Weitere Entscheidung unten: BVerwG, 06.04.1989

Rechtsprechung
   BVerwG, 27.10.1988 - 2 A 2.87   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion

    Dienstliche Beurteilung eines Beamten - Leistung und Befähigung eines Beamten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (146)  

  • BVerwG, 19.12.2002 - 2 C 31.01

    Dienstliche Beurteilung; Eignung; Befähigung; Zweitbeurteiler;

    Diese Zweckbestimmung einer dienstlichen Beurteilung entfällt dagegen nicht dadurch, dass der Beamte erneut beurteilt und (oder) befördert worden ist (vgl. Urteile vom 23. November 1966 - BVerwG 6 C 94.63 - Buchholz 232 § 8 BBG Nr. 3 S. 8 = ZBR 1967, 147, vom 17. Mai 1979 - BVerwG 2 C 4.78 - Buchholz 232 § 8 BBG Nr. 14 S. 3 und vom 27. Oktober 1988 - BVerwG 2 A 2.87 - Buchholz 232.1 § 40 BLV Nr. 12 S. 8).
  • BVerwG, 23.04.1998 - 2 C 16.97

    Befangenheit, tatsächliche - eines Beurteilers; Beurteilung, tatsächliche

    Er muß den sachlichen Zusammenhang dieser Aufgabe mit der Fach- und Dienstaufsicht beachten (stRspr BVerwG; vgl. u.a. Urteil vom 27. Oktober 1988 - BVerwG 2 A 2.87 - m.w.N.).
  • BVerwG, 11.12.2008 - 2 A 7.07

    Dienstliche Beurteilung; Regelbeurteilung; Erst- und Zweitbeurteilung;

    Dies ist durch die Berücksichtigung der Stellungnahme des Zwischenvorgesetzten sowie der vorliegenden Beurteilungsbeiträge geschehen (stRspr; vgl. u.a. Urteile vom 27. Oktober 1988 - BVerwG 2 A 2.87 - Buchholz 232.1 § 40 BLV Nr. 12 und vom 16. Mai 1991 - BVerwG 2 A 2.90 - [...]).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Rechtsprechung
   BVerwG, 06.04.1989 - 2 A 2.87   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion

    Erstattungsfähigkeit von Flugkosten

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • VGH Baden-Württemberg, 19.06.2000 - 6 S 931/99

    Reisekosten eines auswärtigen Rechtsanwaltes - Inlandsflug

    Nach § 28 Abs. 1 BRAGO erhält der Rechtsanwalt bei Geschäftsreisen, wenn er nicht seinen eigenen Kraftwagen benutzt, die tatsächlichen Aufwendungen für die Benutzung eines anderen Verkehrsmittels, mithin auch eines Flugzeugs (BVerwG, Entscheidung vom 6.4.1989 - 2 A 2/87 -, juris, Verwaltungsrecht (CD05V12)).
  • OLG Frankfurt, 16.02.2006 - 12 W 196/05

    Kostenfestsetzung: Erstattung von Flugkosten eines Rechtsanwalts

    In heutiger Zeit gehört das Flugzeug zu den gängigen Beförderungsmitteln auch innerhalb Deutschlands, das die terminlich ausgelasteten Rechtsanwälte auch aus Zeitersparnisgründen benutzen können (KG Berlin, Beschluss vom 23. Januar 2001, 1 W 8967/00, für den Flug von München nach Berlin, zitiert nach JURIS RN 15; LAG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 27. September 2002, 2 Ta 808/02, für den Flug von Hamburg nach Frankfurt am Main zu einem Termin in Mainz, zitiert nach JURIS RN 15; ebenso LAG Hessen, Beschluss vom 13.08.2001 -- 2 Ta 311/01, für den Flug von Berlin nach Frankfurt, zitiert nach JURIS RN 14; vgl. auch BVerwG, JurBüro 1989, 1456, zitiert nach JURIS Orientierungssatz 1).
  • OVG Schleswig-Holstein, 29.07.2003 - 1 O 27/03
    Bei immissionsschutzrechtlichen Anfechtungsklagen orientiert sich die Streitwertbemessung i. d. R. an der Investitionssumme, die durch eine Befolgung der angefochtenen Verfügung ausgelöst würde (vgl. OVG Saarlouis, Beschl. v. 06.06.1989, 1 W 86/89, JurBüro 1991, 104: Streitwert i.d.R. 10 v. H. der Investitionssumme; BVerwG, Beschl. v. 06.04.1989, 7 B 55/89, JurBüro 1989, 1456).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht