Rechtsprechung
   VG Würzburg, 10.10.2012 - W 6 E 12.778   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,30630
VG Würzburg, 10.10.2012 - W 6 E 12.778 (https://dejure.org/2012,30630)
VG Würzburg, Entscheidung vom 10.10.2012 - W 6 E 12.778 (https://dejure.org/2012,30630)
VG Würzburg, Entscheidung vom 10. Januar 2012 - W 6 E 12.778 (https://dejure.org/2012,30630)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,30630) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Keine "meistergleichen" Kenntnisse und Fertigkeiten durch berufliche Aktivitäten;Grundsätzlich keine Zulassung der Handwerksausübung im Eilverfahren Einstweilige Anordnung; Kraftfahrzeugtechniker-Handwerk; Eintragung in Handwerksrolle; Ausübungsberechtigung für ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Magdeburg, 10.09.2018 - 3 B 193/18

    Keine einstweilige Anordnung zur vorläufigen Eintragung in die Handwerksrolle

    Eine - von der Antragstellerin hier begehrte - vorläufige Eintragung hätte während der Dauer ihres Bestandes denselben Inhalt, die gleiche Rechtsnatur und die gleiche Wirkung wie die endgültige Eintragung in die Handwerksrolle, die der Handwerksbetrieb erst im Hauptverfahren erstreiten könnte (vgl. VG Würzburg, Beschl. v. 10.10.2012 - W 6 E 12.778 -, zit. nach juris; VG Freiburg, Beschl. v. 22.1.1981, GewArch 1981, 223).

    Im Regelfall kann eine einstweilige Zulassung der Antragstellerin nicht im Wege des vorläufigen Rechtsschutzes ohne gründliche Prüfung der Voraussetzungen erfolgen, deren Vorliegen erst im Hauptsacheverfahren geklärt wird (vgl. VG Würzburg, Beschl. v. 10.10.2012 - W 6 E 12.778 -, zit. nach juris, Rn. 27; Honig/Knörr, Handwerksordnung, Kommentar, 4. Aufl. 2008, § 8 HwO, Rn. 57 f., 74 m.w.N.).

  • VG München, 24.01.2017 - M 16 K 16.1496

    Anforderungen an Betriebsleiter

    Bei dem Kraftfahrzeugtechniker-Handwerk handelt es sich um gefahrgeneigtes Handwerk, bei dem aufgrund unsachgemäß ausgeführter Arbeiten ein hohes Gefährdungspotenzial für die Rechtsgüter Gesundheit, Leib und Leben besteht (vgl. VG Würzburg, B.v. 10.10.2012 - W 6 E 12.778 - juris Rn. 27).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht