Rechtsprechung
   OLG Hamm, 12.08.1999 - 4 Ss 841/99   

Volltextveröffentlichung

  • Burhoff online

    Aufhebung, fahrlässiger Vollrausch, Beschränkung der Berufung, Unwirksamkeit der Beschränkung, keine ausreichende Beschränkungserklärung, Unrechts- und Schuldgehalt unklar, keine Feststellungen zum subjektiven Tatbestand, lückenhafte Feststellungen, Trunkenheitsfahrt




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Hamm, 02.12.2004 - 3 Ss 477/04

    Strafbefehl; Revision; Beschränkung; Wirksamkeit; Umfang der Feststellungen;

    Die Beschränkung des Rechtsmittels auf den Rechtsfolgenausspruch ist nur statthaft, wenn in dem angefochtenen Urteil die Feststellungen zur Tat so vollständig und umfassend getroffen worden sind, dass der Umfang des gegen den Angeklagten gerichteten Vorwurfs sowohl in objektiver als auch in subjektiver Hinsicht klar umrissen ist (Meyer-Goßner, StPO, 46. Aufl., § 318 Rdnr. 16; OLG Hamm, 4. Strafsenat, Beschluss vom 12.08.1999 - 4 Ss 841/99 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht