Rechtsprechung
   VG Augsburg, 04.03.2009 - Au 4 K 08.330   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,24488
VG Augsburg, 04.03.2009 - Au 4 K 08.330 (https://dejure.org/2009,24488)
VG Augsburg, Entscheidung vom 04.03.2009 - Au 4 K 08.330 (https://dejure.org/2009,24488)
VG Augsburg, Entscheidung vom 04. März 2009 - Au 4 K 08.330 (https://dejure.org/2009,24488)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,24488) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Vermutung der waffenrechtlichen Unzuverlässigkeit bei einer Verurteilung zu einer Strafe von mindestens 60 Tagessätzen wegen einer vorsätzlichen Tat (hier: Vorteilsgewährung, § 333 Abs. 1 StGB;Gesetzgeberischer Handlungsspielraum;Voraussetzungen einer Ausnahme von der ...

  • Wolters Kluwer (Leitsatz und Volltext)

    Erforderliche Zuverlässigkeit bezüglich einer Waffenbesitzkarte bei einer rechtskräftigen Verurteilung wegen einer vorsätzlichen Straftat bis zu einer Geldstrafe von mindestens 60 Tagessätzen und Verstreichen von fünf Jahren seit rechtskräftiger Verurteilung; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • bayern.de PDF (Pressemitteilung)

    Widerruf waffenrechtlicher Erlaubnisse und Ungültigkeitserklärung eines Jagdscheins rechtmäßig

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Ein Jäger darf nicht bestechen!

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VerfGH Bayern, 11.07.2011 - 75-VI-10

    Widerruf waffenrechtlicher Erlaubnisse

    Die Verfassungsbeschwerde richtet sich gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Augsburg vom 4. März 2009 Az. Au 4 K 08.330 sowie die Beschlüsse des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 12. Januar 2010 Az. 21 ZB 09.1171 und vom 27. April 2010 Az. 21 ZB 10.228.
  • VG Hamburg, 24.06.2010 - 4 K 3611/09

    Widerruf einer waffenrechtlichen Erlaubnis nach vorsätzlicher Straftat - zu den

    Ausnahmefälle liegen beispielsweise nicht vor bei einmaligen Verurteilungen zu Geldstrafen von 60 Tagessätzen wegen Nötigung nach § 240 StGB (OVG Lüneburg, Urt. v. 16.12.2008, 11 LB 31/08, juris), wegen Betruges nach § 263 StGB (VG Würzburg, Urt. v. 2.4.2009, W 5 K 08.1328, juris) und wegen Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt gemäß § 266 a Abs. 1 StGB (VG München, Beschl. v. 8.1.2004, M 7 S 03.6134, juris), von 70 Tagessätzen wegen uneidlicher Falschaussage gemäß § 153 StGB (VG Sigmaringen, Urt. v. 31.1.2005, 2 K 978/04, juris), von 80 Tagessätzen wegen Bankrotts nach § 283 Abs. 1 Nr. 7 Buchst. b, Abs. 6 StGB (OVG Münster, Beschl. v. 25.10.2007, 20 A 1881/07, juris) und von 90 Tagessätzen wegen der Verbreitung pornographischer Schriften nach § 184 StGB (VG München, Beschl. v. 8.7.2004, M 7 S 04.3261, juris) und wegen Vorteilsgewährung gemäß § 333 Abs. 1 StGB (VG Augsburg, Urt. v. 4.3.2009, Au 4 K 08.330, juris).
  • VG Augsburg, 26.05.2008 - Au 4 S 08.339

    Geldstrafe von 90 Tagessätzen wegen Vorteilsgewährung; Widerruf von Jagdschein

    Zur Ergänzung des Sachverhalts wird Bezug genommen auf die Gerichtsakte (auch Au 4 K 08.330), die vorgelegten Verwaltungsakten und die Ermittlungsakten der Staatsanwaltschaft ... (Bd. IV, ...).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht