Rechtsprechung
   VG Gelsenkirchen, 09.07.2014 - 6a L 911/14.A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,18745
VG Gelsenkirchen, 09.07.2014 - 6a L 911/14.A (https://dejure.org/2014,18745)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 09.07.2014 - 6a L 911/14.A (https://dejure.org/2014,18745)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 09. Juli 2014 - 6a L 911/14.A (https://dejure.org/2014,18745)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,18745) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Dublinverfahren Rechtschutzbedürfnis offensichtliche Unzulässigkeit Klagefrist Verfristung Wiedereinsetzung Nachholung der versäumten Rechtshandlung

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Dublinverfahren; Rechtschutzbedürfnis; offensichtliche Unzulässigkeit; Klagefrist; Verfristung; Wiedereinsetzung; Nachholung der versäumten Rechtshandlung

  • Wolters Kluwer

    Rechtmäßigkeit einer Rechtsbehelfsbelehrung in einem Asylbescheid

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VG Gelsenkirchen, 13.01.2015 - 6a K 2712/14

    Dublin II-Verordnung; Rückführung; Schweiz; Verfristung; Zuständigkeit;

    Auch weitere in der Folge gestellte Eilanträge hat das Gericht mit Beschlüssen vom 27. Mai 2014 (6a L 830/14.A), vom 9. Juli 2014 (6a L 911/14.A) und vom 27. November 2014 (6a L 1071/14.A) abgelehnt.

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sach- und Streitstandes wird auf den Inhalt der Gerichtsakten 6a K 2712/14.A, 6a L 643/14.A, 6a L 830/14.A, 6a L 911/14.A und 6a L 1071/14.A sowie des von der Beklagten vorgelegten Verwaltungsvorgangs ergänzend Bezug genommen.

    Insoweit hat das Gericht bereits im Beschluss vom 9. Juli 2014 im Eilverfahren der Klägerinnen 6a L 911/14.A ausgeführt:.

  • VG München, 27.07.2016 - M 12 S 16.50477

    Abgelehnter Antrag gegen Abschiebungsanordnung nach Bulgarien

    Die bloße Zustellung einer Übersetzung von Bescheid und Rechtsbehelfsbelehrung in einer dem Adressaten ungekannten Sprache führt für sich genommen jedoch nicht dazu, dass die Rechtsbehelfsbelehrung inhaltlich unrichtig oder missverständlich ist, so dass § 58 Abs. 2 VwGO auf diesen Fall keine Anwendung findet (vgl. VG Gelsenkirchen, B. v. 9.7.2014 - 6a L 911/14.A - juris Rn. 6).
  • VG Lüneburg, 15.09.2014 - 5 B 47/14

    Klagefrist in den Fällen des § 34a Abs. 1 AsylVfGDublin-III-Verfahren

    Die Ausnahme gemäß § 74 Abs. 1, 2. Hs. AsylVfG, wonach die Klagefrist auf eine Woche verkürzt ist, wenn ein Antrag nach § 80 Abs. 5 VwGO binnen einer Woche zu stellen ist, greift vorliegend nicht: Der auf § 36 Abs. 3 Satz 1 AsylVfG hinweisende Klammerzusatz verdeutlicht, dass nur in den dort genannten Fällen die Verkürzung der Klagefrist erfolgt (vgl. VG Gelsenkirchen, Beschl. v. 09.07.2014 - 6a L 911/14.A -, juris, Rn. 7; VG Regensburg, Urt. v. 05.03.2014 - RN 4 K 14.39122 -, juris, Rn. 19; VG Aachen, Beschl. v. 07.02.2014 - 4 L 64/14.A -, juris, Rn. 8; VG Ansbach, Urt. v. 08.01.2014 - AN 11 K 13.31110 -, juris, Rn. 23).
  • VG München, 16.01.2017 - M 8 S 16.50931

    Versäumung der Antragsfrist

    Dies ist hier jedoch nicht der Fall und wird vom Antragsteller auch nicht geltend gemacht (vgl. VG München, B. v. 27.7.2016 - M 12 S. 16.50477- juris; VG Gelsenkirchen, B. v. 9.7.2014 - 6a L 911/14.A - juris; OVG des Saarlandes, B.v. 15.1.2001- juris; BVerfG, B. v. 2.6.1992 - 2 BvR 1401/91- juris).
  • VG München, 07.11.2016 - M 8 S 16.50734

    Unzulässige Klage mit Eilantrag im Dublin-Verfahren wegen Fristversäumnis

    Dies ist hier jedoch nicht der Fall und wird vom Antragsteller auch nicht geltend gemacht (vgl. VG München, B.v. 27.7.2016 - M 12 S 16.50477- juris; VG Gelsenkirchen, B.v. 9.7.2014 - 6a L 911/14.A - juris; OVG des Saarlandes, B.v. 15.1.2001- juris; BVerfG, B.v. 2.6.1992 - 2 BvR 1401/91- juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht