Rechtsprechung
   OVG Berlin-Brandenburg, 29.01.2019 - 90 H 3.18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,5106
OVG Berlin-Brandenburg, 29.01.2019 - 90 H 3.18 (https://dejure.org/2019,5106)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 29.01.2019 - 90 H 3.18 (https://dejure.org/2019,5106)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 29. Januar 2019 - 90 H 3.18 (https://dejure.org/2019,5106)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,5106) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 29a Abs 5 ÄKammerG, § 17 Abs 1 Nr 3 ÄKammerG, § 30 Abs 2 S 1 ÄKammerG, § 27 Abs 3 ÄBerufsO BE
    Irreführende Werbung eines Arztes

  • Entscheidungsdatenbank Brandenburg

    § 29a Abs 5 ÄKammerG, § 27 Abs 3 BO, § 17 Abs 1 Nr 3 ÄKammerG, § 30 Abs 2 S 1 ÄKammerG
    Verstoß gegen Berufspflichten; Rügebescheid; berufswidrige Werbung; irreführende Werbung; Arztsuch- und Arztbewertungsportal; "jameda"; Basisdaten; Weiterbildung; Facharzt; Plastischer und Ästhetischer Chirurg; Suchfunktion; Suchbegriff

  • christmann-law.de (Kurzinformation und Volltext)

    Angaben über Arzt auf jameda.de dürfen nicht zu Verwechslungen zwischen Schwerpunkten und Facharztbezeichnungen führen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Ärztliches Berufsrecht: Irreführende Werbung eines Arztes

  • medizinrecht-blog.de (Kurzinformation)

    Weiterbildung Plastische Operationen berechtigt nicht zur Bezeichnung als Plastischer & Ästhetischer Chirurg

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Berlin-Brandenburg, 28.02.2019 - 90 H 2.18

    Verletzung des Distanzgebots durch einen Facharzt für Kinder- und

    Als maßnahmemildernd ist die überlange Verfahrensdauer zu berücksichtigen (vgl. Senatsurteil vom 29. Januar 2019 - OVG 90 H 3.18 - juris Rn. 53).

    Soweit der Beschuldigte von einem Teil der gegen ihn erhobenen Vorwürfe freizustellen ist, kommt wegen des Grundsatzes der Einheit des Berufsvergehens weder ein Teilfreispruch noch eine Kostenteilung in Betracht (vgl. Urteil des Senats vom 29. Januar 2019 - OVG 90 H 3.18 - juris Rn. 54).

  • VG Berlin, 26.11.2019 - 90 K 13.18

    Gewissensfreiheit von Apothekern - Apotheker durfte Abgabe der Pille danach

    Insoweit wird die Ansicht vertreten, wegen des Grundsatzes der Einheit des Berufsvergehens komme in diesem Fall eine Kostenteilung nicht in Betracht (OVG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 29. Januar 2019 - OVG 90 H 3.18 - juris Rn. 54 und Urteil vom 9. Dezember 2008 - OVG 90 H 4.07 - juris Rn. 31:).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht