Rechtsprechung
   BVerwG, 06.10.1992 - 4 NB 36.92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,555
BVerwG, 06.10.1992 - 4 NB 36.92 (https://dejure.org/1992,555)
BVerwG, Entscheidung vom 06.10.1992 - 4 NB 36.92 (https://dejure.org/1992,555)
BVerwG, Entscheidung vom 06. Januar 1992 - 4 NB 36.92 (https://dejure.org/1992,555)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,555) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer

    Mindestgröße von Baugrundstücken - Planerische Abwägung - Landesrecht - Bundesrecht - Revisibles Landesrecht

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bauplanungsrecht: Festsetzung von Mindestgrößen für Baugrundstücken, Begründungsmangel bei gestalterischer Festsetzung des Bebauungsplans

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Darf als Voraussetzung der Bebaubarkeit eines Grundstücks eine Mindestgröße festgesetzt werden? (IBR 1993, 162)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1993, 2065 (Ls.)
  • NVwZ 1993, 359
  • DVBl 1993, 113
  • DÖV 1993, 260
  • BauR 1993, 56
  • ZfBR 1993, 88
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (40)

  • BVerwG, 05.04.1993 - 4 NB 3.91

    Mindestgröße für Baugrundstücke?

    Sie können durch die Festsetzung einer Mindestgröße zwar intendiert sein, sind jedoch nicht selbst Regelungsgegenstand der bauplanerischen Festsetzung (vgl. BVerwG, Beschluß vom 6. Oktober 1992 - BVerwG 4 NB 36.92 - DVBl. 1993, 113).

    Der Eigentümer ist darauf angewiesen, die bauliche und planungsgerechte Nutzbarkeit seines Grundstücks erst im Zusammenwirken mit anderen Grundeigentümern herzustellen (vgl. BVerwG, Beschluß vom 6. Oktober 1992 - BVerwG 4 NB 36.92 - a.a.O.).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.01.2013 - 2 D 102/11

    Rechtmäßigkeit der Änderung eines Bebauungsplans hinsichtlich der Festsetzungen

    vgl. etwa BVerwG, Beschluss vom 6. Oktober 1992 - 4 NB 36.92 -, BRS 54 Nr. 57 = juris Rn. 4; OVG NRW, Urteile vom 19. Dezember 2011 - 2 D 31/10.NE -, S. 24 des amtlichen Umdrucks, und vom 30. November 2010 - 2 D 138/08.NE -, juris Rn. 109, vom 22. November 2010 - 7 D 1/09.NE -, BRS 76 Nr. 47 = juris Rn. 130, vom 18. Mai 2010 - 10 D 92/08.NE -, juris Rn. 49.

    vgl. BVerfG, Kammerbeschluss vom 19. Dezember 2002 - 1 BvR 1402/01 -, BRS 65 Nr. 6 = juris Rn. 18; BVerwG, Beschluss vom 6. Oktober 1992 - 4 NB 36.92 -, BRS 54 Nr. 57 = juris Rn. 4; OVG NRW, Urteile vom 19. Dezember 2011 - 2 D 31/10.NE -, S. 24 des amtlichen Umdrucks, vom 7. August 2006 - 7 D 67/05.NE -, juris Rn. 67, und vom 7. März 2006 - 10 D 43/03.NE -, BRS 70 Nr. 21 = juris Rn. 51.

  • OVG Niedersachsen, 22.05.2008 - 1 KN 149/05

    Kommunale Entlastungsstraße

    Daher ist das Grundeigentum als Belang in die Abwägungsentscheidung zugunsten betroffener privater Grundstückseigner einzustellen (BVerfG, Urt. v. 15.5.1985 - 2 BvR 397-399/82 -, BVerfGE 70, 35; BVerfG, Beschl. v. 19.12.2002 - 1 BvR 1402/01 -, BauR 2003, 1338) und in hervorgehobener Weise zu berücksichtigen (BVerwG, Beschl. v. 6.10.1992 - 4 NB 36.92 -, BRS 54 Nr. 57; Urt. v. 21.3.2002 - 4 CN 14.00 -, BVerwGE 116, 144; Beschl. v. 4.1.2007 - 4 B 74.06 -, ZfBR 2007, 273).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht