Rechtsprechung
   LG Berlin, 23.03.2012 - 96 O 126/11   

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Schleichwerbung auf Online-Game Plattform

  • wbs-law.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Animierte Werbung auf Internetseiten für Kinder kann unlauter sein

  • ra-plutte.de (Kurzinformation)

    Schleichwerbung gegenüber Kindern in Onlinegame

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Verschleierte Werbung gegenüber Minderjährigen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Verschleierte Internet-Werbung ggü. Minderjährigen wettbewerbswidrig

  • antiquariatsrecht.de (Kurzinformation)

    Schleichwerbung auf Online-Game Plattform

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Verschleierte Werbung auf Internetportal für Kinder -

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Werbung im Internet gegenüber Minderjährigen muss als solche erkennbar sein

  • onlinehaendler-news.de (Kurzinformation)

    Adventskalender: Rechtstipp des Tages am 8. Dezember

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Animierte Werbung auf Internetseiten für Kinder kann unlauter sein

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Unternehmen darf Kinder nicht mit Hilfe eines Spiels im Internet auf Werbeseiten locken - Verschleierte Werbung auf Internetportal für Kinder

Besprechungen u.ä.

  • wbs-law.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Animierte Werbung auf Internetseiten für Kinder kann unlauter sein

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Köln, 12.04.2013 - 6 U 132/12

    Wettbewerbswidrigkeit von Werbung in einem Spieleportal für Kinder

    Daher sind bei diesem nach § 3 Abs. 2 S. 3 UWG besonders schutzbedürftigen Adressatenkreis besondere, strengere Anforderungen an die erforderliche deutliche Trennung zwischen redaktionellem Teil und bezahlten Anzeigen zu stellen (vgl. OLG Frankfurt vom 04.08.2009 - 6 U 101/09 - Rn. 3, zitiert nach juris; LG Berlin vom 23.03.2012 - 96 O 126/11 -, BeckRS 2012, 17274; Frank a.a.O. Rn. 23; Köhler a.a.O. Rn. 3.21a).

    Angesichts dessen ist nicht sichergestellt, dass der von der auffälligen grafischen Gestaltung der Bannerwerbung angezogene kindliche Nutzer die textliche Kennzeichnung als Werbung wahrnimmt, bevor er das Werbebanner anklickt und weitere Informationen über das beworbene Produkt- oder Dienstleistungsangebot erhält (vgl. LG Berlin GRUR-RR 2011, 332 [333]; vom 23.03.2012 - 96 O 126/11 -, BeckRS 2012, 17274; im Ergebnis auch OLG Frankfurt a.a.O.).

  • KG, 15.01.2013 - 5 U 84/12

    "Klick und wirf zurück"

    Die Berufung der Antragsgegnerin gegen das Urteil der Kammer für Handelssachen 96 des Landgerichts Berlin vom 23. März 2012 - 96 O 126/11 - wird zurückgewiesen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht