Rechtsprechung
   OVG Rheinland-Pfalz, 19.01.1982 - 10 C 23/81   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,1603
OVG Rheinland-Pfalz, 19.01.1982 - 10 C 23/81 (https://dejure.org/1982,1603)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 19.01.1982 - 10 C 23/81 (https://dejure.org/1982,1603)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 19. Januar 1982 - 10 C 23/81 (https://dejure.org/1982,1603)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,1603) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Voraussetzungen für die Nichtigkeit eines Bebauungsplans; Eingriffe in das Eigentumsrecht durch einen Bebauungsplan; Erschwerung der Fortführung eines Betriebes aus immissionsschutzrechtlichen Gründen durch Bebauung des Nachbargrundstücks

Papierfundstellen

  • NJW 1982, 1170
  • NVwZ 1982, 317 (Ls.)
  • BauR 1983, 225
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BVerwG, 28.08.1987 - 4 N 3.86

    Rechtsschutzbedürfnis im Normenkontrollverfahren; Verlust der Anfechtungsbefugnis

    Sie wird in der Rechtsprechung der Oberverwaltungsgerichte und im Schrifttum im einzelnen nicht einheitlich beantwortet (vgl. einerseits: OVG Lüneburg, Urteil vom 12. März 1980 - 6 C 12/78 - DVBl. 1980, 962; OVG Berlin, Urteil vom 10. Juli 1980 - 2 A 3/79 - Baurecht 1980, 536 und Beschluß vom 10. Juli 1981 - 2 A 2/80 - NVwZ 1983, 164; VGH Mannheim, Beschluß vom 9. Februar 1982 - 5 S 1421/81 - NVwZ 1983, 163; Kopp, VwGO , § 47 Rz. 30, 34; Stüer, DVBl. 1985, 469 ; vgl. auch BVerwGE 56, 172 ; andererseits: OVG Koblenz, Urteil vom 19. Januar 1982 - 10 C 23/81 - NJW 1982, 1170; VGH Mannheim, Urteil vom 3. März 1983 - 5 S 1751/82 - NVwZ 1984, 44; Papier, System des verwaltungsgerichtlichen Rechtsschutzes , S. 517, 525 f.).
  • OVG Niedersachsen, 24.11.1992 - 9 K 1828/92

    Abwasserbeseitigungssatzung; Abwasseranlage; Abwasserbeseitigungssatzung;

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BVerwG, 20.03.1992 - 4 NB 14.91

    Bestehen eines Rechtsschutzbedürfnisses für einen Normenkontrollantrag -

    Ob die Rüge, die Normenkontrollentscheidung weiche von dem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz vom 19. Januar 1982 - 10 C 23/81 - (BRS 39 Nr. 30 = NJW 1982, 1170) ab, den Anforderungen des § 47 Abs. 7 Satz 3 VwGO genügt, kann ebenfalls dahinstehen.
  • VGH Hessen, 05.06.1986 - 6 NG 841/86
    Unter einem Nachteil in diesem Sinne ist die Beeinträchtigung rechtlich geschützter Interessen zu verstehen (Hess.VGH, Beschlüsse vom 26. März 1973, BRS 27 Nr. 172 und vom 19. Dezember 1969, BRS 22 Nr. 31; Bay.VGH, Beschlüsse vom 26. Juli 1977, BayVBl. 1979, 719, vom 26. November 1976, BayVBl. 1977, 433 und vom 19. Januar 1973, BayVBl. 1973, 294; OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 19. Januar 1982, NJW 1982, 1170 und Beschluß vom 2. Oktober 1978 DÖV 1979, 105).
  • OVG Saarland, 19.07.1982 - 2 N 1/81

    Notwendigkeit einer Beiladung gemäß § 65 Abs. 2 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO)

    Der Normenkontrollantrag selbst bleibt ebenfalls ohne Erfolg; er ist mangels Rechtsschutzbedürfnisses (zu diesem Erfordernis im gegebenen Zusammenhang BVerwG, Beschluß vom 14.7.1978, E 56, 172 = NJW 1978, 2522; OVG Lüneburg, Urteile vom 24.1.1979, BRS 35 Nr. 27, und vom 12.3.1980, BRS 36 Nr. 32 = BauR 1980, 539 = DVBl 1980, 962; Hess. VGH, Beschluß vom 30.8.1979, NJW 1980, 2723; OVG Berlin, Urteil vom 10.7.1980, BRS 36 Nr. 31 = BauR 1980, 536; OVG Koblenz, Urteil 19.1.1982, NJW 1982, 1170) unzulässig.
  • OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, 11.04.1986 - 6 C 3/83

    Beanstandung eines Bebauungsplans, der die rückwärtige Erweiterung des

    Einer Auseinandersetzung mit der hiervon tendenziell abweichenden Auffassung des VGH Baden-Württemberg (Urt. v. 03.03.1983 - 5 S 1751/82 -, Baurecht 1983, 222), nach der auch dann, wenn die Festsetzungen eines Bebauungsplanes auf der Grundlage bestandskräftiger Baugenehmigungen bereits verwirklicht sind, in der Regel ein Rechtsschutzbedürfnis für einen Normenkontrollantrag besteht, wenn mit der beantragten Nichtigkeitserklärung des Bebauungsplanes die Tatsachenvoraussetzungen für eine Rücknahme oder nachträgliche Einschränkung der Baugenehmigung geschaffen werden, und der Auffassung des OVG Koblenz (Urt. v. 19.01.1982 - 10 C 23/81 -, NJW 1982, 1170 = Baurecht 1983, 225), nach der der Grad der Planverwirklichung grundsätzlich ohne Einfluß auf die Zulässigkeit des Normenkontrollantrages ist, bedarf es hier aber nicht.
  • OVG Rheinland-Pfalz, 25.09.1985 - 10 C 1/85
    Eine Vollstreckung aus den Gebührenbescheiden droht nicht, weil Zahlungsrückstände zu seinen Lasten nicht vorhanden sind; dieser Umstand könnte im übrigen eine Antragsbefugnis nicht begründen (zum Ganzen vgl. BVerwGE 56, 172 [176 ff.]; Urteil des erkennenden Senats vom 19. Januar 1982 - 10 C 23/81 - in NVwZ 1982, 1170).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht