Rechtsprechung
   AGH Baden-Württemberg, 07.08.2008 - AGH 25/2008, AGH 25/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,31659
AGH Baden-Württemberg, 07.08.2008 - AGH 25/2008, AGH 25/08 (https://dejure.org/2008,31659)
AGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 07.08.2008 - AGH 25/2008, AGH 25/08 (https://dejure.org/2008,31659)
AGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 07. August 2008 - AGH 25/2008, AGH 25/08 (https://dejure.org/2008,31659)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,31659) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • BRAK-Mitteilungen

    Fachanwalt - Untätigkeit bei der Verleihung einer Fachanwaltsbezeichnung

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2008, 274

  • Anwaltsblatt

    § 223 BRAO
    Bearbeitungsdauer von fünf Monaten für Fachanwaltsantrag zu lang

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 42

    § 223 BRAO
    Fachanwalt - Untätigkeit bei der Verleihung einer Fachanwaltsbezeichnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    § 223 Abs. 2 BRAO
    Eine Bearbeitungszeit von 5 Monaten für die Bearbeitung eines Fachanwaltsantrags ist zu lang

Papierfundstellen

  • AnwBl 2008, 713
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • AGH Nordrhein-Westfalen, 02.05.2011 - 1 AGH 85/10

    Fachanwaltsantrag: Arbeitsproben auch in elektronischer Form?

    Mit Schreiben vom 13.07.2010 teilte der Kläger der Beklagten mit, er habe vom Berichterstatter noch nichts gehört und von dessen Kanzlei erfahren, dass dieser für 3 Wochen in Urlaub sei; er wies auf eine Entscheidung des Anwaltsgerichtshofes Baden-Württemberg vom 07.08.2008 - AGH 25/08 - NJW Spezial 2008, 702 hin, der zufolge eine 3-Monatsfrist für die Bescheidung bestehe, die nur bei zureichenden Gründen überschritten werden dürfe.
  • LG Köln, 09.08.2011 - 5 O 69/11

    Die Verzögerung der Erteilung eines Fachanwaltstitels für Medizinrecht stellt

    Über den Antrag des Klägers vom 28.04.2010, der am 29.04.2010 bei der Beklagten einging, ist ohne zureichenden Grund nicht innerhalb von 3 Monaten entschieden worden (vgl. § 32 Abs. 2 FAO n.F.; Anwaltsgerichtshof Stuttgart, AGH 25/2008, Beschluss vom 07.08.2008).
  • AGH Berlin, 27.10.2011 - II AGH 7/11
    Solche kommen bei kammerinternen Engpässen regelmäßig nicht in Betracht (vgl. AGH Baden-Württemberg, AnwBl 2008, 713).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht