Rechtsprechung
   VK Schleswig-Holstein, 11.02.2010 - VK-SH 29/09   

Volltextveröffentlichungen (5)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • VK Mecklenburg-Vorpommern, 21.02.2012 - 1 VK 7/11

    Leistungsbeschreibung widersprüchlich: Was muss der Bieter tun?

    Sie sind nicht geeignet, z. B. einen Schaden im Sinne des § 107 Absatz 2 Satz 2 GWB zu begründen oder die Zuschlagschancen oder sonstige Erfolgsaussichten des Bieters zu verbessern (1. VK Brandenburg, Beschluss vom 12.11.2008, Az.: VK 35/08; Beschluss vom 28.01.2008, Az.: VK 59/07; Beschluss vom 24.11.2005, Az.: 1 VK 69/05; VK Hessen, Beschluss vom 02.01.2003, Az.: 69 d VK-53/2002; VK Schleswig-Holstein, Beschluss vom 11.02.2010, Az.: VK-SH 29/09; VK Südbayern, Beschluss vom 16.05.2011, Az.: Z33- 3194-1-09-03/11).

    Deshalb kommt einem Bieter, wenn er in einem noch nicht durch Zuschlagserteilung abgeschlossenen Vergabeverfahren ein Nachprüfungsverfahren einleitet, kein schutzwürdiges Interesse im Hinblick auf die Einhaltung der Vorschriften des § 101a GWB mehr zu (VK Brandenburg, Beschluss vom 12.11.2008, Az.: VK 35/08; Beschluss vom 28.01.2008, Az.: VK 59/07; Beschluss vom 18.06.2007, Az.: 1 VK 20/07; Beschluss vom 12.04.2007, Az.: 1 VK 11/07; Beschluss vom 21.02.2007, Az.: 2 VK 58/06; Beschluss vom 14.03.2005, Az.: VK 7/05; Beschluss vom 01.03.2005, Az.: VK 8/05; Beschluss vom 28.02.2005-VK 02/05; Beschluss vom 24.09.2004-VK 49/04; 3. VK Bund, Beschluss vom 14.11.2007, Az.: VK 3-124/07; Beschluss vom 01.08.2005, Az.: VK 3-79/05; VK Schleswig-Holstein, Beschluss vom 11.02.2010, Az.: VK-SH 29/09).

  • VK Südbayern, 16.05.2011 - Z3-3-3194-1-09-03/11

    VOF: Wie wird der Schwellenwert berechnet?

    Die Vorgaben haben lediglich das Ziel, den Einstieg in den Primärrechtsschutz eines Nachprüfungsverfahrens zu gewährleisten (vgl. auch VK Schleswig-Holstein, Beschl. v. 11.02.2010, Az.: VK-SH 29/09).
  • OLG Schleswig, 18.11.2010 - 1 Verg 2/10

    Kostenentscheidung nach Erledigung eines Vergabenachprüfungsverfahrens

    Die außergerichtlichen Kosten des Vergabenachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer Schleswig-Holstein (VK- SH 29/09) und für das Beschwerdeverfahren vor dem Vergabesenat des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts in Schleswig trägt jeder Beteiligte selbst.
  • OLG Schleswig, 18.11.2010 - 1 Verg 3/10

    Kostenentscheidung nach außergerichtlicher Einigung

    Die außergerichtlichen Kosten des Vergabenachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer Schleswig-Holstein (VK-SH 29/09) und für das Beschwerdeverfahren vor dem Vergabesenat des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts in Schleswig trägt jeder Beteiligte selbst.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht