Rechtsprechung
   BFH, 27.03.2007 - I B 63/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,13197
BFH, 27.03.2007 - I B 63/06 (https://dejure.org/2007,13197)
BFH, Entscheidung vom 27.03.2007 - I B 63/06 (https://dejure.org/2007,13197)
BFH, Entscheidung vom 27. März 2007 - I B 63/06 (https://dejure.org/2007,13197)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,13197) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis

    FGO § 115 Abs. 2 Nr. 1; ; FGO § 115 Abs. 2 Nr. 2; ; FGO § 116 Abs. 5 Satz 2

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    DBA-Schweiz (1992) Art. 4, Art. 15 Abs. 1 S. 1
    DBA-Schweiz; Mittelpunkt der Lebensinteressen

  • datenbank.nwb.de

    Mittelpunkt der Lebensinteressen im abkommensrechtlichen Sinne; Vernehmung eines ausländischen Zeugen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Einbeziehung von Einkünften nach dem Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweizerischen Eidgenossenschaft zur Vermeidung der Doppelbesteuerung auf dem Gebiete der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen (DBA-Schweiz 1992) in die Bemessungsgrundlage ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFH/NV 2007, 1656
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • FG Baden-Württemberg, 10.06.2008 - 11 K 10/07

    Dienstreisen eines Grenzgängers in den Ansässigkeitsstaat keine Nichtrückkehrtage

    aa) Nach der Rechtsprechung des BFH ist geklärt, dass der Mittelpunkt der Lebensinteressen jedenfalls dann in einem bestimmten Staat liegt, wenn zu diesem Staat erstens die deutlich engeren persönlichen Beziehungen und darüber hinaus gewichtige wirtschaftliche Beziehungen bestehen und vorhandene wirtschaftliche Beziehungen zu einem anderen Staat nur gegenwartsbezogen sind und sich voraussichtlich abbauen werden (BFH-Urteil vom 31. Oktober 1990 I R 24/89, Sammlung der amtlich veröffentlichten Entscheidungen des BFH -BFHE- 163, 411, BStBl II 1991, 562; BFH-Beschluss vom 27.03.2007 I B 63/06, Sammlung der amtlich nicht veröffentlichten Entscheidungen des BFH -BFH/NV- 2007, 1656).

    Zu den einzelnen Tatbestandsmerkmalen hat der Bundesfinanzhof (BFH) mehrfach Entscheidungen getroffen (z.B. BFH-Urteile vom 23. Oktober 1985 I R 274/82, BFHE 145, 48, BStBl II 1986, 133; in BFHE 163, 411, BStBl II 1991, 562; BFH-Beschlüsse vom 17. Juli 2002 I B 119/01, BFH/NV 2002, 1600; vom 27. März 2007 I B 63/06, BFH/NV 2007, 1656).

  • FG Hamburg, 12.06.2008 - 5 K 81/06

    Doppelbesteuerungsabkommen: Mittelpunkt der Lebensinteressen im Sinne des Art. 4

    Danach kommt es darauf an, welcher der beiden Orte unter Abwägung der persönlichen und wirtschaftlichen Beziehungen als der bedeutungsvollere anzusehen ist (Wassermeyer in Debatin/Wassermeyer, Doppelbesteuerung, Art. 4 MA Rz 70; vgl. BFH Urteile vom 23.10.1985 I R 274/82, BFHE 145, 48, BStBl II 1986, 133; vom 31.10.1990 I R 24/89, BFHE 163, 411, BStBl II 1991, 562; Beschluss vom 27.03.2007 I B 63/06, BFH/NV 2007, 1656).
  • FG Nürnberg, 19.05.2016 - 4 K 351/14

    Freistellung von aus Kapitalanlagen in der Schweiz bezogenen Zinsen und

    Zu den einzelnen Tatbestandsmerkmalen hat der Bundesfinanzhof mehrfach Entscheidungen getroffen (vgl. Beschluss vom 28.11.2007 I B 79/07, [...]Rechtsprechung; Urteile vom 23.10.1985 I R 274/82, BStBl II 1986, 133 , vom 31.10.1990 I R 24/89, BStBl II 1991, 562 , vom 17.07.2002 I B 119/01, BFH/NV 2002, 1600 und vom 27.03.2007 I B 63/06, BFH/NV 2007, 1656 ).
  • FG Baden-Württemberg, 27.09.2012 - 3 K 994/09

    Pflicht zur Mitwirkung hinsichtlich des Nachweises der Grenzgängereigenschaft -

    Zu den einzelnen Tatbestandsmerkmalen hat der BFH mehrfach Entscheidungen getroffen (s. die Entscheidungen vom 28. November 2007 I B 79/07, juris; vom 23. Oktober 1985 I R 274/82, BStBl II 1986, 133; vom 31.Oktober 1990 I R 24/89, BStBl II 1991, 562; vom 17. Juli 2002 I B 119/01, BFH/NV 2002, 1600; vom 27. März 2007 I B 63/06, BFH/NV 2007, 1656).
  • FG Baden-Württemberg, 23.07.2014 - 2 K 2067/11

    Grenzgänger - Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit bei Arbeitgeber mit Sitz im

    Nach der Rechtsprechung des BFH liegt der Mittelpunkt der Lebensinteressen jedenfalls dann in einem bestimmten Staat, wenn zu diesem Staat erstens die deutlich engeren persönlichen Beziehungen und darüber hinaus gewichtige wirtschaftliche Beziehungen bestehen und vorhandene wirtschaftliche Beziehungen zu einem anderen Staat nur gegenwartsbezogen sind und sich voraussichtlich abbauen werden (BFH-Urteil vom 31. Oktober 1990 I R 24/89, BFHE 163, 411, BStBl II 1991, 562; BFH-Beschluss vom 27. März 2007 I B 63/06, Sammlung der amtlich nicht veröffentlichten Entscheidungen des BFH -BFH/NV- 2007, 1656).
  • FG Hamburg, 11.09.2012 - 2 K 23/12

    Verfassungsmäßigkeit der Besteuerungszuweisung bei Leiharbeitnehmerschaft nach

    Danach kommt es darauf an, welcher der beiden Orte unter Abwägung der persönlichen und wirtschaftlichen Beziehungen als der bedeutungsvollere anzusehen ist (vgl. BFH Urteile vom 23.10.1985 I R 274/82, BStBl II 1986, 133; vom 31.10.1990 I R 24/89, BStBl II 1991, 562; Beschluss vom 27.03.2007 I B 63/06, BFH/NV 2007, 1656; Wassermeyer in Debatin/Wassermeyer, Doppelbesteuerung, Art. 4 MA Rn 70).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht