Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 19.03.1996 - 17 UF 113/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,7630
OLG Stuttgart, 19.03.1996 - 17 UF 113/95 (https://dejure.org/1996,7630)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 19.03.1996 - 17 UF 113/95 (https://dejure.org/1996,7630)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 19. März 1996 - 17 UF 113/95 (https://dejure.org/1996,7630)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,7630) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wirksamkeit der Auseinandersetzung von zwei Gesamthandsgemeinschaften unmittelbar hintereinander in einem Verfahren; Vormerkung als Anwartschaft; Vormerkung als Vermögensrecht; Definition des Begriffs "Gegenstand"

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 1477 Abs. 2 S. 2 § 1482 § 1483 § 2042
    Gerichtliche Auseinandersetzung einer Gütergemeinschaft

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 1996, 1474
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Saarbrücken, 22.04.2020 - 5 U 63/19

    Im Streit mehrerer Forderungsprätendenten um die Freigabe eines hinterlegten

    Vor der Gesamtauseinandersetzung, die streitig ist, konnten sich die Eheleute jedenfalls nach der Scheidung (auf Seiten der Ehefrau deren Erben) formfrei auf eine Teilauseinandersetzung hinsichtlich des Bankguthabens einigen (allgemein dazu: Brudermüller in Palandt, BGB, 79. Aufl., § 1474 Rn. 1; Thiele in: Staudinger, BGB, 2018, § 1474 Rn. 2; Kappler in: BeckOGK, 2019, § 1474 BGB Rn. 56; OLG Stuttgart, FamRZ 1996, 1474).
  • OLG Oldenburg, 14.12.2010 - 11 UF 1/10

    Auseinandersetzung der Gütergemeinschaft: Berichtigung der

    War ein Ehegatte bei Beginn der Gütergemeinschaft Inhaber eines schuldrechtlichen Anspruchs auf Eigentumsübertragung an einem Grundstück und erhält er erst während des Bestehens der Gütergemeinschaft das Eigentum hieran, so wird er bei Beendigung der Gütergemeinschaft so behandelt, als habe er das Grundstück selbst eingebracht (OLG Stuttgart FamRZ 1996, 1474).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht