Rechtsprechung
   OLG Dresden, 24.04.2002 - 11 U 2948/01   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • IWW
  • Justiz Sachsen

    StVO § 9 Abs. 5
    Anscheinsbeweis; Auffahrunfall; Abbiegen in ein Grundstück

  • verkehrslexikon.de

    Neutralisierung des Anscheinsbeweises gegen Verschulden des Auffahrenden sowie des Linksabbiegers

  • Judicialis

    Anscheinsbeweis Auffahrunfall Abbiegen in ein Grundstück

  • verkehrsrechtsforum.de

    Wenn ein Autofahrer in ein Grundstück abbiegt und dabei ein nachfolgender Autofahrer auffährt, gelten keine Anscheinsbeweise mehr.

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Auffahrunfall bei Abbiegen in Grundstück - Anscheinsbeweis

  • rs-kanzlei.de PDF
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StVO § 9 Abs. 5
    Anscheinsbeweis: Auffahrunfall beim Abbiegen in ein Grundstück

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anscheinsbeweis bei Auffahrunfall ; Unachtsamkeit und Nichteinhaltung des Sicherheitsabstands; Abbiegen in ein Grundstück; Anscheinsbeweis für die Alleinverursachung zu Lasten des Abbiegenden; Auffahren nachfolgenden Verkehrs; Telefonieren mit Mobiltelefon während der Fahrt; Erhöhte Sorgfaltspflichten bei beabsichtigtem Abbiegen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Auffahrunfall bei Einbiegen in Grundstück

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Düsseldorf, 26.06.2015 - 1 U 107/14

    Haftungsverteilung bei Auffahren eines Fahrzeugs auf ein nach links in ein

    Immerhin hat das OLG Dresden aus dem Umstand, dass bei einem Auffahrunfall sowohl gegen den Auffahrenden als auch gegen den in ein Grundstück links Abbiegenden ein Anscheinsbeweis spreche, geschlossen, dass sich die tatsächlichen Vermutungen gegenseitig aufheben, so dass die damit verbundene Beweiserleichterung jeweils entfalle (OLG Dresden, Urteil vom 24.04.2002 - 11 U 2948/01).
  • AG Bad Segeberg, 08.11.2012 - 17a C 256/10

    Klageantrag auf Verzinsung der von der klagenden Partei eingezahlten

    Streitet zu Lasten beider an einem Verkehrsunfall beteiligten Kraftfahrzeugführer ein Anscheinsbeweis für ein alleiniges Verschulden und vermag keiner der Unfallbeteiligten den gegen ihn sprechenden Anscheinsbeweis zu widerlegen, ist regelmäßig eine Haftungsteilung vorzunehmen (entgegen OLG Dresden, Urt. v. 24.04.2002 - 11 U 2948/01, SP 2003, 304, [...] Rn. 5).

    Der Auffassung, dass sich die tatsächlichen Vermutungen gegenseitig aufheben und die damit verbundenen Beweiserleichterungen wegfallen (so OLG Dresden, Urt. v. 24.04.2002 - 11 U 2948/01, SP 2003, 304, [...] Rn. 5), vermag das erkennende Gericht nicht zu folgen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht