Rechtsprechung
   VG Köln, 13.08.2010 - 4 L 735/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,5245
VG Köln, 13.08.2010 - 4 L 735/10 (https://dejure.org/2010,5245)
VG Köln, Entscheidung vom 13.08.2010 - 4 L 735/10 (https://dejure.org/2010,5245)
VG Köln, Entscheidung vom 13. August 2010 - 4 L 735/10 (https://dejure.org/2010,5245)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,5245) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anfechtung einer denkmalrechtlichen Genehmigung eines benachbarten Vorhabens wegen der Beeinträchtigung der Denkmalwürdigkeit des Anwesens; Bemessung des Denkmalwertes einer romanischen Basilika in Köln

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Verwaltungsgericht Köln stoppt Bauarbeiten an St. Gereon/ Baugenehmigung verstößt auch gegen das Höhenkonzept

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    St. Gereon - Umgebungsschutz für Baudenkmäler

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.03.2012 - 10 A 2037/11

    Erteilung einer Baugenehmigung unter Missachtung der Belange des Denkmalschutzes

    Mit Beschluss vom 13. August 2010 hat das Verwaltungsgericht die aufschiebende Wirkung der Klage gegen die angefochtene Baugenehmigung angeordnet (4 L 735/10) und in diesem Zusammenhang unter anderem ausgeführt, die Baugenehmigung sei offensichtlich rechtswidrig und verletze die Klägerin in ihren Rechten, weil das Höhenkonzept der Beklagten entgegen der Begründung zum Bebauungsplans Nr. 66455/06 jedenfalls hinsichtlich des streitbefangenen Grundstücks H. 4-6/H1.22 nicht berücksichtigt worden sei.
  • VG Köln, 20.07.2011 - 4 K 3146/10
    Nachdem die Kammer im August 2010 in dem im Verfahren 4 L 735/10 ergangenen Eilbeschluss darauf hingewiesen hatte, dass die Festsetzungen des Bebauungsplanes für das streitbefangene Grundstück in klarem Widerspruch zu dem vom Rat beschlossenen Höhenkonzept stünden und die Begründung des Bebauungsplanes insoweit unzutreffend sei, leitete die Beklagte im September 2010 ein ergänzendes Verfahren nach § 214 Abs. 4 BauGB ein.

    Mit Beschluss vom 13. August 2010 - 4 L 735/10 - hat das Gericht die aufschiebende Wirkung der Klage gegen die Baugenehmigung angeordnet.

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sach- und Streitstandes wird auf den Inhalt der Gerichtsakte dieses Verfahren und des Verfahrens 4 L 735/10 sowie der zu den Gerichtsakten gereichten Verwaltungsvorgänge verwiesen.

    und dem Gebäude der Beigeladenen zu 1. beträgt lediglich 15 m (vgl. BA 1 zu 4 L 735/10 Blatt 2.10, amtlicher Lageplan).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.12.2012 - 7 D 64/10

    Rechtmäßigkeit eines Bebauungsplans i.R.d. Einhaltung des Gebots der

    Dem entsprach das Verwaltungsgericht L. mit Beschluss vom 13. August 2010 - 4 L 735/10 -, und führte u. a. aus, die Denkmalwürdigkeit der Basilika St. H1.

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sach- und Streitstands wird auf den Inhalt der Gerichtsakte, der beigezogenen Akten der rechtskräftig abgeschlossenen Verfahren OVG NRW - 10 A 2037/11 - (VG Köln - 4 K 3146/10 -) und OVG NRW - 10 B 1118/10 - (VG Köln - 4 L 735/10 -) einschließlich der zu diesen Verfahren beigezogenen Verwaltungsvorgänge, der vorgelegten Aufstellungsvorgänge zum streitgegenständlichen Bebauungsplan und dem Bebauungsplan Nr. 6644 Na 1/04 (Nr. 66457/04), der Verwaltungsakten, die die denkmalrechtliche Unterschutzstellung von St. H1.

  • VG Köln, 02.09.2014 - 2 K 2808/13

    Erteilung einer Baugenehmigung für die Errichtung von zwei Wohngebäuden und zwei

    Nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln vom 13. August 2010 (Az.: 4 L 735/10) betreffend die Denkmalwürdigkeit der Basilika St. H3.
  • VG Köln, 31.10.2012 - 4 K 156/11

    Bauvorhaben am Gereonskloster beeinträchtigen nicht den Denkmalschutz

    Der Stadtentwicklungsausschuss der Beklagten nahm die Ausführungen der Kammer in einem anderen Verfahren (Beschluss vom 13. August 2010 - 4 L 735/10 -), wonach die dort streitgegenständliche Baugenehmigung, die die Aufstockung eines Wohngebäudes an der südöstlichen Ecke des Platzes am Gereonskloster betraf, sowie der Bebauungsplan Nr. 66455/06 gegen das Höhenkonzept verstießen, zum Anlass, am 30. September 2010 die Durchführung eines ergänzenden Verfahrens nach § 214 Abs. 4 BauGB zu beschließen.
  • VG Köln, 31.10.2012 - 4 K 3691/11

    Bauvorhaben am Gereonskloster beeinträchtigen nicht den Denkmalschutz

    Der Stadtentwicklungsausschuss der Beklagten nahm die Ausführungen der Kammer in einem anderen Verfahren (Beschluss vom 13. August 2010 - 4 L 735/10 -), wonach die dort streitgegenständliche Baugenehmigung, die die Aufstockung eines Wohngebäudes an der südöstlichen Ecke des Platzes am Gereonskloster betraf, sowie der Bebauungsplan Nr. 00000/00 gegen das Höhenkonzept verstießen, zum Anlass, am 30. September 2010 die Durchführung eines ergänzenden Verfahrens nach § 214 Abs. 4 BauGB zu beschließen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht