Rechtsprechung
   VG Neustadt, 21.05.1992 - 7 L 1271/92.NW   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,7749
VG Neustadt, 21.05.1992 - 7 L 1271/92.NW (https://dejure.org/1992,7749)
VG Neustadt, Entscheidung vom 21.05.1992 - 7 L 1271/92.NW (https://dejure.org/1992,7749)
VG Neustadt, Entscheidung vom 21. Mai 1992 - 7 L 1271/92.NW (https://dejure.org/1992,7749)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,7749) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Umfang der Berechtigung zur Durchführung von Schaustellungen in Unterhaltungseinrichtungen; Voraussetzungen für die Rechtmäßigkeit der Durchführung eines "Zwergenweitwurfs" in einer Discothek; Anforderungen an das Vorliegen der entwürdigenden Behandlung eines Menschen; ...

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Zwergenwerfen ist menschenunwürdig

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1993, 952 (Ls.)
  • NVwZ 1993, 98
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BSG, 06.05.2009 - B 11 AL 11/08 R

    Arbeitsvermittlung - keine Pflicht der Bundesagentur für Arbeit Bordellbetreibern

    Indes stehen beide Grundrechte unter dem Vorbehalt der verfassungsmäßigen Ordnung (Art. 2 Abs. 1 GG) bzw kollidierenden Verfassungsrechts (vgl Jarras/Pieroth, Kommentar zum GG, 8. Aufl, Art. 12 RdNr 41; VG Neustadt, Beschluss vom 21. Mai 1992 - 7 L 1271/92.NW - NVwZ 1993, 98, 100 - zur Berufsfreiheit bei einem so genannten Zwergenweitwurf; Rädler, DÖV 1997, 109, 112).
  • VG Neustadt, 08.03.2006 - 4 L 180/06

    "Fun-Games": Untersagung bei fehlender Bauartzulassung

    Rechtsgrundlage für die Anordnung der Antragsgegnerin an die Antragstellerin zu 2), in der Gaststätte des Antragstellers zu 1) es zu unterlassen, sämtliche Spielgeräte mit Abgabe von Token sowie die Token-Manager samt den Chipkartensystemen, mit denen der Einsatz zurück gewonnen werden kann (sog. Fun Games), zu betreiben und weitere Spielgeräte aufzustellen, ist nach Auffassung der Kammer die über § 31 GastG entsprechend anwendbare Vorschrift des § 15 Abs. 2 Satz 1 GewO (vgl. auch Hess. VGH, GewArch 2005, 255 ; Bay. VGH, GewArch 2005, 119; VG Sigmaringen, Urteil vom 21. September 2005 - 1 K 1650/04 - VG Neustadt, NVwZ 1993, 98; der VGH Baden-Württemberg, GewArch 2003, 248 sieht dagegen § 33 c Abs. 1 Satz 3 GewO i. V. m. der polizeilichen Generalklausel als Rechtsgrundlage an).
  • AG Düsseldorf, 02.12.2015 - 270 F 223/14

    Annahme als Kind durch Adoption bei Zeugung des Kindes im Wege der

    Die Würde des Menschen ist ein objektiver, unverfügbarer Wert, auf dessen Beachtung der einzelne nicht wirksam verzichten kann (BVerwG, Urteil v. 15.12.1981 - 1 C 232/79 -, NJW 1982, 664; VG Neustadt, Beschluss v. 21.05.1992 - 7 L 1271/92 -, NVwZ 1993, 98).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht