Rechtsprechung
   EuG, 31.01.2012 - T-206/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,786
EuG, 31.01.2012 - T-206/08 (https://dejure.org/2012,786)
EuG, Entscheidung vom 31.01.2012 - T-206/08 (https://dejure.org/2012,786)
EuG, Entscheidung vom 31. Januar 2012 - T-206/08 (https://dejure.org/2012,786)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,786) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof

    Spanien / Kommission

  • EU-Kommission

    Königreich Spanien gegen Europäische Kommission.

    EAGFL - Abteilung Garantie - Von der gemeinschaftlichen Finanzierung ausgeschlossene Ausgaben - Weinbausektor - Verbot neuer Rebanpflanzungen - Nationale Kontrollsysteme - Pauschale finanzielle Berichtigung - Verfahrensgarantien - Beurteilungsfehler - ...

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage, eingereicht am 9. Juni 2008 - Spanien / Kommission

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Nichtigerklärung der Entscheidung C (2007) 1283 endg. der Kommission vom 8. April 2008 über den Ausschluss bestimmter von den Mitgliedstaaten zu Lasten des Europäischen Ausrichtungs- und Garantiefonds für die Landwirtschaft (EAGFL), Abteilung Garantie, und des ...

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • EuG, 19.06.2015 - T-358/11

    Italien / Kommission

    Insoweit ist es Sache der Mitgliedstaaten, angemessene Kontrollen für die Zwecke eines wirksamen Kontroll- und Überwachungssystems durchzuführen, selbst wenn die Unionsregelung die Verfahren für diese Kontrollen nicht umfassend festgelegt hat (vgl. Urteil vom 31. Januar 2012, Spanien/Kommission, T-206/08, EU:T:2012:33, Rn. 77 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • EuG, 04.10.2012 - T-215/10

    Griechenland / Kommission

    Toutefois, conformément à une jurisprudence bien établie, la violation des droits procéduraux ne saurait aboutir à l'annulation de la décision attaquée que dans la mesure où il existe une possibilité que, en raison de cette irrégularité, la procédure administrative ait pu aboutir à un résultat différent, affectant ainsi concrètement les droits de la défense de la République hellénique (voir, en ce sens, arrêt du Tribunal du 31 janvier 2012, Espagne/Commission, T-206/08, non publié au Recueil, point 47, et la jurisprudence citée).
  • EuG, 12.11.2015 - T-255/13

    Italien / Kommission

    Par ailleurs, il ressort de la jurisprudence qu'il incombe aux États membres d'effectuer des contrôles adéquats, même si la réglementation de l'Union n'a pas défini de manière exhaustive les modalités de ces contrôles (arrêt du 31 janvier 2012, Espagne/Commission, T-206/08, EU:T:2012:33, point 77).
  • EuG, 17.10.2012 - T-491/09

    Spanien / Kommission

    Il convient de rappeler qu'il incombe aux États membres d'effectuer des contrôles adéquats aux fins d'un système efficace de contrôle et de surveillance, même si la réglementation communautaire n'a pas défini de manière exhaustive les modalités de ces contrôles (voir arrêt du Tribunal du 31 janvier 2012, Espagne/Commission, T-206/08, non publié au Recueil, point 77, et la jurisprudence citée).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht