (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung)

    (Un-)Zulässigkeit eines Verbots des Vertriebs über das Internet ("Pierre Fabre”)

Verfahrensgang

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




  Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht