Rechtsprechung
   VG Karlsruhe, 25.02.2002 - 6 K 3615/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,8410
VG Karlsruhe, 25.02.2002 - 6 K 3615/00 (https://dejure.org/2002,8410)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 25.02.2002 - 6 K 3615/00 (https://dejure.org/2002,8410)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 25. Februar 2002 - 6 K 3615/00 (https://dejure.org/2002,8410)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,8410) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Zumutbare Benachrichtigung eines Falschparkers über angegebene Mobiltelefonnummer

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 20 Abs 1 VwVG BW, § 21 VwVG BW, § 8 PolG BW, § 42 Abs 4 Nr 314 StVO, § 39 Nr 1044-10 StVO
    Zumutbare Benachrichtigung eines Falschparkers über angegebene Mobiltelefonnummer

  • RA Kotz

    Abgeschleppt trotz Visitenkarte mit Telefonnummer? Rechtswidrig? Ja!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Benachrichtigung eines Falschparkers über angegebene Mobiltelefonnummer

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Parken auf einen gekennzeichneten Behindertenparkplatz; Enfernen eines Fahrzeuges durch ein Abschleppunternehmen; Geltendmachung der Kosten von einer Abschleppmaßnahme; Durchgeführte Abschleppmaßnahme als Ersatzvornahme; Feststellen der Identität des durch das ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VGH Baden-Württemberg, 07.02.2003 - 1 S 1248/02

    Verhältnismäßigkeit von Abschleppmaßnahmen trotz hinterlassener Handynummer

    Auf die Berufung der Beklagten wird das Urteil des Verwaltungsgerichts Karlsruhe vom 25. Februar 2002 - 6 K 3615/00 - geändert.

    das Urteil des Verwaltungsgerichts Karlsruhe vom 25.2.2002 - 6 K 3615/00 - zu ändern und die Klage abzuweisen.

  • VG Berlin, 17.04.2002 - 11 A 408.02

    Straßenverkehrsrecht: Abschleppen trotz Handynummer

    Soweit inzwischen in einigen Entscheidungen (zuletzt VG Karlsruhe, Urteil vom 25. Februar 2002 - 6 K 3615/00 wiedergegeben in einem Artikel des Berliner Tagesspiegel vom 22. März 2002 "Abschlepp-Kummer trotz Handy-Nummer") hiervon abgewichen wird, vermag das Gericht dieser Auffassung nicht zu folgen.
  • VG Aachen, 05.02.2003 - 6 K 2813/00

    Rückerstattung der Kosten des Abschleppens eines auf einem Behindertenparkplatz

    Vor diesem Hintergrund war die Überwachungskraft der Beklagten wegen der ungewissen Erfolgsaussichten weiterer Ermittlungen daher auch nicht verpflichtet, vor der Anordnung der Abschleppmaßnahme weiter zuzuwarten bzw. einen Versuch zu unternehmen, den Fahrer des Fahrzeuges über eine Kontaktaufnahme mit der Klägerin zu benachrichtigen, vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 18. Februar 2002 -3 B 149/01-, a.a.O., und vom 6. Juli 1983 -7 B 182.82-, a.a.O. (jeweils zum Hinterlegen von Adresse und Telefonnummer); vgl. zu ähnlichen Fällen weiter: VG Gießen, Urteil vom 20. September 2002 -10 E 1547/02-; VG Karlsruhe, Urteil vom 25. Februar 2002 -6 K 3615/00- ; VG Hamburg -3 VG 286/2000- (alle juris).
  • VG Köln, 11.07.2002 - 20 K 4112/02

    Ausgestaltung der Kostenpflichtigkeit des Abstellens eines Kraftfahrzeugs (KFZ)

    Die Klägerin ist nämlich im weiteren Verlauf des Widerspruchsverfahrens (zeitnah zur Entscheidung des VG Karlsruhe vom 25. Februar 2002 - Az.: 6 K 3615/00) ohne weitere Aufforderung auf die Sache zurückgekommen, offenbar war ihr also sehr wohl bewusst, dass das Verfahren nicht "aus der Welt" war.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht