Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 05.05.1993 - 5 U 231/92   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1993,3875
OLG Hamburg, 05.05.1993 - 5 U 231/92 (https://dejure.org/1993,3875)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 05.05.1993 - 5 U 231/92 (https://dejure.org/1993,3875)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 05. Mai 1993 - 5 U 231/92 (https://dejure.org/1993,3875)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,3875) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Befreiung des Versicherers von der Leistungspflicht bei grober Fahrlässigkeit des Versicherten; Kurzfristiges Verlassen des Hauses mit dem Wissen vom Vorhandensein noch brennender Kerzen; Unterlassen einer unschwer auszuübenden Vorsichtsmaßnahme

  • RA Kotz

    Für 15 Minuten das Haus verlassen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Adventskranzkerzen für "kurzen" Besuch bei Nachbarn außer Acht lassen ist grob fahrlässig - OLG Hamburg zur grob fahrlässigen Brandverursachung durch brennende Adventskerzen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1994, 1249
  • VersR 1994, 89
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Köln, 19.11.2009 - 9 U 113/09

    Grob fahrlässige Herbeiführung eines Brandschadens

    Er war in keiner Weise unvorhergesehen abgelenkt (so in dem Fall OLG Düseldorf VersR 2000, 1493; vgl. auch BGH VersR 1986, 254; OLG Oldenburg r+s 2000, 425) und hatte hinreichend Überlegungszeit und Veranlassung, die Kerzen durch einfaches Löschen zu sichern, bevor er sich auf das Sofa legte (vgl. OLG Hamburg VersR 1994, 89; OLG Nürnberg r+s 2001, 512; OLG Düsseldorf VersR 1986, 780; OLG Oldenburg r+s 2002, 74; LG Koblenz IVH 2003, 267; AG Neunkirchen r+s 1997, 167; AG St. Goar r+s 1998, 122).
  • LG Berlin, 01.09.1998 - 20 C 511/97

    Beim Kochen die brennenden Kerzen vergessen......

    Der - darlegungsbelastete - Beklagte behauptet unter Berufung auf das Schreiben der Klägerin vom 7. Januar 1997 schlüssig ein grob fahrlässiges Verhalten der Klägerin, weil diese danach eine brennende Kerze in ihrem Wohnzimmer bei geschlossener Türe 30 bis 40 Minuten allein gelassen hat (vgl. auch den Fall OLG Hamburg VersR 1994, 89).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht